24.07.14 12:16 Uhr
 583
 

Datenbank der Europäischen Zentralbank von Hackern geknackt

Die Website-Datenbank der Europäischen Zentralbank (EZB) wurde von Hackern geknackt.

20.000 E-Mail-Adressen sind nun in den Händen der Hacker, die die Notenbank damit auch erpressen wollen.

Die Unbekannten wollen dafür Geld haben, die Polizei hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen. Passwörter werden von der EZB nun zurückgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: EZB, Erpressung, Datenbank, Zentralbank, Hacken, Knacken
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2014 12:42 Uhr von Appz
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
zu schön! einfach nur schön! wieder ein beweiß dafür das man sich "sicherheit" nicht erkaufen kann!

würde man hacker nicht immer sofort illigalisieren...

https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
24.07.2014 13:08 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Richtig so! Einer muss ja mal anfangen damit, das Geld der Bürger den Bankstern wieder zu entreissen!

Besser Hacker besitzen dies dann, als die Bankster!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?