22.07.14 17:49 Uhr
 271
 

Australische Abgeordnete Jacqui Lambie entschuldigte sich nach unfeinen Äußerungen

Die australische Senatorin Jacqui Lambie vergaloppierte sich in einer Live-Sendung im Radio. Zum Thema "Suche nach einem Partner" merkte die 43-Jährige an, dass ihr Traumprinz "eine Menge Kohle und ein Paket zwischen den Beinen" besitzen sollte.

Lambie erzählte, dass sie mehr als zehn Jahre ohne einen festen Partner verbracht hatte. Die Mutter von zwei Kindern fügte hinzu, der Mann bräuchte auch nicht viel mit ihr reden. Im Nachhinein entschuldigte sie sich nun für diese derben Witze.

Nach der Radiosendung bot ein Hörer der Abgeordneten eine entsprechende Beziehung an, in der er sich der älteren Frau gewachsen zu fühlen glaubte. Er hätte geerbt und sei erfahren mit Frauen diesen Alters. Auf Rückfrage, ob er auch gut bestückt sei, sagte er, "wie ein Esel".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Australien, Abgeordnete, Fauxpas, Jacqui Lambie
Quelle: wochenblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz
Donald Trump macht Burgerketten-Chef Andrew F. Puzder zu neuem Arbeitsminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2014 18:04 Uhr von Sirigis
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Würg, muss diese Frau unbedingt Australierin sein? Zum Fremdschämen! Und nein,die Mehrheit von uns ist nicht so gruselig!
Kommentar ansehen
23.07.2014 11:07 Uhr von PrinzAufLinse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Suche Mann mit Pferdeschwanz.
Frisur egal.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?