23.07.14 10:36 Uhr
 2.230
 

Intel veröffentlicht 19 Prozessoren

Nachdem Intel in den letzten Wochen seinen Schwerpunkt auf den Desktop legte und bereits Anfang Juni die drei ersten "Haswell-Prozessoren" veröffentlichte, kündigte das Unternehmen nun an, weitere 19 Prozessoren auf den Markt zu bringen.

Berücksichtigt wurden fast alle Bereiche, vom kleinsten Celeron-Prozessor der "Bay-Trail"-Serie bis hin zum stärksten Core i7 mit Intel Iris Pro 5200 für Notebooks. Dabei wurden Einsteigermodelle aktualisiert und teilweise im Preis reduziert.

Beim Core i3 bildet nun der Core i3-4370 mit 3,8 GHz die Spitze, während sein Vorgänger (Core i3-4360, 3,7 GHz) um 7 Prozent billiger zu kaufen ist. Zusätzlich wurden weitere drei Modelle der Serie veröffentlicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XFlorian
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Intel, Veröffentlichung, Prozessor
Quelle: computerbase.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2014 10:36 Uhr von XFlorian
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Beim Core i3 bildet nun der Core i3-4370 mit 3,8 GHz die Spitze, während sein Vorgänger (Core i3-4360, 3,7 GHz) um 7 Prozent billiger zu kaufen ist. Zusätzlich wurden weitere drei Modelle der Serie veröffentlicht.
Kommentar ansehen
23.07.2014 10:55 Uhr von ksros
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich blicke ehrlich gesagt bei den ganzen Prozessoren nicht mehr durch. Einmal wegen den Bezeichnungen und zum anderen wohl auch, weil ich mir nicht mehr bei jedem neuen Spiel eine neue CPU kaufen muss, wie es noch zu DOS-Zeiten war.
Kommentar ansehen
23.07.2014 11:42 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kann aus bisheriger Erfahrung die letzten 2 Jahre berichten, dass bspw. die T-Modelle, also i3T sehr sparsam und perfekt für den 24/7 Betrieb geeignet sind.

Hab vor 2 Jahren einen Server darauf aufgebaut, welcher heute noch anstandslos seinen Betrieb abwickelt und im Netzwerkschrank als 19" Gerät untergebracht ist.
Der ganze Schrank braucht 24/7 55W, wobei hier noch Router, ONT/Modem und 24-Port Switch ebenfalls werkeln.
Sind also grob 20-25W sein, die der Server benötigt.
Umgerechnet wären das auf meine darauf laufenden vServer ca. 5W, was ein ziemlicher guter Wert ist, zumal Leistung da ist, sobald sie benötigt wird, was ja bei Lanos, Atoms oder Raspberrys nicht möglich ist.

Zu den Prozessoren grundsätzlich kann man immer grob Rechnen:

i3 für HomeOffice-Rechner ohne große Anforderungen, dafür relativ sparsam je nach Modell
i5 für gehobenere Ansprüche und durchaus auch relativ aktuelle Spiele spielbar.
i7 für höchste Ansprüche, wo auch Spiele und Videobearbeitung möglich ist.

[ nachträglich editiert von SN_Spitfire ]
Kommentar ansehen
23.07.2014 12:25 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wir haben im Studio (Digitalisierungen) auch eine ziemlich hohe Rechner-Auslastung. Wenn aus 25 Schallplatten eines Kunden das Knistern herausgerechnet werden soll, dauert das auch 24 Stunden.
Man kann hier jedoch beobachten, dass ein Quad-Core mit 3,4 GHz den Job nicht sehr viel schneller macht als ein Dual-Core mit nur 2 GHz - obwohl die Programme auf 64-Bit und Multiprozessor-Auslastung optimiert sind.
Unterschiede kommen erst in der Musikproduktion, wenn die Prozessoren an ihre Grenzen bringt. Aber Geschwindigkeit ist eigentlich nicht mehr das Thema - so wie noch vor 10 Jahren.
Kommentar ansehen
23.07.2014 14:33 Uhr von Chefkoch83
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@SN_Spitfire

"
i5 für gehobenere Ansprüche und durchaus auch relativ aktuelle Spiele spielbar.
i7 für höchste Ansprüche, wo auch Spiele und Videobearbeitung möglich ist.
"

stimmt nicht, ein i5 reicht völlig für alle aktuelle Spiele. Der Preisunterschied zu einem i7 steckt man da besser in eine Leistungsfähigere Grafikkarte. Niemand braucht für das Gamen einen i7 Prozzi
Kommentar ansehen
23.07.2014 15:39 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Chefkoch83
"Niemand braucht für das Gamen einen i7 Prozzi"

Hab ich ja auch nicht behauptet.
Mein Fokus beim i7 lag eher bei der Videobearbeitung aufgrund von HT und dass eben natürlich auch Spiele darunter laufen.

War ja auch nur ein grober Anhaltspunkt.
Würde mich heute jemand fragen, was für ein Prozessor er als Gamer nehmen soll, würde ich selbstverständlich auch ihm den i5 raten.
Kommentar ansehen
23.07.2014 15:40 Uhr von Finalfreak
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Volle Zustimmung an Chefkoch!
i5 reicht für alle aktuellen Spiele.
Kommentar ansehen
23.07.2014 16:37 Uhr von ksros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Woran erkennt man bei den CPUs wieviel Kerne sie haben?
Wie gesagt, ich blicke da nicht mehr durch.
Kommentar ansehen
23.07.2014 17:05 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ksros
Grob ausgedrückt:

Bei Desktopprozessoren
Celeron: 2 Kerne mit 2 Threads und 2 MB Cache
Pentium G*: 2 Kerne mit 2 Threads und 3 MB Cache
Core i3: 2 Kerne mit 4 Threads und 3-4 MB Cache
Core i5: 4 Kerne mit 4 Threads und 6 MB Cache
Core i7: 4 Kerne mit 8 Threads und 8 MB Cache
Kommentar ansehen
23.07.2014 18:09 Uhr von opheltes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nur so neben bei - die T Version machen es nicht Fett bei den i3ern.ii7 nein aber HT ja - die Xeon´s ohne IGP sind etwas guenstiger und HT wird immer mehr profitiert.

Die Iri´s IGP´s sind der hammer - damit ist AMD nun mit seinen APU´s weg vom Fenster^^

Die kein HT benutzen/haben, sagen immer es reicht..aber es gibt auch sehr cpu-laestige spiele und es werden immer mehr Spiele rauskommen die auf HT anspringen.

Alles eine Geldfrage:D..natuerlich ist das Preisleistungsverhaeltnis beim i5 etwas besser.
Kommentar ansehen
23.07.2014 21:00 Uhr von ms1889
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
hmm, mein letzter intel war ein 486er...

aus gutem grund: intel hat es immer noch nicht geschaft die sicherheitslücken in ihren cpus (die kein virus/firewall program schützen) zu schließen. diese lücken existieren seit 486er cpus!

schon allein darum kommt intel mir nicht ins haus...weil sie einen eingebauten nsa support haben...behaupte ich mal...weil diese bekannten lücken nicht geschlossen werden.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?