24.07.14 20:06 Uhr
 651
 

Auch über drei Monate nach dem Support-Ende setzen viele User noch auf Windows XP

Der Support für Windows XP wurde im April eingestellt, aber auch in den Wochen danach hatte dies kaum Auswirkungen auf die Nutzerzahlen des beliebten Betriebssystems (ShortNews berichtete).

Fast vier Monate nach dem Support-Ende setzt noch immer eine Vielzahl der Nutzer auf das Betriebssystem Windows XP, das inzwischen fast 13 Jahre alt ist.

Laut den jüngsten Ergebnissen hat die Nutzeranzahl für Windows XP seit April nur geringfügig mit einem Prozent nachgelassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Ende, User, Windows XP, Beliebtheit, Support
Quelle: hardwareluxx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Und es läuft immer noch - Windows XP wird 15 Jahre alt
Windows 10 hat mehr Nutzer als Windows XP
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2014 20:09 Uhr von Tuvok_
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Auch wenn Microsoft es geschafft hat mit ihren NAG Screens etc tatsächlich beim Standard Dau für Panik zu sorgen, was sich merklich in den Verkaufzahlen an Win 7 und 8 Maschinen bei uns niederschlug, alter von Windows XP hin oder her, mit einem halbwegs aktuellen Browser wie Chrome ist Win XP auch im Netz noch halbwegs sicher. Viele brauchen nicht mehr.
Kommentar ansehen
24.07.2014 20:31 Uhr von ms1889
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
hmm, win8 ist keine alternative... da zB treiber eine ms signatur haben müssen und dann noch der trojaner: shop...usw...

microsoft...schaft es nicht auch schwache pc hardware, oder ältere system zu unterstüzen, da die win8/8.x gui zu viele resourcen frist.
ohne diese klickibunti gui wäre win8/8.x 50% leistungsfähiger...

was mich immer wundert...alle wollen angeblich weniger energie verbrauchen...aber kaufen son schrott, der energiehungrig ist und green lable gar nicht verdient.

ein moderner pc verbraucht etwa 3x soviel energie als ein älterer pc den es zum erscheinen von xp gab, bei genau der selben (?) software!

da läuft bei hard und software entwicklern was gewaltig falsch!

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
24.07.2014 20:37 Uhr von ms1889
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
p.s.: als ich meinen neuen pc baute...der genau die gleiche leistung hat wie mein "alter" am3+..brauchte ich anstatt 500w netzteil...ein 1000w netzteil... wie gesagt die hardware leistet nix mehr!
Kommentar ansehen
24.07.2014 20:50 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Warum soll ich auch meinen alten Laptop wegeerfen, nur weil der auf XP läuft und von 7 oder 8 eh nicht richtig unterstützt werden würde?

Das Ding benutz ich eh nur im Urlaub wenn ich unterwegs bin und mit dem heimischen netzwerk wird der auch nicht verbunden. Also Null Gefahr für meinen Hauptrechner. Und auf dem Laptop sind keine gefährdeten Daten, wenn mal von Zugangsdaten für Foren mit Zufallspasswörtern absieht.
Kommentar ansehen
24.07.2014 22:04 Uhr von Tuvok_
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ms1889
schreibt in Sachen PC nur Müll und scheint absolut keinen Plan von der Materie zu haben... Er labert rum wie ein 13 Jähriger der sich freut mal einen PC gebaut zu haben.
Kommentar ansehen
24.07.2014 23:26 Uhr von ms1889
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Tuvok_

ich baue seit 30 jahren pcs für firmen... als station oder als büro pc...

ich bin auch keine 13...ich bin studierter dr. und mitte 60 ;)

gut nen 750watt hätte auch gereicht ;)

500w sind mit 15 belegten usb anschlüssen und 2 graf kart und 4 pci karten...wirklich sehr knapp ;)

für ne spiele station is 500w vieleicht sehr ausreichend...aber ich arbeite ernsthaft mit meinem "ding".

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
24.07.2014 23:30 Uhr von Katerle
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
rechner mit xp
und er läuft und läuft und läuft
:)
Kommentar ansehen
24.07.2014 23:32 Uhr von ms1889
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
p.s.: ich sage nicht das xp tot ist...ich habe hier etliche laufen...sogar noch einen mit win 3.11...


man sollte sich nicht von einer firma vorschreiben lassen was man macht...aber die "schafe" hier scheinen das zu tun!

xp hat weiterhin seinen einsatz sin...


und bastb...
ich mache zB datenrettung mit einem uralt pc mit dos...weil einige dateisystem dinge über win/livewin nicht machbar sind.


und ich benutze auf meinem "allgemein" rechner win7 ultimate x64 ;)


weil xp keinen sin für dich macht...heist das nicht das es unbrauchbar ist.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
24.07.2014 23:47 Uhr von Justus5
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Eigentlich ist eine migration doch kein hexenwerk mehr. Es gibt preiswerte Tools dafür:
http://www.speicherguide.de/...
Kommentar ansehen
25.07.2014 10:08 Uhr von gugge01
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Auch wenn es gewisse Leute nicht begreifen wollen.

XP ist Industriestandart !

Da zählten keine bunten Bilder und Event-App’s sondern schlicht und ergreifend Funktionsstabilität auf preiswerter Hardware und das alle Fehler benannt sind damit sie in den Maschinen und Anlagenprogrammen umgangen werden können.
Kommentar ansehen
25.07.2014 10:36 Uhr von daiakuma
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Funktionsstabilität?
Aber nit mit Windows XP, mein Freund!

Gut, die XP-DAUs merken ihren Fehler, nicht umgestiegen zu sein, noch früh genug!

@ms1889:

Dein Schreibstil und deine Ausdrucksweise geben eine recht archaische Denkweise wieder. Entweder, weil Du tatsächlich schon so alt bist, wie Du schreibst, oder aber irgendwann aufgehört hast, Dich in dem Bereich IT weiterzubilden. Ob studiert oder nicht. Das hat rein gar nichts zu sagen.
Ich vermute auch, Du bist einer von den "Usern", die anderen Usern helfen. Die, mit dem sogenannten "gefährlichen Halbwissen", wie wir es nennen, bescheren uns ITlern massig Arbeit. Ich bekomme das tagtäglich mit. Dann hat mal "n Kollege" "da was am PC gemacht, dann lief es wieder".
Den Doktor hast Du jedenfalls nicht in irgendeinem technischen Bereich, sonst würdest Du anders schreiben.
Und vor allem diese Smileys weg lassen. Die kratzen ganz nebenbei an deiner Seriosität.

Und wie BastB die Netzteile schon korrekt zuordnete:
Aktuelle Hardware IST heute sparsamer und leistungsfähiger als jemals zuvor! Das ist eine unumstößliche Tatsache.

Wer 1000 W haben muss, MUSS damit zwangsläufig irgendeinen Malus kompensieren wollen. Oder er befeuert 2 Rechner gleichzeitig.

Mein Rechner bspw. kommt mit einem 550 W, 80+ Bronze zurecht. Da frisst ein FX8350 und eine GTX670 Phantom das Brot. 6 Festplatten und ein paar beleuchtete Lüfter tun ihren Dienst. Einen Zusammenbruch hatte ich aber nicht. Und das System habe ich selbst zusammengestellt und assembliert. Läuft rund seit 1 Jahr.
- Und das alles mit Windows 7 natürlich.

[ nachträglich editiert von daiakuma ]
Kommentar ansehen
25.07.2014 12:19 Uhr von SHA-KA-REE
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ach ms1889, wo kann man denn neuerdings den Doktortitel durch ein Studium erwerben? Ein 60jähriger studierter Doktor der in seiner Freizeit Cracks entwickelt und PCs mit 1000W-Netzteilen zusammenbastelt. Nee Du, lass mal!

>microsoft...schaft es nicht auch schwache pc hardware, oder ältere system zu unterstüzen, da die win8/8.x gui zu viele resourcen frist.

Was für ein Quark.

>ohne diese klickibunti gui wäre win8/8.x 50% leistungsfähiger...

Die GUI von Windows 8 ist farbig, ja - aber weil der Computer farbige Flächen statt grauen Flächen anzeigt verbraucht er nicht mehr Energie. Diesen Trugschluss höre ich immer wieder, aber dadurch wird es nicht wahrer. Zudem wirkt man auch nicht professioneller wenn man eine monochrome Arbeitsumgebung nutzt.

Auf aufwändige Effektspielereien wurde bei Windows 8 bewusst verzichtet, und deshalb sind mit Windows 8 auch Geräte mit einem deutlich geringeren Energieverbrauch möglich als mit Windows 7. Sicher könnte man da weiter optimieren, aber 50% sind so dermaßen unrealistisch, dass es einem beim Lesen schon weh tut.

XP hat sowieso keine annähernd aktuellen energiespartechniken und ist abgekündigt und Geschichte - darüber brauchen wir nicht mehr reden.

>was mich immer wundert...alle wollen angeblich weniger energie verbrauchen...aber kaufen son schrott, der energiehungrig ist und green lable gar nicht verdient.

Das mag sein, aber das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun.

>ein moderner pc verbraucht etwa 3x soviel energie als ein älterer pc den es zum erscheinen von xp gab

Das ist so pauschal gesagt schlicht Unsinn. Damals hat Energiesparen niemanden interessiert, und die Energiespartechnik war wesentlich weniger ausgereift. Heute lassen sich sehr effiziente und sehr kleine Systeme bauen, die sehr wenig Abwärme erzeugen und deutlich unter 50W Leistungsaufnahme haben (so was gab es damals schlichtweg nicht). Aber natürlich sind diese Systeme nicht für jeden Anwendungsfall leistungsfähig genug.

>bei genau der selben (?) software!

Also wer jetzt noch dieselbe Software verwendet wie zum Erscheinen von XP tut mir Leid. Die aktuellen Systeme sind aber unter Garantie durch die Bank effizienter als Systeme aus der Zeit der Jahrtausendwende. D.h. aber natürlich nicht, dass sehr leistungsfähige PCs heute nicht auch deutlich mehr Energie verbrauchen können. Nur haben sie eben auch ein Vielfaches der Leistung, und sind unterm Strich noch immer deutlich effizienter.
Kommentar ansehen
27.07.2014 13:43 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wie sagt der relaxte Systemadmin: Never change a running system.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Und es läuft immer noch - Windows XP wird 15 Jahre alt
Windows 10 hat mehr Nutzer als Windows XP
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?