21.07.14 18:26 Uhr
 4.095
 

Berlin: Hassvideo aus Neuköllner Moschee im Internet aufgetaucht

Im Internet ist ein Video aufgetaucht, das offen zur Vernichtung Israels und zum Hass gegen Israel aufgeruft. Aufgenommen wurde der Clip offenbar während der vergangenen Freitagspredigt in der Berliner Al-Nur-Moschee.

Mit den Worten "O Allah, destroy the Zionist Jews" rief der Iman zum Judenhass auf. Gegen die Freitagspredigt gingen mehrere Anzeigen bei der Berliner Polizei ein.

"Der Antisemitismus wird von Tag zu Tag auf Europas Straßen immer offener skandiert. Die Politik und die Sicherheitsbehörden müssen frühzeitig einschreiten, um Schlimmeres zu verhindern”, so Deidre Berger, Direktorin der Berliner AJC-Vertretung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Internet, Video, Moschee, Hass
Quelle: tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"
Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2014 18:43 Uhr von uwele2
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
Ich hoffer der sitzt schon in U-Haft
Kommentar ansehen
21.07.2014 18:49 Uhr von Patreo
 
+19 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.07.2014 18:56 Uhr von grandmasterchef
 
+9 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.07.2014 18:58 Uhr von blade31
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Die sehen alle aus wie Bushido...
Kommentar ansehen
21.07.2014 18:59 Uhr von shadow#
 
+28 | -7
 
ANZEIGEN
Schön.
Finden und einsperren, aber zackig!

@ Patreo
Du machst es dir da etwas zu einfach. Der Typ stolpert ja nicht zufällig in die Moschee und predigt da, der wurde eingeladen, wohlwissend was da kommt. Ein Großteil des Publikums erwartet in einer salafistischen Moschee auch nichts anderes.
Das Problem sind aber vor allem die unbedarften Muslime die da irgendwie hineingeraten und dort radikalisiert werden. Das muss mit allen Mitteln unterbunden werden.
Kommentar ansehen
21.07.2014 19:01 Uhr von Patreo
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
,,Das Problem sind aber vor allem die unbedarften Muslime die da irgendwie hineingeraten und dort radikalisiert werden. Das muss mit allen Mitteln unterbunden werden."
Das kann ich nachvollziehen, wobei wie gesagt ich gegen pauschale Slogans ,,Moschee abreisen" bin.
Ich weiß, dass dies überspitzt gewesen ist.
Aber statt Moscheen abzureisen wäre es förderlich liberale Strömungen des Islams zu unterstützen.
Solche, die zwar beispielsweise sich für die Bevölkerung Gazas einsetzen aber gegen Antisemitismus sind.
Die gibt es nämlich
Kommentar ansehen
21.07.2014 19:07 Uhr von Rechtschreiber
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Irgendwie hassen sie alle die Juden...
Kommentar ansehen
21.07.2014 19:08 Uhr von Patreo
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Schattentaucher die Ideologie von Augen um Auge Zahn und Zahn ist ein gesellschaftlicher Atavismus und hat bei uns nichts zu suchen.
Eine Untat legitimiert keine andere.
Kommentar ansehen
21.07.2014 19:21 Uhr von quade34
 
+15 | -8
 
ANZEIGEN
Eine rechte Kneipe wird sofort geschlossen. Ein linkes besetztes Haus wird nicht geräumt. Was erwartet das Volk als Massnahme gegen diese Hetzmoschee? Erst einmal Duldung bis zur Selbstaufgabe. Die Politik ist so unglaubwürdig geworden, dass es schon schmerzt.
Kommentar ansehen
21.07.2014 19:21 Uhr von spoderman
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Er verteufelt die Zionisten, nicht die Juden im Allgemeinen. Das ist schon ein Unterschied, denn Zionisten wie Naftali Bennet zum Beispiel plädieren offen für eine Vertreibung sämtlicher Nichtjuden im Westjordanland. Sie sind die Extremisten unter den eigentlich friedlichen Juden, die gar nicht das Ziel dieser Ansprache gewesen sind.

[ nachträglich editiert von spoderman ]
Kommentar ansehen
21.07.2014 19:28 Uhr von Patreo
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wiederwaslos Problem ist, ob solch ein delikater Unterschied nicht überhaupt gemacht wird.
1) nach wie vor der Verweis, dass in Israel auch Zionisten leben, die keine Juden sind
2) Anschläge auf jüdische Einrichtungen außerhalb Israels.

,,das ist zwar richtig... doch sagst Du das auch den Israeli?"
Ja ich sage das auch den Israelis:-)
Für mich ist und bleibt auf beiden Seiten Unrecht, welches aber aber nicht komplette Ethnien zu Tätern verdammt.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
21.07.2014 20:07 Uhr von Patreo
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Wiederwaslos
1) Nochmals zurück zur Frage: WAS IST MIT NICHT JÜDISCHEN ZIONISTEN IN ISRAEL?
(Der Mann überdies über zionistische Juden überall spricht)
http://en.wikipedia.org/...

2) Was ist mit der tatsächlichen Anstachelung zur Gewalt gegen Juden innerhalb einiger Pro Palästina Demonstratnten
http://www.tagesschau.de/...


[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
21.07.2014 20:07 Uhr von El-Diablo
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
And ie SN-Volkpfosten bevor ohr mit eurem Halbwissen prahlt.

Die Arabische "Berliner Al-Nur-Moschee. " ist bekannt dafür in Berlin, für ihre radikalen, Moment mal es sind die gleichen wie ihr Volkspfosten bloß Araber ^^

Religiöse Spinner + Hater + Volkspfosten gibt es überall, nur fällt diese Minderheit ständig auf und Minderbemittelte verknüpfen diese Minderheit, mit der friedlich lebenden Mehrheit.

Nicht desto trotz sollten solche Menschen aus dem verkehr gezogen werden, ebenso auch die Volkspfosten.
Kommentar ansehen
21.07.2014 20:31 Uhr von kingoftf
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Irgendwie sehen sie schon putzig auf, diese Turbanschlümpfe
Kommentar ansehen
21.07.2014 20:56 Uhr von Patreo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
,,Doch nicht alle sind Zionisten (wie oben schon geschrieben)"
Es kommt auf die Definition des Zionismus an.
Es ist zunächst einmal eine nationale Ideologie bezüglich eines jüdischen Staates

,,jüdische Bewegung, die das Ziel hat, einen selbstständigen Nationalstaat für Juden in Palästina zu schaffen"
Sagt der Duden.
Dennoch ist auch unter solchen Bedingungen eine friedliche Koexistenz mit arabischen Israelis möglich, wie anhand von zionistischen Arabern zu sehen.

,,Zu 2. grundsätzlich falsch! Sie machen den Überlegungsfehler wie oben beschrieben: Jude = Zionist = Jude.... Für die meisten Muslime schließt sich hier der Kreis.... auch für manche Deutsche ^^!"
Eben aus dieser Prämisse sehe ich eine große Gefahr für Unbeteiligte.
Kommentar ansehen
21.07.2014 21:52 Uhr von Schillerlocke
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ Patreo

"Es ist zunächst einmal eine nationale Ideologie bezüglich eines jüdischen Staates"

Eine nationalistische, und dazu noch eine aus Europa importierte nach Palästina, das ist ein unterschied.
Kommentar ansehen
21.07.2014 22:45 Uhr von Patreo
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Schillerlocke
Das moderne ist zunächst einmal eine nationale Bewegung, die im Moment eine Geradwanderung zwischen exklusiven und inklusiven Nationalismus vollzieht.
Überdies ist ein Nationalismus selbstverständlich im Sinne des Wortes bei den Palästinensern vorhanden: Sie wollen eine Nation haben
,,erwachendes Selbstbewusstsein einer Nation mit dem Bestreben, einen eigenen Staat zu bilden"
Kommentar ansehen
22.07.2014 08:27 Uhr von lesersh
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hoffe das er so schnell, wie möglich abgeschoben wird
Kommentar ansehen
22.07.2014 08:54 Uhr von Bodensee2010
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Da werden aber unsere Multikulti Träumer und Gutmenschen vor Wut schäumen das dieses Video in der Öffentlichkeit aufgetaucht ist.
Wollen die uns doch immer Einreden das der Islam sooo friedlich ist.
Ach ja ich vergass , die wollen doch nur spielen
Kommentar ansehen
22.07.2014 12:28 Uhr von Neru
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
"O Allah, destroy the Zionist Jews"

Er redet von den Zionistischen Juden, welche selbst von den Orthodoxen Juden nicht gemocht werden und als Faschisten angesehen werden.

Ist zwar immer noch ein hass Video, aber es richtet sich nicht gegen alle Juden allgemein
Kommentar ansehen