23.07.14 11:33 Uhr
 55
 

Nokiakauf drückt Microsoft-Gewinn

Die Verluste bei Nokia schlagen sich nun auf den Gewinn von Microsoft nieder.

Der Konzern kann diese Verluste aber durch andere Sparten mit guter Entwicklung ausgleichen. Ferner sind die Umsatzzahlen seit der Nokia Übernahme positiv zu werten.

Ein Großteil der bekannt gewordenen Kündigungen betrifft die Nokiasparten, weil Microsoft sich im Handybereich auch WindowsPhone statt Android konzentrieren will.


WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Microsoft, Nokia
Quelle: heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"
Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
AfD nach Jamaika-Aus: "Merkel ist gescheitert"
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?