23.07.14 11:26 Uhr
 1.041
 

Krieg gegen Hamas: Immer mehr Demonstrationen gegen Israel

Die steigende Anzahl von Opfern in Palästina führt vermehrt zu offenen Demonstrationen gegen Israel in Deutschland und anderen westlichen Ländern. Bereits 600 Tote - zuletzt eine deutsche Familie - sind seit Beginn der neuen Angriffe vor zwei Wochen zu beklagen.

In den letzten sechs Jahren gab es drei größere kriegerische Invasionen seitens Israel mit über 10.000 getöteten und schwer verwundeten Palästinensern - darunter viele Frauen und Kinder. Die Empörung über das israelische Vorgehen zieht sich durch viele Nationalitäten und politische Kreise.

Angesichts steigender Unmutsäußerungen der Demonstranten, die Israel z.B. Völkermord vorwerfen, sollen solche Demonstrationsrufe in Deutschland verboten werden. Der israelische Botschafter vermutet dahinter ausschließlich Antisemitismus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wok!
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Krieg, Palästina
Quelle: kriegsberichterstattung.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wandlitz: Bekannter Rechtsextremer erschießt in seinem Garten Eichhörnchen
Wandlitz: Bekannter Rechtsextremer erschießt in seinem Garten Eichhörnchen
Wandlitz: Bekannter Rechtsextremer erschießt in seinem Garten Eichhörnchen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2014 11:31 Uhr von junjunstyle
 
+23 | -18
 
ANZEIGEN
Man muss eigentlich schon ziemlich zynisch sein, um zu sagen, dass die Tötung von mehr als 600 überwiegend Zivilisten im Gazastreifen, Ausdruck legitimer Selbstverteidigung sei.

#StopZionisten #FreePalestine
https://www.facebook.com/...

[ nachträglich editiert von junjunstyle ]
Kommentar ansehen
23.07.2014 11:38 Uhr von Renshy
 
+14 | -11
 
ANZEIGEN
scheint mir wie heuchelei! was ist mit den toten zivis im Irak durch Isis ??? wiso demonstrieren sie nicht lieber deswegen?
Kommentar ansehen
23.07.2014 11:40 Uhr von Pils28
 
+15 | -12
 
ANZEIGEN
Man sollte vielleicht Völkermord verbieten und nicht die Demontsrationen dagegen. Aber der ist ja schon verboten. Aber nur für die, die wir nicht mögen, leider. Spätestens mit dem Tod Deutscher müsste Merkeline sich für einen Waffenstillstand einsetzen. Aber ansonsten dürften wir denen auch keine Waffen mehr schenken. Und das sind 100.000 Tote einfach nicht wert, anscheinend.
Kommentar ansehen
23.07.2014 11:41 Uhr von SilentPain
 
+22 | -21
 
ANZEIGEN
Und wer demonstriert gegen die Hamas, die
GENAU DAS damit beabsichtigt haben, den Tod
von Hunderten eiskalt in Kauf nahmen in dem sie
Israel massiv mit Raketen beschossen haben usw.

???
Kommentar ansehen
23.07.2014 11:55 Uhr von xarxes
 
+6 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.07.2014 12:07 Uhr von lucstrike
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
Hab gesehen dass bei den Demonstranten, kräftige junge Palästinenser dabei sind, ab nach Hause und sich da Gerade machen, und nix hier rumblöken...
Kommentar ansehen
23.07.2014 12:22 Uhr von Mankind3
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@xarxes

ja entschuldigung das wir hier nicht jubeln über zig hunderte tote Zivilisten...-.-

Was erwartet ihr von der Welt? Das sie es toll finden wenn ganze Familien getötet werden nur weil die Regierung in Israel mal wieder total überreagiert?

Was dieses Gebrüll in den Demos angeht ist natürlich was anderes, die Juden die hier in Deutschland wohnen können ja eh schonmal garnix dafür und die in Israel selbst auch nicht.

Machtspiele von Mächtigen und die Zivisten haben darunter zu leiden.

[ nachträglich editiert von Mankind3 ]
Kommentar ansehen
23.07.2014 12:46 Uhr von xarxes
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
@Mankind3

Es ist Krieg dahinten, da sterben Zivilisten, dass ist leider normal und insbesondere opfert die Hamas quasi Zivilisten.
Israel hat sich die Raketenangriffe über Jahre mehr oder weniger gefallen lassen und irgendwann ist es doch nur logisch, dass eine große Offensive dagegen gestartet wird.

Wenn ich mir überlege wie viele Menschen jeden Tag verdursten oder verhungern, entführt, versklavt oder vergewaltigt werden.
Wie viele Bürgerkriege, Kriege, Machtkämpfe, Drogenkartelle etc. jeden Tag stattfinden und das fast Problemlos.
Was die Länder Europas für Kriege mitfinanzieren, unterstützen oder anzetteln, wie viele Leute durch die USA jeden Tag sterben...

Bei diesen ganzen Sachen macht keiner was dagegen. Wo bleiben die Demos, wo bleiben die Hilfsgüter, die humanitäre Hilfe?
Da haben die Menschen sich offenbar schon mit abgefunden und daher hinten angestellt, aber sobald Israel sich mal richtig selbstverteidigt, dann ist das Geheule groß!
Kommentar ansehen
23.07.2014 12:47 Uhr von Schneiderlein00
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Ja mal so am Rande einwenig Geschichte würde nicht schaden.


Jerusalemer Tempel zerstörten (70) von den Römern und die Juden vertrieben aus dem Land.
Ja und da gab es kein Palästina auch kein Islam, sondern wie der Name des Tempels schon sagt Jerusalem.
Unter der Herrschaft der Römer wurde das Land in Syria Palästina umbenannt.

Alle regen sich über die Isrealis auf aber mal in die nachbar länder schauen.

Bsp. Das Assad regime dort sterben täglich 100 Menschen oder die Isis in Irak dort werden Maßen Exikotionen durchgeführt.
Und nur wenig Demos auf dem Straßen Warum sind ja alles Moslems, aber die Juden dürfen sich nicht verteitigen.

Die hier Free Palästina schreien sind Heuchler.



[ nachträglich editiert von Schneiderlein00 ]
Kommentar ansehen
23.07.2014 12:51 Uhr von daguckstdu
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@schraegervogel

"Ja freilich ,alles Antisemiten und Nazis,aber das es absolut nicht um das jüdische Volk geht,zieht man gar nicht erst in Betracht."

Wenn man sich die Bilder von den Demos betrachtet erkennt man sofort die vielen Deutschen auf den Demos und die paar Emigranten! ;-)

Die "paar" Demonstranten die den Islamfaschismus frönen mit all seinen Facetten und ihren anerzogen Juden-Hass so freien lauf lassen können, hat ja nur was mit Menschenrechte zu tun, die es im Islamfaschismus im Grunde gar nicht gibt.
Kommentar ansehen
23.07.2014 12:57 Uhr von daguckstdu
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@Eraendil

"israel wird über kurz oder lang zerstört werden, wenn die umliegenden länder sich endlich zusammenschließen."

War doch schon ein paar mal! Und geht man der typischen orientalischen Mentalität ,dürfte Israel eigentlich schon gar nicht mehr existieren.

PS: Über 2 Jahre lang schoss die Hamas stetig Raketen nach Israel. Was wäre angemessen? Wattebällchen, damit sich die Hamas-Aktivsten und ihre Unterstützer bloß nicht verletzen?
Kommentar ansehen
23.07.2014 12:59 Uhr von daguckstdu
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@schraegervogel

"Wie nennt man eigentlich Bürger jüdischen Glaubens die gegen diesen Krieg sind und sich auch dazu äußern?"

Herrliche Menschen die gegen den Krieg sind und keine Islam-Nazis die diesen Krieg für ihre Anti-Israelische Propaganda benutzen!
Kommentar ansehen
23.07.2014 13:01 Uhr von daguckstdu
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos

"wir haben hier auf SN aber viele Israelhörige!"

Na gut das du da bist und die Menschen darüber aufklärst! ;-)

Was ist mit dem Gegenpart?

PS: Auch deine ansonsten Laienhaften und von Geschichtsfehlern trotzenden Kommentare bezüglich Historischen Gegebenheit, solltest du besser mal überarbeiten!

[ nachträglich editiert von daguckstdu ]
Kommentar ansehen
23.07.2014 13:07 Uhr von Kahn11
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Das Problem ist wohl: jeder hat ein Recht auf Selbstverteidigung.
Israel genau so wie die Palistinenser.
Die Israelische Regierung sollte einfach mal aufhören Wasser von den Palistinensern zu klauen, Land zu klauen welches den Palistinensern gehört (Siedlungsbau), Ihre Vormachtstellung nur zu Gunsten des Jüdischen Volkes auszulegen. Dann würde denke ich auch die Hamas verschwinden. Den nur durch solche Sachen ist die Hamas erst stark geworden.
Ich würde mich auch zur Wehr setzen wenn mir mein Haus abgerissen wird, weil da jüdische Siedlungen enstehen sollen.
Kommentar ansehen
23.07.2014 13:26 Uhr von daguckstdu
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos

"daguckstdu, ich weiß: alle die Israel kritisieren sind Antisemiten. Da ich das auch mache bin ich also Antisemit."

Nö das ist das was du versuchst anderen Menschen zu unterstellen, wenn man deine Kritik auseinander nimmt. Denn viele Aussagen entbehren jeglicher Grundlage und hat ja schon was von "islamischen Sichtweisen"! Und dann wird gejammert man habe dich als Antisemit bezeichnet und du bettelst dann bei anderen um Solidarität!
Kommentar ansehen
23.07.2014 13:34 Uhr von daguckstdu
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@schraegervogel

"Alles Ausländer."


Dein link ist ganz toll! Tolle Bilder aus dem Libanon und dem Hisbollah-Chef Hassan Nasrallah!

Alles Gutmenschen des Nahen Osten!! ;-)
Kommentar ansehen
23.07.2014 13:48 Uhr von Atze2
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
ja klar

ich les nicht mal die Kommentare.... weiß ja wer was kommentiert

Israel ist böse, warum regen die sich auch wegen ein paar Raketen auf.... pfffff

Und gerade die Multi-Kulti-User (Julchen???) hauen einen Antisemitismus rein.... da wird mir schlecht.... aber so was von schlecht..... da fragt man sich wo hirn... ne, ich lass es, sonst kommt die Sperr-Keule




Edit:
P.S.: Bei mir fuhr grade ein Rettungswagen vorbei. Vermutlich ist daran auch Israel schuld

[ nachträglich editiert von Atze2 ]
Kommentar ansehen
23.07.2014 14:08 Uhr von daguckstdu
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos

Junge, Junge hast du einen an der Waffel! *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
23.07.2014 15:00 Uhr von psycoman
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Den "kriegarischen Ivasionen", als ob es auch nicht kriegerische gäbe, gingen aber immer langer Raketenbeschuss durch Hamas und Co voraus, das wurde wohl "vergessen" im Artikel zu erwähnen.

Hätten sich die Hamas-Feiglinge nicht oft hinter Zivilisten versteckt und von Krankenhäusern oder Schulen Raketen geschossen, hätte es nicht so viele Tote geben müssen.

Aber Lieber schmuggeln man weitere zig tausen Qassam-Raketen nach Gaza, also Infrastruktur oder Lebensmittel, wo doch alle angeeblich so verhungern und leiden.

Warum braucht man Waffen, obwohl man nach Jahren doch mal, selbst als dümmlicher Islamist, merken müsste, dass das nichts bringt und man lieber wirklich etwas für die Bevölkerung dort machen sollte?

Aber die Leute wählen, ob freiwillig oder gezwungen sei mal dahin gestellt, weiter die Hamas, die sich das Ziel gesetzt hat eben einen solchen Völkermord an den Juden zu begehen.

Wieso wird Israel eigentlich Völkermord vorgeworfen? Wenn es einer wäre müssten es weniger Palästinenser/Araber werden, nicht immer immer mehr, oder?

Tja, und wenn die Leute so nett sind, wieso sperrt eigentlich Ägypten, Jordanien und andere die Leute ein bzw. aus?
Kommentar ansehen
23.07.2014 15:55 Uhr von Patreo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Sollen die doch zumindest was Deutschland angeht (da ich deutscher Staatsbürger bin ) auf die Straße für ihre Sache gehen.
Nur es soll friedlich bleiben und das ganze ohne volksverhetzende Parolen gegen Juden.
Denn es gibt Juden und es gibt Israelis (worunter es auch Juden gibt). Und unter den Israelis gibt es Juden und Araber. Unter den jüdischen Israelis gibt es auch solche, die gegen den Krieg sind.
Wenn man nun Hamas Hamas Juden ins Gas brüllt und Synagogen in Deutschland beispielsweise angreift, dann geht man auf Unbeteiligte los. Nämlich in diesem Falle Juden, die nicht Israelis sind und nichts mit dem Konflikt gemein haben außerhalb einer ethnischen oder religiösen Zugehörigkeit zu einer der Konfliktparteien.
Nach dem Muster können auch Afghanen als Rache für Oberst Kleins Entscheidungen Deutsche angreifen, dürfen Iraker wahllos Amerikaner angreifen, dürfen Kurden und Türken sich gegenseitig angreifen.
Das ist das Ergebnis von rassistischen Verallgemeinerungen um ein ,,TÄTERVOLK"

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
23.07.2014 17:00 Uhr von daguckstdu
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos

"Du solltest nicht immer andere auf Dein niederes Niveau herabziehen wollen!"

Bist du jetzt schon"andere"?

Aber kommen wir mal zu deinem Niveau!

Hier sprichst du von Israels "menschenverachtende Politik" und in dem folgenden Satz sprichst du das "Juden ins Gas" unterste Schublade sei.

"Menschenverachtende Politik" diese Ausdrucksweise zählt für dich zur Objektiven Kritik, aber Juden ins Gas , ne das ist pfui.

Am Anfang schreibst du noch „wir haben hier auf SN aber viele Israelhörige!“ Mit dieser Aussage willst alle Pro eingestellten gleich mal diskreditieren, nach dem Mott die können nicht anders.

Dann schreibst du als nächstes das: „Aber eines stimmt: seit 70 a.D. gibt es kein Israel mehr!“ Weil eine Regierungs-- bzw. Staatsform gewaltsam aufgelöst wurde, gibt es kein Israel mehr. Offensichtlich ist das Land abgehauen, hat die Nase voll gehabt von den Juden, gell! Und dann hat sich Palästina an der Stelle eingeschlichen, gell!

Du glaubst auch noch das was du schreibst! Das finde ich noch weitaus trauriger!
Kommentar ansehen
23.07.2014 17:11 Uhr von SentenceOfPain
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@SilentPain

"Israel massiv mit Raketen beschossen haben usw." Allein an dieser Aussage merke ich, dass du ein Produkt der Gehirnwäsche der Medien bist. Die selbstgemachten Raketen der Hamas machen keine wirklich gravierenden Schäden auf Seiten Israels, geschweige den töten Menschen. Im Gegensatz zu den hoch modernen Geschossen aus Israel. Jeder der pro Israel ist Zionist und solch einer bist DU auch.
Kommentar ansehen
23.07.2014 21:09 Uhr von SentenceOfPain
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Screwdrivers

Die Zahl der Toten auf israelischer Seite ist nicht mit der Zahl der Toten auf der Palästinischen Seite zu vergleichen, das was dort seit Jahren passierst ist und bleibt Völkermord! Das kannst du nicht verneinen, das ist Fakt. Es ist traurig wie ignorant hier manche Menschen, kommt mir vor als ob hier die meisten falsche Ansichten über Völker im Nahosten besitzen, aber daran lässt sich nichts ändern, ich bin auch nicht komplett für eine Partei, auf beiden Seiten gibt es schwarze Schafe. Normalerweise sollte eine Lösung für beide Völker gesucht werden, aber das wird wohl nicht passieren, bis das letzte Stück Palästinas eingenommen worden ist.
Kommentar ansehen
24.07.2014 20:38 Uhr von Hugh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Jeder der pro Israel ist Zionist und solch einer bist DU auch."


Auch, wenn ich nicht angesprochen bin: Also ich bin bekennender, überzeugter Zionist vom Scheitel bis zur Sohle, bis in die letzte Zelle. Und das als Nichtjude.

Und nu?

Zionismus ist in letzter Konsequenz das Recht auf jüdische Selbstbestimmung und dafür trete ich ein.
Wer mich als Zionist bezeichnet, dem danke ich sogar noch für dieses große Kompliment.

[ nachträglich editiert von Hugh ]
Kommentar ansehen
25.07.2014 20:53 Uhr von Borgir
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Israel wir jede Kritik als Antisemitismus abtun, wie immer. Und jeder Protest wird dadurch im Sande verlaufen und sie können munter wie die Terroristen auch Kinder und Zivilisten töten.

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Pep Guardiola investiert 245 Millionen Euro in sechs neue Spieler
London: Fünfjährige muss wegen Verkaufs von Limonade Geldstrafe zahlen
Wandlitz: Bekannter Rechtsextremer erschießt in seinem Garten Eichhörnchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?