24.07.14 11:43 Uhr
 258
 

Angst vor sexuellen Übergriffen - Indien führt Frauen-Busse ein

Mehr Schutz für Frauen in Indien: Zehn Busse fahren jetzt in der Stadt Guwahati, in denen nur Frauen einsteigen dürfen. So seien sie nicht mehr den ständigen Belästigungen - wie etwa Angrapschen und Anstarren - ausgesetzt.

Zum Einsatz kommen ausschließlich Kontrolleurinnen und Helferinnen in den Bussen. Allein die Busfahrer seien vorübergehend noch Männer. Derzeit würden Fahrerinnen ausgebildet werden. In der Hauptstadt Neu Dehli gibt bereits spezielle Busse und U-Bahn-Abteile für Frauen.

Viele Inderinnen fühlen sich durch die zahlreichen sexuellen Attacken in den vergangenen zwei Jahren bedroht. Daher suchen sie geschützte Räume auf, oder stellen zum Beispiel bei Schulbussen sicher, dass eine weibliche Begleitperson an Bord ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden