25.07.14 08:51 Uhr
 2.084
 

USA: Porzellanpuppen mit Gesichtszügen ihrer Töchter vor Häusern der Eltern gefunden

Elf Porzellanpuppen wurden vor den Häusern von acht Familien in San Clemente im Bundesstaat Kalifornien gefunden. Acht der Puppen sollen angeblich die gleichen Gesichtszüge aufweisen, wie die knapp 10 Jahre alten Töchter der Hausbewohner.

Die besorgten Eltern der Grundschülerinnen informierten die Behörden. Die Puppen wurden eingesammelt, um sie auf ihre Herkunft zu untersuchen.

Der Sheriff von Orange County, Jeff Hallock, sagte dazu, dass zwar keine direkte kriminelle Handlung vorliege, aber das Einbeziehen von Kindern in dem Vorfall auf jeden Fall behördliche Ermittlungen rechtfertigen würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Puppe, Porzelan
Quelle: ktla.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apokalypse: Die Welt "soll" im Oktober 2017 explodieren
Virginia: Zwei Frauen mit sechs Kilo Pferdepenissen in Saftbehältern erwischt
Hermes-Bote liefert Paket bei Nachbar "Keine Werbung" ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2014 09:52 Uhr von TinFoilHead
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
TERRORISTEN!!!!!
Oder Putin wars!!!!!
Wer sonst???????
Lol

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
25.07.2014 10:07 Uhr von omar
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Also unheimlich wäre mir das auch, wenn ich dort wohnen würde.
Klingt wie der Anfang eines Grussel-Thrillers.
Die Mädels sind vielleicht im Visier einen Spinners.
Der Spinner ist der Hausmeister! :P
Kommentar ansehen
26.07.2014 02:34 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Erinnert mich irgendwie an Coraline.
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
28.07.2014 11:47 Uhr von sooma
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bevor die "Schwanz-Ab!"-Fraktion aufschäumt: Was der "Autor" in der News nicht erwähnt, ist, dass man schon festgestellt haben will, von wem die Puppen waren:

"...eine weibliche Erwachsene, die in der Gemeinschaft lebt und dort die Kirche besuchte, soll die Puppen als Geschenke auf die Veranden der Mädchen gelegt haben."

Auch vorher wurde schon Kinderspielzeug (wahrscheinlich auch von ihr) gefunden.

Auch der Titel der Quelle gibt das schon ganz klar zu verstehen:

"Woman Placed Porcelain Dolls in Front of 8 O.C. Families’ Homes as Gesture of ‘Goodwill’"

[ nachträglich editiert von sooma ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?