22.07.14 14:12 Uhr
 156
 

König Willem-Alexander: Flugkatastrophe hinterließ "tiefe Wunde" in Gesellschaft

König Willem-Alexander hat in einer öffentlichen Ansprache über seinen Kummer über die vielen niederländischen Opfer der Flugkatastrophe in der Ukraine geredet. Zuvor hatten er und Königin Maxima ein Treffen mit den Opferangehörigen in Nieuwegein.

In der Rede sagte der König, tief bewegt zu sein durch die Geschichten von Menschen, die Angehörige verloren haben. Die Trauer, die Ohnmacht, die Verzweiflung würde tief in die Seelen von König und Königin schneiden, erklärte er weiter.

Der König sagte außerdem, die Katastrophe hätte eine tiefe Wunde in der Gesellschaft hinterlassen und die Narben würden über Jahre hinweg sichtbar und spürbar bleiben. Deshalb müsse man in dieser schweren Zeit Stärke und Mitgefühl zeigen, denn diese Werte würde das Land jetzt dringend brauchen.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Niederlande, König, Gesellschaft, Wunde, Willem-Alexander
Quelle: dutchnews.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistische Aussagen: AfD-Politiker Alexander Gauland mahnt Mitarbeiterin ab
Markus Söder möchte in Bayern eigene Grenzpolizei und Asylbehörde einführen
Kritik an Trumps "Fake News"-Preis: Senator spricht von stalinistischen Methoden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2014 15:14 Uhr von Pils28
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffe so eine Katastrophe schärft zumindest die Sensibilität gegenüber die Greuel, die Krieg mit sich bringt. Wir nehmen Krieg und Bürgerkrieg wieder viel zu schnell hin und sehen ihn als alternativlos, solange er nur ein paar hundert Kilometer entfernt ist. Krieg ist immer die schlechteste Lösung. Hoffe zumindest das sehen wieder mehr Leute so, wenn plötzlich nicht nur Afghanen, Ukrainer, Iraker oder Palästinenser sterben. Dann ist es zumindest nicht ganz umsonst, bzw für wirtschaftliche und politische Interessen gewesen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Schüsse bei Geiselnahme in Asylheim
Doppelmörder von Herne könnte lebenslange Haft erwarten
Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?