23.07.14 15:50 Uhr
 505
 

Lebensmitteldrucker - Alaska Airline druckt Pfannkuchen für Passagiere

Passagiere der Alaska Airline können seit neuestem in dem Board Room der Fluggesellschaft Pfannkuchen aus einem 3D Drucker bestellen.

Der Lebensmitteldrucker funktioniert auf Knopfdruck und druckt und backt Pfannkuchen in Sekundenschnelle aus.

3D Drucker für Lebensmittel könnten sich auch in Flugzeugen durchsetzen, denn sie sind platzsparend und können frische Speisen schnell und lecker zubereiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Airline, Alaska, Pfannkuchen
Quelle: trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2014 16:14 Uhr von Berundo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Solangsam bekomm ich immer mehr Angst vor der Zukunft... Ich will doch einfach nur frisches, von Hand zubereitetes Essen essen, und nicht ein zusammengepanschtes Zeug aus nochmehr Chemie und Plastik fressen...
Kommentar ansehen
23.07.2014 16:37 Uhr von TomHao
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Berundo: Dann wirst du wohl bei Mutti zu Hause essen müssen :)
Kommentar ansehen
23.07.2014 21:02 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
LOL

Mein Lieblings-3D-Drucker ist und bleibt die Softeis-Maschine.....heißt nur jetzt eben anders...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?