24.07.14 14:02 Uhr
 7.089
 

Hannover: Mieter sitzen tagelang bei brütender Hitze in Hochhaus fest

In einem 11-stöckigen Hochhaus in Hannover haben die Mieter sprichwörtlich "die Schnauze voll". Grund dafür: Seit Tagen funktioniert in dem Hochhaus der Fahrstuhl nicht.

Deshalb sind viele Mieter in ihren Wohnungen geradezu gefangen. So zum Beispiel eine junge Mutter, die den Kinderwagen nicht die Treppen hinunter bekommt und deshalb mit ihren Kindern nicht hinaus kann.

"Ich bin Asthmatikerin, mein Mann gehbehindert. Ich würde zwar runterkommen - aber kann nicht so viele Treppen steigen" so eine andere Mieterin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hannover, Hitze, Mieter, Hochhaus
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2014 14:06 Uhr von Jlaebbischer
 
+26 | -5
 
ANZEIGEN
Dieses BILD!!!

Bei dem Newsbild braucht man nicht mehr auf die Quelle schauen, das kann nur die BLÖD sein!
Kommentar ansehen
24.07.2014 14:08 Uhr von Dracultepes
 
+41 | -3
 
ANZEIGEN
Nein sie sitzen nicht fest.

Das ist auch nichts himmelschreiend ungerechtes was da passiert. Wenn ein Ersatzteil erst herbeigeschafft werden muss, dann muss man nunmal warten.

Thats life!
Kommentar ansehen
24.07.2014 14:10 Uhr von blade31
 
+34 | -5
 
ANZEIGEN
Bild präsentiert Kevin-Ricardo, Jaqueline und Mutter Männdieh

So ein Schwachsinn

Wie können die jetzt überhaupt überleben? Einkaufen, Arbeiten gehen?

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
24.07.2014 14:26 Uhr von HorrorHirn
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Die Hütte steht im Canarisweg ... der Eigentümer ist die GAGFAH. Zwei extrem schlimme Konstellationen. Ein Wunder, dass dort noch keine Fassadenteile abgefallen sind.
Kommentar ansehen
24.07.2014 14:38 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blade31:

"Wie können die jetzt überhaupt überleben? Einkaufen, Arbeiten gehen?"

Im Quellartikel gibts noch mehr Bilder...
Kommentar ansehen
24.07.2014 14:46 Uhr von TinFoilHead
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ist die Treppe auch ausser Betrieb? Es würde sich bestimmt jemand finden, der diese RTLs vorm Verhungern rettet...
Kommentar ansehen
24.07.2014 14:46 Uhr von opheltes
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Wie haben Menschen nur frueher gelebt ohne Fahrstuhl?
Kommentar ansehen
24.07.2014 14:53 Uhr von Jolly.Roger
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Die würden wohl auch auf einer Rolltreppe bei Stromausfall stundenlang stehen und "verhungern"....

In einem Hochhaus gefangen bei "brütender" Hitze? Gehts noch alberner?

Anscheinend funktioniert nicht nur der Aufzug nicht, auch sämtliche Fenster und Türen lassen sich nicht mal kippen und die Treppe sowie der gesunde Menschenverstand ist auch "außer Betrieb".

Ich bin froh, dass meine Ururururgroßeltern in einem Haus ohne Aufzug gelegt haben, sonst wäre ich wohl jetzt nicht da....
Kommentar ansehen
24.07.2014 14:56 Uhr von seth0s
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ opheltes
Sie hatten Lehmhütten ;)

Nein hast Recht. :D
Kommentar ansehen
24.07.2014 15:07 Uhr von quade34
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn sie in den Urlaub fahren, dann nur in eine absolute Ebene. Was machen die eigentlich im Bad? Bei dieser Unbeweglichkeit kommen die doch nicht einmal in die Duschtasse.
Kommentar ansehen
24.07.2014 15:22 Uhr von Phyroad
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Für uns Jungen Leute sollte es kein Problem sein aber mein Großvater ist 87 Jahre alt und der hat leider schon Probleme in sein 1 OG zu kommen.
Kommentar ansehen
24.07.2014 15:26 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
"... aber mein Großvater ist 87 Jahre alt und der hat leider schon Probleme in sein 1 OG zu kommen."

Glaube ich, aber bei diesem Hochhaus scheinen plötzlich alle gehbehindert oder lungenkrank zu sein, zumindest vor der Kamera. Von Adipositas ganz zu schweigen...
Kommentar ansehen
24.07.2014 15:29 Uhr von Airstream
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Köstlich amüsiert über die Fotos aus der Quelle! Das ist DIE neue Elite unseres Landes XD
Kommentar ansehen
24.07.2014 16:12 Uhr von sputnik66
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.07.2014 17:08 Uhr von Perisecor
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@ sputnik66

Warum zieht so jemand dann in einen so hohen Stock? Bei Feuer etc. wäre nicht mal eine Flucht möglich.
Kommentar ansehen
24.07.2014 18:01 Uhr von Biblio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manchmal geht das Leben seltsame Wege ... und es könnte durchaus sein, dass die Familie, die dort "festsitzt" von großem Unglück verschont bleibt, welches auf der Strasse geschehen wäre ...
Kommentar ansehen
24.07.2014 18:05 Uhr von Shalanor
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Last den Aufzug aus! Wenn die weg sind juckt das keinen
Kommentar ansehen
24.07.2014 18:19 Uhr von sputnik66
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Perisecor

nicht jeder hat das Glück eine Erdgeschoss Wohnung zu bekommen, habe selber drei Jahre im zweiten Stock gewohnt obwohl ich Sauerstoff Patient bin, bei Feuer oder sonstigen Unglücken hätte ich ganz gepflegt die Arschkarte gehabt.
Kommentar ansehen
24.07.2014 18:48 Uhr von Azureon
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Also die 3 sehen nicht so aus als könnten sie nicht laufen.
Kommentar ansehen
24.07.2014 19:33 Uhr von Frantisek
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und die Mutter mit dem Kinderwagen wohnt in dem 11-stöckigen Hochhaus in Hannover mit Kind allein, weil Sie auch keinen Nachbarn fragen kann, ob er Ihr hilft den Kinderwagen ins EG zu bringen und später wieder in die andere Richtung. Armes Kind, das eine solch hilflose Mutter hat.
Kommentar ansehen
24.07.2014 21:31 Uhr von Daffney
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
In meinem Haus gibt es nicht einmal einen Aufzug und dabei wohne ich im ersten von zwei Stockwerken!
Kommentar ansehen
24.07.2014 22:36 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von "Festsitzen" kann nun mal keine Rede sein.

Als Zivi habe ich mal mit mehreren Leuten zusammen eine Frau mitsamt ihrem Elektrorollstuhl Treppen hinuntergetragen, weil man sich entschlossen hat, in einem Ärztehaus mal eben mit Wartungsarbeiten am Aufzug anzufangen ohne irgendjemand Bescheid zu geben.
Möglich ist also viel.

Ach ja: ist BILD in den 11. Stock gegangen, um sich selbst ein Bild von der Lage zu machen?
Kommentar ansehen
25.07.2014 01:11 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Perisecor,
bei einem Haus dieser Höhe kann man wohl davon ausgehen, daß eine bauordnungsgemäße Feuerschutztreppe vorhanden ist...
Kommentar ansehen
25.07.2014 08:13 Uhr von Perisecor
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ mort76

Natürlich, aber wenn jemand aus gesundheitlichen Gründen kaum oder gar nicht laufen kann, dann nützt ihm die Treppe wenig.


Wahrscheinlich sind die ganzen Gebrechen aber auch urplötzlich nicht so schlimm wenn es um was geht. Einer hat´s ja schon festgestellt: Für kaum laufen können und für Asthma scheint´s mit dem Kindermachen ganz gut zu klappen.
Kommentar ansehen
25.07.2014 08:16 Uhr von Berundo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Ich bin Asthmatikerin, mein Mann gehbehindert. Ich würde zwar runterkommen - aber kann nicht so viele Treppen steigen"

Oh man, mit so einer Genkombination will ich nicht gestraft sein als Kind.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?