22.07.14 18:38 Uhr
 4.598
 

Wegen Badeverbot: Rettungsschwimmer werden von Badegästen an der Ostsee beschimpft

An einigen Stränden an der Ostsee wurde ein Badeverbot ausgerufen, da die Unterwasserströmungen zu stark sind.

Einigen Badegästen gefiel das wohl nicht und sie beschimpften deswegen die Rettungsschwimmer. Ein Mann hat sich so sehr aufgeregt, dass die Polizei gerufen werden musste.

Der Bürgermeister Lars Petersen aus Heringsdorf sagt dazu: "Die Rettungsschwimmer sind Ehrenamtler, die ihren Urlaub damit verbringen, anderen Menschen das Leben zu retten."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rechargeable
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Verbot, Beleidigung, Ostsee, Schwimmen, Rettungsschwimmer
Quelle: mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2014 18:54 Uhr von Winneh
 
+38 | -5
 
ANZEIGEN
Olli,
doch, das ist man hier oben von den Touristen gewohnt.
Mittelstarker Ostwind, starke Unterstömung und Einheimische sind kaum noch im Wasser, die wissen schon warum .. :)
Nur Touristen begreifens halt nicht mit ihrer Baggerseementalität.

Die gehen auch mit Luftmatratze bei ablandigem Wind ins Wasser...
Kommentar ansehen
22.07.2014 18:55 Uhr von Rammar
 
+19 | -5
 
ANZEIGEN
Ohhh wie ich das zur genüge kenne
da ich ja nun an einem urlaubsparadies an der ostsee wohne kenne ich die grobe bandbreite unserer touris
70% sind äußerst freundlich, auch wenn mal etwas nicht funktioniert oder nicht vorhanden ist wird nicht gemeckert, lieber wird gefragt wo es alternativen gibt, allerdings... es gibt da eine gewisse gruppe...

ich will hier auf garkeinen fall eine ost/west disskusion vom zaun brechen aber die meisten die es schaffen sich zu echauffieren:
wessis, aus dem tiefsten süden, nen riesen stuttgarter unterm arsch, die sorte touris die sogar von anderen touristen beschimpft wird, jene welche sind die die meinen mit geld bekommen sie alles aber sollen sie nur... springt ins wasser, geht ne runde planschen, ihr werden schon noch herrausfinden was wind landeinwärts bedeutet wenn euch die strömung wegreißt!

[ nachträglich editiert von Rammar ]
Kommentar ansehen
22.07.2014 19:41 Uhr von Rechargeable
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Die Roten Fahnen haben eine Sinn, und wer das nicht einsehen will, soll Ersaufen, fertig.

Wird sicher ein bayrischer dicker Touri gewesen sein, der nicht Schwimmen darf, obwohl er so lange angereist ist,
Kommentar ansehen
22.07.2014 20:25 Uhr von Nox-Mortis
 
+5 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.07.2014 20:27 Uhr von silent_warior
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.07.2014 20:44 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Warum darüber aufregen.

Entweder die rote Flagge sehen und nicht schwimmen, oder sie sehen und schwimmen gehen. Dafür beschimpf ich doch keinen der da freiwillig steht für den Fall der Fälle.

Es sollte aber jeder wissen, dass die rote Flagge nicht aus Spaß gehisst wird.
Kommentar ansehen
22.07.2014 21:11 Uhr von Humpelstilzchen
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Manche Flachpfeifen sind so dermaßen bescheuert, das man ihnen statt eines Rettungsringes einen Mühlstein zuwerfen sollte!
Kommentar ansehen
22.07.2014 21:43 Uhr von magnificus
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ist doch schön Nox

Auf * wie dich kann man überall verzichten. Also danke, und viel Glück an der Adria.
Kommentar ansehen
22.07.2014 21:53 Uhr von Nox-Mortis
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
22.07.2014 21:50 Uhr von """ VollArsch """

Ohne Worte
Kommentar ansehen
22.07.2014 22:12 Uhr von Jlaebbischer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
silent Warrior, bei dem Wetter reichen schon 10 Meter rauszuschwimmen, damit du Probleme bekommst.

Ich mein, ich war auch am Sonntag trotz roter Flagge im Wasser. Wie so viele andere auch an dem Strandabschnitt.

Aber, alle sind maxiimal Hüfttief ins Wasser gegangen. Und bei richtig grossen Brechern hätte es dort bereits Kinder regelrecht weggehauen. Ich musste mich mit meinen 1,82 Metern bei 92KG Gewicht schon teilweise gegen die Wellen stemmen. Aber Spass gemacht hats ;)
Kommentar ansehen
23.07.2014 00:02 Uhr von Rammar
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@silent_warior
das hat leider nichts mit 20-50m zu tun, die herbststürme letztes jahr haben einige "schäden" in direkter strandnähe hinterlassen, durch starke böen und unruhiges wasser wurden viele sandbanken, die die normalerweise die sogwirkung bremsen, weggespült
es gibt einige orte wo du nur 5 meter ins wasser gehen brauchst und bist mehr als hüfttief im wasser, schon dort kann die sogwirkung gefährlich werden, selbst für gute schwimmer

deshalb gilt:
Rote Fahne -> nicht SCHWIMMEN!
mal knietief ins wasser ist nicht das problem, alles was danach kommt schon...
Kommentar ansehen
23.07.2014 01:23 Uhr von d1pe
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Blubberal

Das sind die Leute die deinen Arsch halbtot aus dem Wasser ziehen und dabei selbst noch lebensgefährliche Risiken eingehen, weil du ihre Vorschriften nicht beachtet hast.
Kommentar ansehen
23.07.2014 07:52 Uhr von Lederriemen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Herrlich, ich lese die News hier eigentlich nur noch, um einen Einstieg in den Kommentarbereich und all seine Köstlichkeiten zu haben.

Ich versuche nach dem Lesen der News immer zu erraten, was für Klassiker und Verschwörungstheorien auftauchen werden, aber man wird einfach JEDES Mal auf´s neue überrascht.

Zum Teil sind richtige Kracher dabei
Kommentar ansehen
23.07.2014 07:52 Uhr von Darkman149
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Herrlich wie hier etwa 2/3 der Kommentatoren hier einfach nur am rumtrollen sind anstatt sich mal auf die News zu beschränken. Ich sage nur "don´t feed the trolls!"

Zur News: die roten Flaggen werden wohl schon ihren Sinn haben. Und jeder, der da einen der, meistens, ehrenamtlichen Rettungsschwimmer beschimpft (also genau die Leute, die auf sie aufpassen) soll doch meinetwegen ruhig absaufen! Die sind absolut kein Verlust. Es ist doch immer wieder erschreckend was sich so manch einer einbildet.

EDIT: ich sehe übrigens jedes Minus nur als Bestätigung derjenigen an, die sich selbst zur Gruppe der Trolle zählen...

[ nachträglich editiert von Darkman149 ]
Kommentar ansehen
23.07.2014 11:19 Uhr von Mecando
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bei entsprechender Unterströmung ist Hüfttief meist schon zu tief.
Erst reißt es einen von den Beinen und ehe man sich versieht und rappeln kann zieht es einen schon ein Stück mit raus. Jetzt ist es schon mehr als Hüfttief und die richtigen Probleme fangen an...

Die Ostsee ist eigentlich ein recht ´freundliches Gewässer´ und meist relativ gefahrlos. Das ist aber auch der Grund weswegen hier Strömungen und ablandige Winde gerne unterschätzt werden. Ich lebe mein ganzes Leben schon hier an der Ostsee, doch man erwischt sich gerne mal selber dabei diese Gefahr zu unterschätzen.

Rote Flaggen haben ihren Sinn, wer das nicht respektiert ist schlichtweg nur dumm. Jeder der weiter als bis zu den Knien ins Wasser geht, der geht ein unkalkulierbares Risiko ein.
Wer dennoch meint er weiß es besser, der sollte dann auch mit den Konsequenzen leben können... oder eben nicht leben... Jeder ist für seine Handlungen selber verantwortlich.

Besonders dumm finde ich immer die ´Touris´, die trotz roter Flaggen meinen ihre Kinder ins Wasser zu lassen / zu schicken.
Denen Wünsch ich immer mal ne runde ´Waterboarding´...

Edit/Nachtrag:

Was würden wohl unsere ´Südländer´ sagen wenn wir Fischköppe bei Sturm/Unwetter/Schnee kraxeln gehen würden? Wäre genau so dumm...

[ nachträglich editiert von Mecando ]
Kommentar ansehen
23.07.2014 13:25 Uhr von stargirl
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die werden schon ihre gründe haben,warum sie das Baden Verbieten.

Also ich möchte oder würde nicht gerne einen toten oder ohnmächtigen aus dem Wasser holen !
Es gibt nun mal regeln die mann einhalten muss ,ob es einem passt oder nicht.
Zumal wollen die ja auch nicht ,das leben des Menschen in Gefahr bringen sondern nur helfen !

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?