23.07.14 11:11 Uhr
 2.255
 

Nach Flugzeug-Abschuss: Wird Fußball-WM 2018 in Russland neu vergeben?

Wie man den Abschuss der Passagiermaschine MH17 über der Ukraine ahnden soll, darüber ist sich der Westen uneinig: Eins ist man sich jedoch darin, dass Russland zumindest eine moralische Mitschuld trägt.

Nun wird über Sanktionen gestritten und ein neuer Vorschlag eingebracht, wie Russland zu treffen sei: Die Fußballweltmeisterschaft 2018 soll neu vergeben werden.

Der Vizevorsitzende der Unions-Bundestagsfraktion, Michael Fuchs, glaubt, dass dies weiter reiche als Wirtschaftssanktionen.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Fußball, WM, Russland, Flugzeug, Fußball-WM, Abschuss, neu, Fußball-WM 2018
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball-WM 2018: Für Argentiniens Trainer ist Deutschland kein Favorit
Fußball-WM 2018: Italiens Teilnahme steht auf der Kippe
Fußball-WM 2018: Russische Hooligans kündigen "Festival der Gewalt" an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2014 11:14 Uhr von Shifter
 
+32 | -19
 
ANZEIGEN
wenns um moral geht ist deutschland mindestens eben soviel schuld wie die russen
Kommentar ansehen
23.07.2014 11:35 Uhr von Pils28
 
+28 | -19
 
ANZEIGEN
Kann man bitte erst Belege liefern und dann Sanktionen fordern? Ich sehe nicht, wo Russland sich zu verantworten hat? Wir haben das Land destabilisiert, nicht Russland. Wir sind damit schuld an dem Bürgerkrieg und vermutlich auch dem Abschuss. Und wir tun alles, um den Vorfall nicht aufzuklären. Wir liefern keine Awacs Daten, keine Satelittenbilder noch irgendetwas außer groß den Tod vieler zur Außenpolitik gegen Russland zu mißbrauchen. Wieso arbeiten wir eigentlich so aktiv gegen unseren Nachbarn Russland? Sollten wir nicht Freunde sein?
Kommentar ansehen
23.07.2014 11:39 Uhr von usambara
 
+11 | -13
 
ANZEIGEN
Woher haben die Separatisten solche Unmengen an schweren Waffen?
Im Video bei 1:14 sieht man ein Flugabwehrsystem SA-13 Gopher und mehrere 23-mm-Flak ZU-23
https://www.youtube.com/...
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
23.07.2014 12:04 Uhr von ksros
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
Die sollen echt mal die Kirche im Dorf lassen. Mehr Sorgen macht mir die WM in Katar.
Kommentar ansehen
23.07.2014 12:06 Uhr von Dennis112
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Ich glaube der Herr Blatter hat da keine moralischen Bedenken so lange die Kasse klingelt.
Kommentar ansehen
23.07.2014 12:07 Uhr von Pils28
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
@usambara: Von den Teilen des Militärs, die übergelaufen sind.
Kommentar ansehen
23.07.2014 12:31 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Ich schlage für die WM 2018 Nordkorea vor.
Kommentar ansehen
23.07.2014 13:01 Uhr von usambara
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@schraegervogel
Donbas-und russische Zarenflagge auf den Transportpanzern
Kommentar ansehen
23.07.2014 13:04 Uhr von turmfalke
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Was dieses Pack sich einbildet spottet jeglicher Beschreibung. Diese Idioten sollen endlich aufhören Russland so zu provozieren. Die Amispeichellecker der CDU haben wohl vor die nächste WM bei dem größten Provokateur der Welt zu veranstalten.
Beweise das die Russen schuld sind haben ja längst die Geheimdieste widerlegt aber Ruhe geben die trotzdem nicht und unsere Staatsmedien machen da noch mit.
Ich habe wieder eine neue Mail erhalten, hier ist sie.
"Die Wahrheit unterliegt keinem Verfallsdatum!

Christa Schyboll



Was uns die Synagogenmedien nicht zeigen und sagen wollen, seht ihr hier in den zusammengestellten Links.... Nur Dumme wollen keine Veränderungen, dafür eine Tracht geistiger Prügel im symolischem Sinne gemeint!
Flug MH17: Russland entlarvt USA! Kampfjet und US-Satellit über Absturzstelle – (Länge 15 Minuten)
http://www.youtube.com/...


Absturz des Flug MH17: Kiewer Fluglotse erhebt schwere Vorwürfe – Artikel vom 22.07.2014
http://www.shortnews.de/...


Russische Radardaten: Ukrainischer Kampfjet unweit von Boeing geortet – Artikel vom 21.07.2014
http://de.ria.ru/...


US-Satellit überflog Ostukraine während Absturzes malaysischer Boeing – Artikel vom 21.07.2014
http://de.ria.ru/...


Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf.
Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.

Bertolt Brecht (1896-1956), deutscher Dramatiker und Lyriker




Eine Lüge ist wie ein Schneeball:
je länger man ihn wälzt, desto größer wird er.

Martin Luther (1483-1546), deutscher Reformer




Mit Lügen in die Lüge Krieg.

Manfred Hinrich


Herr C. Kleber vom ZDF klebt am Stuhl der Verdammten, Lügner, Verbrecher, Kriegstreiber und Sklaventreiber! Für das liebe Geld ihrer Heuchlertätigkeit lassen diese Damen und Herren der Medienanstalten sogar das Wasser anbrennen...

ZDF: Kleber – Es gibt keinen Genozid – Artikel vom 22.07.2014
http://hinter-der-fichte.blogspot.de/...

Betrug – Lappalie oder Normalität – Artikel vom 22.07.2014
http://www.iknews.de/...



In Gewissensangelegenheiten spielt das Gesetzt der Mehrheit keine Rolle.

Mahatma Gandhi (1869-1948)




Immer, wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen.

Mark Twain (1835-1910)


Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.
Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.
Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Gewerkschafter.

Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.

Martin Niemöller (1892-1984), ev. Theologe




Hab nur den Mut, die Meinung frei zu sagen - ungestört!
Es wird den Zweifel in die Seele tragen dem, der es hört.

Johann Wolfgang Goethe (1749-1832)"

Noch eins, wer gibt eigentlich die Flugruten vor? Wäre Flug MH17 auf dem kürzestem Weg geflogen dann wäre er mit Sicherheit nicht über die Ukraine und Russland, ein Blick auf die Landkarte zeigt das deutlich. Diese Verbrecher denken wirklich wir glauben den alles!
Kommentar ansehen
23.07.2014 13:05 Uhr von einerwirdswissen
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Am Donnerstag sollen in einer Sondersitzung des Auswärtigen Ausschusses zu den Themen Ukraine und Isreal/Gaza geben und darüber hinaus wohl auch das Parlamentarische Kontrollgremium tagen. Dort sollen den Gremien Beweise vorgelegt werden.(sorry wegen der Rechtschreibung,ist aus ner Mail kopiert)
Wenn vorher Sanktionen ausgesprochen oder hirnrissige vorderungen seitens des DFB oder FIFA kommen gehts denen nur darum,Russland vorsätzlich zu schädigen.

Politik hat den Fußball auch nicht in Brasilien interessiert.

[ nachträglich editiert von einerwirdswissen ]
Kommentar ansehen
23.07.2014 13:10 Uhr von ROBKAYE
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Wie wäre es, wenn die Medienhuren endlich mal damit aufhören, Urteile zu fällen, bevor eindeutig bewiesen ist, wer das Passagierflugzeug vom Himmel geholt hat... erst heute mussten die USA einräumen, und das obwohl diese erst vollmundig in die Welt trompetet hatten, dass eindeutige Beweise für eine Schuld Russlands vorlägen (sowas erinnert einen immer irgendwie an die vorgefertigten Lügen, um den Irak-Krieg zu legitimieren), dass russische Separatisten für den Absturz verantwortlich seien. Dass nun doch keine Beweise vorlägen, das Russland seine Finger mit im Spiel habe, ist ein schlechter Witz und die USA haben sich durch das zurück rudern ein richtig dickes Eigentor geschossen.

Hier erkennt jeder halbwegs kluge Mensch, dass diese ganzen Vorfälle der letzten Zeit einzig und alleine nur dazu dienen, ein neues Feindbild vom bösen Russen zu erschaffen und wie gleichgeschaltet unsere Medien im Grunde sind.

Ich glaube mittlerweile gar nichts mehr von dem, was die etablierten Medienhäuser schreiben, da es sich nur noch um gleichgeschaltete Propaganda handelt.

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
23.07.2014 13:17 Uhr von hasennase
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
solange die krim annektiert ist überhaupt keine internationalen veranstaltungen in russland. man kann sich auch als gastgeber disqualifizieren.
Kommentar ansehen
23.07.2014 13:19 Uhr von usambara
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
über ein Dutzend ukrainische Militärflugzeuge und Helikopter wurden bisher von den Russen-Milizen abgeschossen.
Heute wieder eine Maschine.
Da fragt niemand nach Beweisen....
Kommentar ansehen
23.07.2014 13:26 Uhr von eugler
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@usambra

Pro-russische, nicht russische Milizen - und eine pro-russische Flagge kann ich auf alles setzen und fotografieren.

Den Konflikt auf die aktuelle Situation zu verkürzen ist in der Tat sehr einfach. Fragwürdiger sind aber die Entstehung und die Entwicklung. Da scheinen die Russen reagiert zu haben, aber andere Interessengruppen initiiert zu haben.

Sollen wie also den Russen vorwerfen die Gelegenheit zu nutzen oder doch lieber unser Augenmerk auf die Brandstifter richten. Sicher beides - und die aktuellen Sanktionen sind doch lediglich Amerikas Kampf für den US-Dollar.
Kommentar ansehen
23.07.2014 14:03 Uhr von thugballer
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Es ist doch alles offensichtlich

1.)Dieselben Medien, die titelten, dass Janukowitsch vor Den Haag gehört,weil man mit der Souverenität des Landes kein militärisches Vorgehen gegen das eigene Vok rechtfertigt, tun dies nun.

2.) Es ist auch offensichtlich, dass Leute aus Lemberg und Kiew nach Donezk und Lugansk kamen um dem Volksaufstand niederzuschlagen und nicht umgekehrt.

3.) Man droht Putin mit Sanktionen, weil er die Grenze nicht streng genug kontrolliert und somit die Vernichtung der ethnisch und kulturell russischen Bevölkerung nicht unterstützt.

4.) Man kritisierte nicht die neue Führung, weil sie die Luftwaffe gegen das eigene Volk einsetzt, sondern dass diese sich dagegen wehrt.
Siehe auch Usambaras Kommentar um 13.19.

5.)Weder zu den Majdan-Schützen noch zu Odessa oder Mariupol gab es eine unabhängige Untersuchung.

Es ist ja mittlerweile total klar, wie parteiisch die hiesige Berichterstattung ist. Würden die Rebellen wirklich von Moskau unterstützt, würde es ganz anders aussehen.
Man hat ja auf der Krim gesehen. Kein einziger Schuss. Absolute überlegenheit. Hier sehen wir tausende Tote und dass die Rebellen immer wieder Städte verlassen müssen.

Dass man nun ohne Beweise Entscheidungen fällt... ja das erinnert mich schon an den Irak-Krieg.
Kommentar ansehen
23.07.2014 14:12 Uhr von thugballer
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Der einzige gelieferte Beweis, ist ein Post auf einer Fanseite des Verteidigungsministers der VR Donezk.

Frage: Schreibt er auf seiner Fanseite selbst?

Antwort: Nein, es ist eine Fanseite. Dort gibt es zwar Zitate von ihm, jedoch sind sie entsprechend markiert. Dieser Beitrag war es nicht.

Frage: Nun gut er war es nicht selbst, aber wie kommt so ein Beitrag denn überhaupt dahin?

Antwort: In den letzten Tagen wurden Militärflugzeuge abgeschossen, die am Mord an den Bürgern der Volksrepublik beteiligt waren. Ein Zivilist hat brennende Trümmer gesehen und sich gefreut, weil er dachte es sei wieder eine abgeschossene Militärmaschine. Er hat diese gefilmt und an die Fanpage geschickt.

Auf dem Video sind brennende Trümmer und kein Abschuss.
Kommentar ansehen
23.07.2014 15:01 Uhr von thugballer
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@trallala
dein Beitrag setzt zwei falsche Grundannahmen als Fakten voraus:
1.Die Separatisten habens abgeschossen.

Dafür gibt es keinen Beleg

2. Das von den Separatisten erbeutete Buk-System haben sie aus Russland.

Das ist falsch und hierfür gibt es keine Beweise.
Hierbei gibt es keine Logik. Denn die Gefahr für die Ostukraine sind Tieffliegende Flugzeuge, für die andere Waffen effektiver sind als Buk, die für Hochfliegende gedacht sind.

Weiterhin sprichst du Kiew das Recht zu, die im Osten lebende Minderheit zu bombardieren und ihr das Recht ab, sich zu verteidigen
Kommentar ansehen
23.07.2014 16:41 Uhr von thugballer
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
"Es gibt immer zwei Möglichkeiten sich zu separieren. Mit Gewalt und durch ein Volksbegehren."

Es gab ein Referendum. Kiew hat es nicht akzeptiert und Panzer losgeschickt.

"aber irgendwie gehen dir die über 295 Menschen am Arsch vorbei. "
Nein. Sie sollen instrumentalisiert werden um den Tod an noch mehr Menschen in der Ostukraine zu legitimieren. Das stört mich.
Kommentar ansehen
23.07.2014 17:26 Uhr von einerwirdswissen
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ Trallala2: Die EU/USA haben nicht zulassen wollen,dass Russland seine Schiffe weiter im schwarzen Meer liegen hat.
Darauf hin,gab es westlich organisiert und finanzierte Proteste,welche in einem Putsch eskaliert sind.
Hätten die Protestler bis zu den Neuwahlen im Mai gewartet, hätten wir jetzt diese Situation und die ganzen Toten nicht.
Eine Anektion der Krim war und ist aus russischer Sicht ein "Muß" gewesen,um die Wehrfähigkeit Russlands zu gewähleisten.Dazu gehört auch, dass es definitiv keinen Schutzschild der NATO vor der Haustür der Russen gibt.Denn das ist es was Putin nicht will.Siehe Israel/Hamas.Russland könnte,warum auch immer,von den NATO-Truppen angegriffen werden, und er kann sich nicht verteidigen.Damit ist der Schutz,welcher seinem Land zusteht nicht gwährleistet.
Soweit verstehst du die Lage hoffentlich.
Die Medien verschweigen,dass Russland das Schutzschid nicht haben will und dies als Hauptforderung für eine Zusammenarbeit mit der Ukraine,EU/USA sieht.
Angenehmer Nebeneffekt für die USA ist. Dass durch die ganzen Embargo´s Russland wirtschaft lich nicht nur geschwächt wird,sondern bei länger anhaltenden Sanktionen, der Amerikaner den europäischen Markt übernehmen kann.
Wegen den ganzen Halbwahrheiten,welche über die Medien verbreitet werden, entsteht natürlich der Eindruck,dass der Russe der Böse ist.Und das ist von der USA auch so gewollt.
Und bei den ganzen rumgezerre an der Ukraine, sind nicht nur den Amerikanern,sondern auch den dummen leichtgläubigen Europäer, die Menschen in der Ukraine egal.

Als Ukrainer würde ich mich wehren und mich nicht zum Spielball irgendwelcher millitärischen ,politischen oder wirtschaftlichen Interessen zu machen!
Kommentar ansehen
23.07.2014 21:01 Uhr von hasennase
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
der gastgeber :


"Abgeordnete und Militärs in Moskau arbeiten an einem Gesetzentwurf, der für Unruhe sorgt in Russlands Nachbarländern. Die Arbeitsgruppe bereitet den Aufbau privater Sicherheitsfirmen vor. Das russische Parlament soll schon im Herbst über die Initiative entscheiden. Die Unterstützung des Kreml gilt als sicher. Präsident Wladimir Putin sieht private Sicherheitsfirmen als probates "Instrument zur Durchsetzung nationaler Interessen ohne eine direkte Einmischung des Staates".

http://www.spiegel.de/...

das wird nix. vielleicht die meisterschaften der parias und looser..
Kommentar ansehen
24.07.2014 00:37 Uhr von HeltEnig
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll dieser Schwachsinn? Dann hätte man auch die WM in Brasilien nicht austragen dürfen und das gleiche gilt für die WM Katar. Aber da wird natürlich weggeguckt sind ja keine "bösen" Staaten.

Hört endlich auf mit eurem bescheuerten Sanktionskasperletheater.
Kommentar ansehen
24.07.2014 16:39 Uhr von borussenflut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Polit-Wirrkoepfe sollen sich mal vom
Fußball fern halten und endlich Sanktionen
gegen die USA in die Wege leiten.

Es wird langsam Zeit, das Bush wegen seines
Angriffskrieges in den Haag vor Gericht landet.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball-WM 2018: Für Argentiniens Trainer ist Deutschland kein Favorit
Fußball-WM 2018: Italiens Teilnahme steht auf der Kippe
Fußball-WM 2018: Russische Hooligans kündigen "Festival der Gewalt" an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?