23.07.14 10:32 Uhr
 141
 

Der neue Kaufen-Button: Facebook führt Online-Shopping-Funktion ein

Facebook arbeitet momentan an der Einführung einer Online-Shopping-Funktion und startete erst diese Woche zusammen mit mehreren Anbietern in den USA einen Testlauf mit einem entsprechenden Kaufen-Button.

Dieser Button befindet sich in der Facebook-Timeline in Werbeanzeigen für bestimmte Produkte.

Durch einen einzigen Klick darauf, wird der User zur Kaufabwicklung weitergeleitet, die innerhalb des sozialen Netzwerks stattfindet und die sowohl die Eingabe der Adress-, als auch der Kreditkartendaten erfordert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XFlorian
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online, Facebook, Funktion, Shopping, Button, Kaufen
Quelle: pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2014 10:32 Uhr von XFlorian
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Momentan lässt sich Facebook nicht an den Verkäufen ihrer Werbekunden beteiligen, dies sei jedoch nicht in Stein gemeißelt und könnte sich daher für die Zukunft noch ändern.
In einem Blog-Eintrag ließ Facebook außerdem verkünden, dass die für die Transaktion notwendigen Adress- und Kreditkartendaten nicht an Dritte weitergeleitet werden.
Es ist noch unbekannt, wann die neue Funktion in Deutschland verfügbar sein wird.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson
Schiffsunglück: Mindestens 21 Flüchtlinge ertrinken
Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?