23.07.14 10:51 Uhr
 214
 

Hamburg: Ausstellung "Die Kinder von Tacloban - 100 Kameras für 100 Kinder"

Die Visayas (Inselgruppe der Philippinen) standen im November 2013 für kurze Zeit im Weltinteresse. Der verheerenden Taifun "Haiyan" wütete über der Region und richtete zahlreiche Schäden an.

In Tacloban sorgte zudem eine Flutwelle für Zerstörung. ARD-Fernsehkorrespondent Philipp Abresch ermöglichte eine Fotoserie mit Aufnahmen nach dem Unglück. Diese sind nun in einer Sonderausstellung zu sehen.

Für interessierte Besucher ist die Sonderschau "Die Kinder von Tacloban - 100 Kameras für 100 Kinder" noch bis zum 31. August 2014 vor den Deichtorhallen Hamburg zu besichtigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg, Ausstellung, Tacloban
Quelle: rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Domspatzenskandal: Ex-Bischof sieht keinen Anlass für eine Entschuldigung
Russland verbietet Zeugen Jehovas: Extremistische Vereinigung
Domspatzenskandal: Papst-Bruder soll aus Jähzorn Gebiss verloren haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2014 10:54 Uhr von lesersh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aus der Region hört man auch nichts mehr, wie sieht es da heute aus, ich vermute es hat sich kaum etwas getan
Kommentar ansehen
23.07.2014 15:01 Uhr von psycoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Fotos haben diesen Kindern und den Leuten dort überhaupt, bestimmt total geholfen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China greift nach der Welt: Militärbasis auf Dschibuti eröffnet
Eskalation der Krise: Verhaftet Türkei bald Urlauber?
Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?