23.07.14 21:57 Uhr
 678
 

Fußball: Pro-palästinensische Demonstrationen beim Testspiel vom Maccabi Haifa

Im österreichischen Bischofshofen standen sich der französische Klub OSC Lille und der israelische Verein Maccabi Haifa gegenüber.

Kurz vor Ende der Partie gab es pro-palästinensische Demonstrationen. Einige Zuschauer stürmten den Platz und legten sich mit einem israelischen Spieler an.

Es gab eine kurze Auseinandersetzung, welche aber Spieler, Betreuer und Sicherheitskräfte schnell beenden konnten. Der Schiedsrichter brach die Partie nach den Vorfällen ab. Die Akteure von Haifa wurden unter Polizeischutz aus dem Stadion geführt. Es gab keine Verletzten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Testspiel, Maccabi Haifa
Quelle: sport1.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2014 23:00 Uhr von RickJames
 
+14 | -13
 
ANZEIGEN
@blubb42
Leute die auf einen Fußballplatz rannten und dabei niemanden verletzten sind jetzt also Terroristen, ja? Und das Beste was dir einfällt, ist es der Menschengruppe die damals Opfer eines Völkermordes war, selbigen zu empfehlen weil das ja nicht so schlimm war. Bist du ein Troll oder wirklich so dumm?

[ nachträglich editiert von RickJames ]
Kommentar ansehen
23.07.2014 23:45 Uhr von RickJames
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@Olli_Koenigs
Du solltest mal versuchen mit diesem Schlag von Menschen über das was sie da schreiben zu reden. Die meisten von ihnen denken das sie gerade eben die beste Idee aller Zeiten hatten auf die vorher nur noch keiner gekommen ist.
Und alle die den Genius in ihrem tollem Plan nicht zu würdigen wissen haben entweder "keine Ahnung", "kennen den Islam nicht so gut wie sie" oder sind einfach nur "ein Haufen dummer Gutmenschen".
Kommentar ansehen
24.07.2014 00:02 Uhr von RickJames
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@Olli_Koenigs
Und wie schaffst du es, das zeitlich alles zu organisieren? Stell ich mir sehr anstrengend vor. ;)
Kommentar ansehen
24.07.2014 09:18 Uhr von EddieBeton
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Diese tollen Muslime verstecken sich in den Ländern der Ungläubigen. Die Männer könnten im Gazastreifen ein Gewehr in die Hand nehmen, Frauen und Kinder Attentate verüben.
Aber lieber sich in sicheren Ländern daneben benehmen.
Kommentar ansehen
24.07.2014 09:29 Uhr von Maverick Zero
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Olli_Koenigs
"Ich bin hier ja auch (lt. Aussage der Schlechtmenschen) Moslem, Jude, Türke, Hebräer, schwul, Frau (und natürlich auch "Gutmensch") .... "

Oh, das passt gut! Ich bin nach Ansicht der SN-Kommentatoren Nazi!
Wir sollten uns zusammentun :-D
Kommentar ansehen
24.07.2014 09:29 Uhr von Ich_denke_erst
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Für mich ist das Perversion pur.
Der Führer der Hamas sitzt bequem in seinem Asyl in Oman und ruft zum Kampf auf. Warum ist er nicht an vorderster Front und kämpft?
Diese Spirale der Gewalt wird nicht zu durchbrechen sein. Der Aufruf der Politiker zu einer Waffenruhe ist Schwachsinn, den genau diese Politiker haben bisher keine Lösung gefunden. Raketen auf ein anderes Land geht gar nicht.
Ich bin auch ein Gegne rder israelischen Bodenangriffe, allerdings de rMeinung dass sie es jetzt zuende bringen sollen.
Ein Waffenstillstand nützt gar nichts, dann geht es in zwei - drei Jahren wieder los.

Beim Sport hat die Politik nichts verloren. Einen Platz stürmen und Spieler zu attackieren geht gar nicht.
Kommentar ansehen
24.07.2014 11:41 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Leute die auf einen Fußballplatz rannten und dabei niemanden verletzten sind jetzt also Terroristen, ja?"

http://www.sport1.de/...


Naja, als freundlichen Demonstranten würde ich den Typen ja nicht unbedingt bezeichnen...
Kommentar ansehen
24.07.2014 14:09 Uhr von kleinstadt_dorf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Vorredner

Könntet ihr diese Kinderkacke endlich sein lassen und euch wie Männer verhalten?

@Thema

Ich als fußballbegeisterter kann sagen dass Maccabi Haifa ein israelischer Klub ist welcher seit Jahren einen Dreck auf den israelisch-palästinensischen Konflikt gibt und Juden und Moslems vereint.
Kommentar ansehen
24.07.2014 14:44 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aha, für mindestens einen User scheint ein Kick eine normale freundschaftliche Begrüßung zu sein....auch schön....

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?