23.07.14 11:33 Uhr
 53
 

Nokiakauf drückt Microsoft-Gewinn

Die Verluste bei Nokia schlagen sich nun auf den Gewinn von Microsoft nieder.

Der Konzern kann diese Verluste aber durch andere Sparten mit guter Entwicklung ausgleichen. Ferner sind die Umsatzzahlen seit der Nokia Übernahme positiv zu werten.

Ein Großteil der bekannt gewordenen Kündigungen betrifft die Nokiasparten, weil Microsoft sich im Handybereich auch WindowsPhone statt Android konzentrieren will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Microsoft, Nokia
Quelle: heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen
Bisher geheim verhandeltes EU-Japan-Freihandelsabkommen wird G20-Thema
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kannibale vor Nürnberg vor Gericht: Kollegin sollte getötet und gegessen werden
Remake von tschechischer Kultserie "Pan Tau" geplant
USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?