24.07.14 10:19 Uhr
 304
 

Paraguay: Zoll findet bei einem jugendlichen Fußballteam 400 Kilogramm Marihuana

An der Grenze zu Chile wurde der Bus von einem jugendlichen Fußballteam aus Paraguay von Zöllnern untersucht. Auch Spürhunde waren im Einsatz.

400 Kilogramm Marihuana fanden die Grenzbeamte in dem Bus. Die Jugendliche wurden vier Tage festgehalten. Dann konnten sie wieder zu ihren Angehörigen zurück.

Die Eltern und Betreuer der jungen Fußballer waren von einem Mann gelinkt worden. Dieser hatte ihnen erzählt, das zu einem Fußballturnier nach Chile fahren würde. Der Fahrer, eine weibliche Begleitperson und der Ersatzfahrer wurden verhaftet.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fund, Marihuana, Kilo, Zoll, Paraguay, Fußballteam
Quelle: sportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?