23.07.14 15:01 Uhr
 563
 

USA: Häftlinge bekommen neue Kleidung wegen Erfolg einer Netflix-Serie

Sheriff William Federspiel hat beschlossen, dass die Häftlinge in seinem Gefängnis neue Kleidung bekommen. Statt den gewohnten orangefarbenen Overalls, gibt es künftig nur noch schwarzweißgestreifte Häftlingskleidung.

Grund für den Kleiderwechsel ist der Erfolg der Netflix-Serie "Orange Is The New Black". Angeblich würden viel Zuschauer es "cool" finden, wie die Insassen aus der Serie rumzulaufen. Sie würden die orangefarbenen Häftlingsoveralls überall tragen.

Der Sheriff möchte nicht durch die Stadt gehen, und sich fragen müssen, ob er nun einen Häftling oder einen Fan der Serie vor sich hat. Bis Jahresende sollen alle Häftlinge im County mit der neuen Kleidung ausgestattet sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Serie, Erfolg, Kleidung, Netflix
Quelle: news.sky.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
"Rogue One - A Star Wars Story" - das erwartet uns
Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2014 15:18 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Die Daltons lassen Grüssen ;)

P.S. in den USA auf offner Strasse in Häftlingskleidung herumlaufen...

Zählt das eigendlich schon zu Suicide by Cop?

[ nachträglich editiert von Jlaebbischer ]
Kommentar ansehen
23.07.2014 15:49 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jlaebbischer

Das ist ähnlich wie uns die Freigänger bloß nicht ganz so locker wie bei uns.

Häftlinge die sich gut führen, und nur relativ geringe Strafen haben, werden in den USA zur Öffentlichkeitsarbeit eingeteilt.

Sie dürfen sich im engen Rahmen frei bewegen, und reinigen öffentliche Anlagen, Straßengräben etc. Meist unter Aufsicht eines bewaffneten Wächter.

Gab ne Menge Berichte schon im TV darüber.

Stadt muss man in der News aber nicht als Großstadt sehen, sondern eher als ländliche Kleinstadt. Meist sind es Städte wo die meisten Einwohner direkt oder indirekt von Gefängnis abhängig sind.

Gruß

BIGPAPA

ps. : Ich finde das System übrigens gut.
Kommentar ansehen
23.07.2014 16:15 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist mir klar.

Mit dem Suicide by Cop meinte ich eher, dass Hinz und Kunz im Häftlingsoverall mitten über die Hauptstrasse spazieren, ein Cop sie sieht, aber nicht erkennt, dass es sich nicht um echte Sträflingskleidung handelt und dann entsprechechende Massnahmen ergreift. Und die können ja nach Cop und Verhalten der "Verdächtigen" schon mal Tötlich enden...
Kommentar ansehen
23.07.2014 16:21 Uhr von TinFoilHead
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gabs zu Zeiten von NWA und Co schonmal, diese Diskussion, langweilig...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?