23.07.14 10:37 Uhr
 164
 

Dell will zukünftig Bitcoins als Zahlungsmethode akzeptieren

Per Twitter ließ der PC-Hersteller Dell verkünden, dass er in Zukunft auf die virtuelle Währung Bitcoins setzen wird. Kunden können nun über den Bitcoin-Payment-Prozessor Coinbase online bei Dell bezahlen.

Dell unterliegt bei Coinbase den selben Konditionen wie andere Unternehmen und muss für die ersten Verkäufe bis zu einer Million US-Dollar keine Gebühren bezahlen.

Die Nutzung des virtuellen Zahlungsmittels war noch bis Anfang des Jahres äußerst umstritten. Beispielsweise verbot die Chinesische Regierung der Alibaba Group die Nutzung von Bitcoins.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XFlorian
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dell, BitCoin, Zahlungsmethode
Quelle: it-times.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH: Sofortueberweisung.de kein zumutbares Zahlungsmittel
Chinesen empört über sexistische Audi-Werbung: Frau wie Gebrauchtwagen behandelt
Schottische Insel mit Mord in Vergangenheit günstig zu verkaufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2014 10:37 Uhr von XFlorian
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Im Mai warnte dann die Deutsche Telekom von einem Schadcode, der unter anderem zu kriminellen Zwecken mit Bitcoins genutzt wurde. Erst seit Juni scheint sich die Nutzung von Bitcoins wieder zunehmend auszuweiten. Unter anderem genehmigte Apple die erste Bitcoin Wallet App für seine iOS-Plattform. Auch der Reiseanbieter Expedia kündigte an, zukünftig auf die alternative Währung zu setzen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?