24.07.14 12:31 Uhr
 199
 

Autobahn 10: Geisterfahrer fährt frontal in ein anderes Auto - beide Fahrer sterben

Auf der Autobahn 10 nahe Potsdam hat sich ein schrecklicher Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein unbeteiligter Familienvater sein Leben verlor.

Ein 49-jähriger Geisterfahrer war frontal in das Auto eines 57-jährigen Mannes gefahren. Die Polizei geht davon aus, dass der Geisterfahrer Selbstmord begangen hat.

Beide Fahrer konnten nur noch tot aus den völlig zerstörten Autos geborgen werden. Der 57-Jährige hinterlässt einen erwachsenen Sohn und eine Frau. Der Geisterfahrer einen zehnjährigen Jungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Unfall, Fahrer, Autobahn, Selbstmord, Geisterfahrer
Quelle: arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2014 12:35 Uhr von Hirnfurz
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, stimmt ja nicht ganz. Beteiligt war der Familienvater ja, wenn auch unfreiwillig.

Tragisch das ganze, ich werde nie verstehen, warum man sich nicht einfach umbringen kann, wenn man unbedingt will, ohne dabei andere Personen in Mitleidenschaft zu ziehen.
Kommentar ansehen
24.07.2014 13:02 Uhr von Exilant33
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn in so einer Situation einem Selbstmörder alles egal ist, bin Ich dennoch der Meinung das man soviel Verstand walten lassen muss, Unbeteiligte raus zu halten! Hätte er lieber Tabletten genommen und wer in die Wanne gestiegen als einen anderen noch mit zu reißen, jämmerlicher Versager!
Kommentar ansehen
24.07.2014 13:22 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt so viele Möglichkeiten, Geisterfahrer am auffahren auf die Autobahn zu hindern, warum werden die nicht endlich genutzt.

Lieber zwei zerstörte Felgen am Auto des Geisterfahrer, weil er gegen eine Barriere knallt, als so etwas!
Kommentar ansehen
24.07.2014 13:41 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Es würde doch vollkommen reichen, wenn man technisch daran gehindert wird, überhaupt auf die Autobahn draufzufahren.

Zum Beispiel durch Barrieren die hochgehen, wenn jemand falsch drauffährt oder die klassischen Reifenschlitzer, die nur runterklappen, wenn man von der richtigen Seite her drauffährt.
Kommentar ansehen
24.07.2014 14:11 Uhr von ted1405
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer:

... und wenn unser Staat einige Milliarden in die passenden, technischen Bauten investieren sollte und Einfahrsperren an jeder Autobahnauffahrt realisiert wurden, dann erklärst Du mir bitte nochmal, was genau einen Selbstmörder davon abhalten sollte, kurzerhand mitten auf der Autobahn zu wenden ...

Ein solcher Schutz hilft lediglich gegen versehentliches, falsches Auffahren auf Autobahnen. Suizidal veranlagte Personen werden aber leider, so traurig es ist, immer einen Weg finden, sich auf solchen Wegen umzubringen ...
Warum man andere mit in den Tod reißen muss ... ich werde es wohl niemals verstehen. :-/
Kommentar ansehen
24.07.2014 14:59 Uhr von ted1405
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hibbelig:
Es bringt nur absolut gar nichts gegen die, welche sich auf diese Art bewusst das Leben nehmen wollen. Die wenden dann halt einfach direkt auf der Autobahn oder biegen vom Beschleunigungsstreifen kurzerhand nach links ab ...

Den Selbstmörder kann man schlecht aufhalten. Allerdings könnte man die restlichen Autofahrer schneller vor der Gefahr warnen. Denkbar wäre z.B. eine automatische Fahrtrichtungserkennung einzurichten und - beim Erkennen eines Geisterfahrers - sofort den restlichen Verkehr mittels entsprechender Warnzeichen zu stoppen / zu informieren.
Aber auch die Idee ist absolut nicht neu. Vor Jahren hatte mal jemand etwas entwickelt, was kurzerhand auf die normalen Straßenpfosten aufgesetzt oder integriert werden hätte können.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?