24.07.14 12:36 Uhr
 636
 

Flug MH17: Kreditkarten eines Passagiers wurden nach Absturz mehrmals benutzt

Die Witwe eines Passagiers von Flug MH17 hat sich gezwungen gesehen, alle Kreditkarten ihres Mannes sperren zu lassen. Sie bemerkte nach dem Absturz, dass die Kreditkarten mehrmals benutzt wurden. Die Buchungen wurden in der Ukraine getätigt.

Cameron D. stammte aus Südafrika und war Pilot eines Rettungshubschraubers. Er war erst vor Kurzem nach Malaysia ausgewandert und lebte dort mit seiner Ehefrau und zwei Kindern. Er war mit einem britischen Pass unterwegs, als Flug MH17 abstürzte.

Der Bericht über die Kreditkartennutzung scheint die anderen Geschichten über Kreditkartennutzungen anderer Passagiere, beantwortete Handy-Anrufe und durchwühlte Gepäckstücke erneut zu bestätigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Absturz, Flug, Passagier, Kreditkarte, MH17, Benutzung
Quelle: news24.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2014 13:11 Uhr von Trallala2
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@schraegervogel

Man nennt es Paranoia. Ich hab noch letztens mit einer Person darüber gesprochen. Es fängt oft langsam an, eigentlich harmlos. Und im Grunde erscheint alles logisch. Man ist sogar richtig stolz drauf wie schlau man ist, weil man das Dahinter überblickt, die Verschwörung. Es ist aber Paranoia. Etliche Leute sind nur leicht paranoid, bei einigen steigert sich das immer mehr. Andere müssen sich sogar behandeln lassen. Einige werden es im Leben nie wieder los.

Vergiss also nicht - zwischen gesunder Skepsis und Paranoia ist ein schmaler Grad.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid
Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?