23.07.14 15:00 Uhr
 4.925
 

Anwalt legt Mandat nieder: Gustl Mollath könne nicht zwischen Freund und Feind trennen

Derzeit läuft das Wiederaufnahmeverfahren zum Fall Gustl Mollath und heute hat dessen Anwalt überraschend sein Mandat niedergelegt.

Grund war wohl Mollaths Unzufriedenheit mit den Zeugen, die er anders ausgewählt hätte. Er wollte auch Zeugen laden lassen, die über seine erhobenen Schwarzgeld-Vorwürfe sprechen sollten, doch dies ist nicht Teil des Prozesses.

Sein Verteidiger Gerhard Strate erklärte nun, Mollath sei momentan nicht in der Lage "zwischen Freund und Feind zu unterscheiden”. Er habe durch Mollaths Kritik auch die Annahme, dass dieser ihm nicht mehr vertraue.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Freund, Anwalt, Feind, Mandat, Gustl Mollath
Quelle: regensburg-digital.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gustl Mollath zeigt Klinik an: Bruder verstarb nach angeblicher Misshandlung
Bruder von Gustl Mollath starb unter mysteriösen Umständen in der Psychiatrie
Fall Gustl Mollath: Psychiatrieskandal wird verfilmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2014 15:36 Uhr von PakToh
 
+35 | -6
 
ANZEIGEN
Wer so lange in der Nervenheilanstallt verbringen muß ohne etwas zu haben bekommt dort schon seine Erkrankung ganz von alleine...

Bei dem was ihm wiederfahren ist wäre es schwierig keinen Verfolgungswahn zu bekommen.

Macht die Sache nicht besser, für keine der Seiten, aber es ist nachvollziehbar.
Kommentar ansehen
23.07.2014 16:02 Uhr von Maverick Zero
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Sehe ich auch so.
Die Zeit in der Anstalt hat ihm mit Sicherheit nicht gut getan.
Kommentar ansehen
23.07.2014 16:02 Uhr von TinFoilHead
 
+33 | -7
 
ANZEIGEN
Gustl Mollath könne nicht zwischen Freund und Feind trennen

Wie soll er das denn auch noch können, nach dem, was er erleben musste???
Kommentar ansehen
23.07.2014 16:11 Uhr von Trallala2
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Dazu muss man nicht mal bekloppt sein. Es reicht in der Regel wenn man lange Zeit allen Menschen misstraut. Da wird auch ein ganz normaler Mensch mit der Zeit etwas gaga. Man weiß dann wirklich nicht mehr wem man noch vertrauen kann.
Kommentar ansehen
23.07.2014 16:32 Uhr von HumancentiPad
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Der Fall Mollath ist ein Skandal was anderes kann man nicht dazu sagen.
Und wenn man seinem Anwalt nicht vertraut muss man sich einen neuen nehmen, wobei das schwierig werden könnte da bei so einem Fall der Anwalt sich wohl wochen einarbeiten muss.
Kommentar ansehen
23.07.2014 17:14 Uhr von polyphem
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Jetzt kommt am Ende heraus, dass er doch verrückt ist. Hahaha
Kommentar ansehen
23.07.2014 17:26 Uhr von Maverick Zero
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Ich meine... seid doch mal ehrlich:
Wenn ihr sieben(!) Jahre in eine Psychiatrische Anstalt verbringen müsstet, neben irgendwelchen richtig geistig Kranken und ihr wisst, dass alles was ihr gesagt habt der Wahrheit entspricht, wenn man euch mit Drogen ruhigstellt und Jahr für Jahr - obwohl ihr nichts falsch gemacht habt - man erneut feststellen würde, dass ihr verrückt seid...

... ihr würdet doch auch durchdrehen und Wahnvorstellungen bekommen.
Aus so etwas geht doch niemand geistig gesund heraus.

Ganz gleichgültig ob er vor diesen sieben Jahren normal war oder nicht - jetzt ist er ganz bestimmt psychisch krank.
Kommentar ansehen
23.07.2014 17:29 Uhr von HumancentiPad
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@ Maverick Zero
Und die Befürchtung ist , das dies jetzt zu seinem Nachteil ausgelegt wird.
Nach dem Motto jetzt ist er ja krank!
Der typ lebt seit Jahren einen Alptraum!
Kommentar ansehen
23.07.2014 17:57 Uhr von cvzone
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Wer so lange in der Nervenheilanstallt verbringen muß ohne etwas zu haben bekommt dort schon seine Erkrankung ganz von alleine..."

Er mag zwar mit seinen Anschuldigungen Recht gehabt haben, aber sein Verhalten vor der Einweisung war keineswegs das eines normalen Menschen, ganz rund läuft der nicht.
Kommentar ansehen
23.07.2014 19:41 Uhr von Humpelstilzchen
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Fakt ist, dass Mollath aufgrund einer Intrige in diese Misere gesteuert wurde!
Da es etliche Leute gibt, die etwas zu verbergen haben, werden die sämtliche Knöpfe und Hebel drücken, um sich aus der Affaire zu ziehen! Das könnte auch noch ein ziemliches Nachspiel haben, also einen Rattenschwanz nach sich ziehen!
Wer da von Anfang an die Arschkarte hatte und immer noch hat, sollte wohl klar sein!? Oder???
Wer einmal in so einer Situation war, der sieht die Dinge nicht mehr so wie vorher, da hat die Welt ein neues Gesicht bekommen! Mehr eine Fratze, die auf Teufel komm raus die Wahrheit verbiegen will! Und es gibt genug Doofmannsgehilfen, die sich zum Erfüllungsgehilfen der Denunzianten und Intriganten machen lassen, weil das anscheinend der Sinn ihres Daseins ist!
Kommentar ansehen
23.07.2014 21:45 Uhr von GroundHound
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Gustl Mollath könne nicht zwischen Freund und Feind trennen"

So oft und hinterhältig wie er von Vertrauenspersonen hingertgangen wurde, wundert mich das nicht.

Ich habe einen Freund, der gelegentlich depressiv ist. Er hat das Vertrauen zu seinem und zu allen Psychiatern verloren, eben seiner ihn völlig willkürlich hat einweisen lassen.
Zum Glück konnte er die Richterin überzeugen, dass er sich nichts antun wird.

[ nachträglich editiert von GroundHound ]
Kommentar ansehen
23.07.2014 23:07 Uhr von patridot
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@all was seid ihr bloß für flachwixxer. leben in ihrer eigenen welt, gehn fremd, saufen jeden tag... frau/freundin fickt ebenso fremd weils schickt und machen hier auf weise und weiß-was. ich sehe das ihr den ganzen zusammenhang nicht wirklich kapiert habt ihr shrottnews-das is-unser-land-superhirne.

anwalt du bist ne miese ratte...ich wünsche deinem nächsten mandanten viel spaß mit dir.
der fall warwohl doch etwas zu überdimensioniert für dich herr anwalt.

gustl versucht die zusammenhänge seines werdegangs verständlich zu machen was dem tollwütig-wahnwitzgen undercover auusem shrotnews fascho mächtig auffn sack geht.

gustl bro....wir wissen was sache is und was hier läuft.
wieder zeigtt sich das die gerechtigkeit in unseren arschlöchern steckt.

der pavian der dir gesteckt hat treibt sein unwesen weiter...

[ nachträglich editiert von patridot ]
Kommentar ansehen
23.07.2014 23:49 Uhr von Stray_Cat
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Dass er nicht zwischen Freund und Feind unterscheiden könne, klingt ziemlich nach Vorwurf. Mit den Zwischentönen, als wäre er wirklich nicht ganz dicht.

Wer weiß, wer da im Hintergrund wieder "Wahrheiten" und Meinungen lanciert. Der Anwalt sollte behutsam mit ihm sein, was erwartet der denn?

Wenn er das nicht kann, dann muss jemand zusätzlich her, der sich mit den beiden zusammensetzt und dafür sorgt, dass der arme Mann wieder wenigstens eine Spur Vertrauen aufbauen kann.

Ich wäre schon nach einem Jahr in solch unsäglichen Verhältnissen zerstört gewesen. Einer, der das 7 Jahre durchhält, muss wirklich eine starke Persönlichkeit haben.

Eine ganze Maschinerie ist daran interessiert, ihn wieder dahin zurückzuschicken. Da geht´s um Geld und Macht, um Eitelkeiten und Größenwahn in diesem bayerischen Geflecht, das sich bis in einflußreichste Ränge zieht.

Wäre nicht das erste mal, dass da mit genügend Talern die Wahrheit gefügig gemacht wird. Welcher Mensch könnte da richtig Vertrauen haben? Der wäre ja eigentlich auch schon wieder minderbemittelt.

Am besten, der Herr Mollath zieht jetzt erst mal seine private Rehabilitation durch. Und dann sucht er sich Zeugen und Verbündete für den nächsten Schritt.

Kopf hoch - da sind viele auf Ihrer Seite!
Kommentar ansehen
24.07.2014 00:09 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Sein Verteidiger Gerhard Strate erklärte nun, Mollath sei momentan nicht in der Lage ´zwischen Freund und Feind zu unterscheiden´." (mozzer)
Nachvollziehbar!

Hoffentlich hat er soviel Klarheit, daß gerade diese Schwierigkeit ihm schadet, wie man in der letzten ZEIT auf Seite 2 nachlesen kann.
Kommentar ansehen
24.07.2014 01:52 Uhr von Fabrizio
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Gilt bei Anwälten neuerdings nicht mehr die Schweigepflicht?

Hat er einen grosszügigen Obolus von der CSU bekommen?

[ nachträglich editiert von Fabrizio ]
Kommentar ansehen
24.07.2014 09:51 Uhr von Holzmichel
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Wer so lange in der Nervenheilanstallt verbringen muß ohne etwas zu haben bekommt dort schon seine Erkrankung ganz von alleine..."

Außer rastlos Autoreifen zerstochen, andere bedroht und wirre Reden geführt hat der gute Mann NICHTS getan!!!
Kommentar ansehen
24.07.2014 09:59 Uhr von Maverick Zero
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hm... am Ende stellt sich heraus, dass er mit allem was er sagte Recht gehabt hat. Dann wäre er quasi eine moderne Adaption der Kassandra.

Er weiss etwas, niemand schenkt ihm Glauben sondern erklärt ihn für verrückt und jede seiner Taten, um die Behauptungen zu untermauern führen dazu, dass man sich in der Festlegung auf Verrücktheit bestätigt sieht.

2024 kommt der Film dazu raus. Leonardo die Carprio in der rolle des gealterten Mollath.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gustl Mollath zeigt Klinik an: Bruder verstarb nach angeblicher Misshandlung
Bruder von Gustl Mollath starb unter mysteriösen Umständen in der Psychiatrie
Fall Gustl Mollath: Psychiatrieskandal wird verfilmt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?