24.07.14 10:26 Uhr
 2.663
 

Horror-Exekution in den USA: Mörder stirbt erst nach zwei Stunden Todeskampf

Die Hinrichtung des verurteilten Mörders Joseph Wood (†55) mit einer experimentellen Giftmixtur dauerte in einem Gefängnis in Florence (US-Staat Arizona) zwei Stunden lang.

Der Delinquent wurde mit einer neuen Kombination zweier Präparate hingerichtet. Doch laut seinen Anwälten röchelte er eine Stunde und 40 Minuten lang. Wood schnappte immer wieder nach Luft.

Die Qualen dauerten so lange, dass seine Anwälte während der verpfuschten Hinrichtung einen Richter ersuchten, den Horror zu beenden. Doch kurz darauf wurde Wood für tot erklärt. Die Panne lässt die weltweite Debatte um die US-Todesstrafe wieder aufleben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bauernebel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Mörder, Horror, Todesstrafe, zwei, Exekution, Giftmischung
Quelle: amerikareport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Rechtsextremist fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2014 10:28 Uhr von Kaseoner13
 
+35 | -44
 
ANZEIGEN
Oh ein Mörder hat gelitten.Eine Runde Mitleid für einen Arsch!
Kommentar ansehen
24.07.2014 10:32 Uhr von fuxxa
 
+23 | -15
 
ANZEIGEN
Wäre schön, wenn die Mörder des Mörders genauso leiden werden.
Karma is a bitch ;)
Kommentar ansehen
24.07.2014 10:33 Uhr von blade31
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Morphium Tropf voll aufdrehen... warum macht man das nicht?
Kommentar ansehen
24.07.2014 10:34 Uhr von dajus
 
+28 | -6
 
ANZEIGEN
Denkt mal über die Todesstrafe nach:
Wenn nur ein Einziger unschuldig hingerichtet wird, so ist der Staat ebenso als Mörder darzustellen....
Kommentar ansehen
24.07.2014 10:37 Uhr von ghostinside
 
+20 | -5
 
ANZEIGEN
Willkommen im Mittelalter. Demnächst einfach den Bauch aufschneiden und kopfabwärts ausbluten lassen. Man, man, man...
Kommentar ansehen
24.07.2014 11:08 Uhr von PakToh
 
+18 | -7
 
ANZEIGEN
Mein Gott sind hier schwachmaten am Kommentieren.

Ihr wollt also jemanden leiden sehen? - Dann nehmt selber Gift und schaut in den Spiegel!

Mir ist es relativ egal wessen er verurteilt wurde und auch unter der Subjektiven Meinung, dass Kidnerschänder nicht genug leiden können, darf eine Staatlich angeordnete Hinrichtung nicht qualvoll ausgeführt werden, da:
1. der Täter im Zweifel immer noch zu unrecht verurteilt worden sein könnte. Und wenn er dann stirbt, dann bitte schnell und schmerzlos.
2. wir uns - Sorry, einige Menschen sich zumindest dahingehend von den Tieren unterscheiden, dass sie sowohl Intellekt, als auch Mitgefühl und charakterliche Größe haben und sich nict auf das Niveau eines gemeinen Mörders hinab begeben.

Aber leider zeigt mir Shortnews jeden Tag, dass ich an dem Punkt die Menschheit wohl doch um einiges überschätze und die Anzahl dieser Menschen um ein vielfaches kleiner ist, als ich mir erhoffe...
Kommentar ansehen
24.07.2014 11:10 Uhr von PakToh
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@Mister-L Ok, dann sollte der Staat dich als erstes hinrichten, du stirbst doch, wie du gerade sagst, gerne dafür, dass vielleicht irgendwann einmal ein Mörder mit hingerichtet werden könnte...

Die Blödheit des Menschen ist unantastbar...

PS: Danke @Hibbelig - bringst es sehr schön auf den Punkt!

[ nachträglich editiert von PakToh ]
Kommentar ansehen
24.07.2014 11:18 Uhr von Hallominator
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich fasse es einfach nicht. Ist das jetzt schon die dritte oder sogar vierte Hinrichtung innerhalb eines Jahres, bei der eine andere Methode nicht wie geplant funktioniert hat? Warum machen die sowas?
Kommentar ansehen
24.07.2014 11:56 Uhr von Maverick Zero
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn schon die Todesstrafe, dann so etwas wie Kopf abhacken, pfählen, ausweiden, o.ä.
Hauptsache es fliesst Blut und ist grausam anzusehen.

Dann entspräche das optische Bild zumindest der Handlung.
Denn bei jeder Hinrichtung stirbt ein Mensch. Das ist grausam. Das ist ekelhaft.


Wer Menschen töten will soll auch die Brutalität darin sehen müssen.
Kommentar ansehen
24.07.2014 12:06 Uhr von sv3nni
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
einfach guillotine - ist billiger und schneller
Kommentar ansehen
24.07.2014 12:07 Uhr von LuCiD
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
recht so. nichts anderes hat das schwein verdient!
Kommentar ansehen
24.07.2014 12:22 Uhr von fox.news
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Mister-L
"Wenn nur ein einziges Opfer dadurch vermieden wird ist es gerechtfertigt."

inwiefern sollte die Todesstrafe denn Opfer vermeiden? die Strafe wird schließlich erst NACH einer begangenen Tat ausgesprochen.

außer du sprichst davon, daß der Täter nicht mehr frei herumläuft: aber dann wäre eine Haftstrafe bzw. anschließende Sicherheitsverwahrung genauso effektiv, ohne die Möglichkeit eines Todesurteils gegen einen möglicherweise Unschuldigen.
Kommentar ansehen
24.07.2014 12:32 Uhr von FredDurst82
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@PakToh

vollste Zustimmung.

Ich bin auch absolut für die Todesstrafe, sobald einer zu 100% überführt ist natürlich - dann aber halt so schnell es geht weg mit dem und gut ist. Sobald es irgendwelche Zweifel gibt, muss man das natürlich berücksichtigen, aber wenn es klar ist, dass einer Leute vergewaltigt und/oder umgebracht hat, dann hat er jegliches Recht auf ein weiterleben in meiner Welt vertant. Abschaum gehört halt weg und mir ist sowas 100000x lieber, als wenn er nach 25 Jahren (oder wann auch immer) wieder auf freien Fuß kommt - davon hat keiner was.


Nochmal, natürlich nur, wenn der Täter zu 100% schuldig ist.
Kommentar ansehen
24.07.2014 13:26 Uhr von ms1889
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
daran läst sich wieder beweisen, das amerikaner an sich gewaltätig, sadistisch und asozial sind.

das system der usa hat nix mit freiheit, demokratie oder rechtstaatlichkeit zu tun.. mit chrislichen handeln auch nicht, da schon in der bibel steht: das der mensch nicht der richter sein darf (bei mord) (steht irgendwo bei matheus evangelium)...da sich die usa gern auf das "neue testament" berufen...sehe ich da ein mörder im staatsdienst (hänker)...der eh in der hölle enden wird.
Kommentar ansehen
24.07.2014 13:32 Uhr von magnificus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
dajus
"Wenn nur ein Einziger unschuldig hingerichtet wird, so ist der Staat ebenso als Mörder darzustellen.... "

Definiere Mord!
"Mord steht allgemein für ein vorsätzliches Tötungsdelikt"

Somit muss der Delinquent nicht mal unschuldig sein um die Todesstrafe als Mord ebenfalls zu definieren!

Schlimm schlimm. Sitzen da nicht auch Hinterbliebene? Wollen die das? Kann ich mir nicht vorstellen.
Kommentar ansehen
24.07.2014 13:37 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
,,
daran läst sich wieder beweisen "
RICHTIG MS1889, denn wie wir laut dir alle wissen, gibt keine Bewegungen, die GEGEN die Todesstrafe sind, gibt es keine immer weniger Staaten, die sich darauf berufen im Verlauf der letzten 100 Jahre und natürlich auch hier auf SN keinerlei Forderung nach drakonischen Strafen für Schwerverbrecher, die (um deine Logik aufzugreifen) alle DEUTSCHEN als ,,gewalttätig, sadistisch und asozial" kennzeichnen würden.


,,)...da sich die usa gern auf das "neue testament" berufen"
Richtig und da komplette Argumentation abseits vom stupiden Rassismus fehlt gehen wir laut deiner Logik einfach davon aus, dass es in den USA nur bibeltreue Christen gibt.

So einfach kann ein inhumanes Weltbild sein bei über 300 Millionen Individuen.

Nicht Fehler innerhalb der Nation, sondern ein abstruser Beweis, dass ,,Amerikaner" so seien.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
24.07.2014 13:42 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@magnificus
Nein Mord steht nicht für ein vorsätzliches Tötungsdelikt. Damit wäre Totschlag mit Vorsatz automatisch Mord.


Mord ist es nur wenn Mordmerkmale erfüllt sind, sonst ist es Totschlag.
Kommentar ansehen
24.07.2014 16:24 Uhr von Patreo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
,,Wie schwer ist es denn für eine Mehrheit, die Todesstrafe LANDESWEIT abzuschaffen?"
Weil dort Abstimmungen auf Bundesebene stattfinden.
Schauen wir uns das mal an, wo es in den USA keine Todesstrafe mehr gibt:

Nicht abgeschafft, aber keine Todesstrafe seit 1976 vollgestreckt:

34. South Dakota
35. New Hampshire
36. New Jersey

Die Bundesstaaten, die die Todesstrafe abgeschafft haben sind:

37. Norht Dakota
38. Minnesota
39. Wisconsin
40. Iowa
41. Michigan
42. West Virginia
43. Vermont
44. Maine
45. Massachusetts
46. Rhode Island
47. Alaska
48. Hawaii

Bundesstaaten, in denen die Todesstrafe als verfassungswidrig erklärt wurde:

49. Kansas
50 New York

Rechnet man die Bevölkerung dieser Staaten zusammen ergeben sich über 76 865 000 Menschen.
Bei einer Bevölkerung von über 317 Millionen ergibt das knapp 1/4 bei über 24 Prozent. Das ist nicht die Mehrheit. Sicherlich. Es gibt Statistiken die auch eine Mehrheit der Bevölkerung zeigen für die Todesstrafe. Aber dadurch ALLE Amerikaner verurteilen, wie bei MS1889?

Und wir reden nur von den Staaten, die die Todesstrafe nicht anwenden oder als verfassungswidrig erklärt haben.
In den Staaten, wo es die Todesstrafe gibt, gibt es auch Initiativen dagegen, womit ich es äußerst fraglich finde, wenn MS1889 bei über 317 Millionen Menschen massenhaft von negativen und unmenschlichen Eigenschaften ausgehen kann, nur weil jemand Amerikaner ist (ähnliches macht MS1889 ja auch über die Juden, welche Ethnie wäre als nächste dran?)

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
24.07.2014 17:38 Uhr von Patreo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja der Stand ist mir bekannt. Nochmals
,,Nein, das zeigt nur noch mehr, wie wenig "human" diese Land und seine Einwohner sind,"
Nicht ALLE Amerikaner sondern einige Bewegungen im Land.
Dadurch ist nicht jeder Amerikaner asozial und sadistisch.

,,Jeder Bayer wusste vorher, dass in Deutschland die Todesstrafe verboten "
Nach der selben Logik wären alle Deutschen Barbaren, weil wir Waffenlieferungen an Diktaturen erlauben, extremistische und antidemokratische Gruppierungen nicht verbieten oder scheinbar doppelte Standards bei Verurteilungen anwenden

,,Barbaren! Ich hab langsam genug von meinem ehemaligem Traum, außerdem mögen die keinen von uns, warum zeichnen die sonst jedes Gespräch (seit den 80ern), jede Email (seit den späten90ern) und sonst alles (seit kurzem) auf?"
Wer die? Du willst behaupten 317 Millionen Amerikaner mögen keinen von uns? Touristen, Mischehen, freundschaftliche Beziehungen, interkulturelle Vereine und Austausch?

Bist du sicher, dass du nicht Regierung und Bevölkerung durcheinander bringst?

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
24.07.2014 21:42 Uhr von magnificus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dracultepes

Nicht jeder Totschlag mit Vorsatz ist Mord, klar.
Aber Mord hat auf jeden Fall den Vorsatz als eines seiner Merkmale. Ohne Vorsatz, sicher keinen Mord. Nichts anderes meinte ich.
Und in diesem Fall hier trifft das auf jeden Fall zu!

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
25.07.2014 09:59 Uhr von Kaseoner13
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also bitte, wurden die Opfer gefragt ob sie human sterben wollen? Was sollte man sonst mit jemanden machen der Kinder schändet oder Frauen tötet oder oder...zu Tode streicheln?
Kommentar ansehen
25.07.2014 10:34 Uhr von Dreamwalker
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Schattentaucher: Auch Japan hat noch die Todesstrafe. Ein Land dessen Bildungsdurchschnitt in der Bevölkerung überdurchschnittlich hoch ist.

Your argument ist invalid !

Nur, weil ein Teil Shortnews-Trolle amifeindlich ist heisst das nicht, dass das Volk dumm und primitiv ist. Dumm und primitiv sind Kommentare wie deine.

Mehr als die Hälfte der u.s. - amerikanischen Bevölkerung ist übrigens gegen die Todesstrafe.
Kommentar ansehen
26.07.2014 20:18 Uhr von Shalanor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oh ein Mörder brauchte länger zum sterben? Ganz ehrlich mich juckt das nicht. Wegen mir kann man Mörder öffentlich ausstellen mit Kinderschändern und jeder der will kriegt nen Knüppel und kann drauf einschlagen bis se ihr Hirn auskotzen.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?