21.07.14 16:57 Uhr
 491
 

Wildpinkler-Bußgeldatlas vorgestellt - Kampfansage der Kommunen

Jenen ihre Blase drückenden Bürgern auf deutschem Boden, die sich auf freier Flur erleichtern, drohen empfindliche Geldstrafen. Deren Höhe ist in Deutschlands Regionen unterschiedlich. Ein Taschen-WC-Hersteller gab jetzt einen Bußgeld-Atlas heraus.

Gerade in den Zeiten von Sommerfesten, Open-Air-Festivals und Volksfesten sucht so mancher Gast dringlichst einen Baum oder sogar Hauswand auf, wo er seine volle Blase befreiend entleert. Wird er erwischt, kann dies beispielsweise in Hannover bis zu 5.000 Euro kosten.

Dieses hohe Bußgeld wird auch mitunter in Erfurt Halle/Saale, Kaiserslautern und Stuttgart von der Kommune eingefordert.Bis zu 1.000 Euro werden in Augsburg, Bonn, Dresden, Leipzig, Mühlheim/Ruhr, Rostock und Schwerin erhoben. München begnügt sich dagegen im Einzelfall mit 100 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bußgeld, Atlas, Wildpinkler
Quelle: tz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2014 17:07 Uhr von michel29
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
ABER mitunter ist es recht schwierig ein WC (öffentlich) zu finden...
Kommentar ansehen
21.07.2014 17:22 Uhr von uferdamm
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Und/Oder die öffentlichen Toiletten sind abgeschlossen, da die Betriebskosten für die Stadt zu hoch sind ... lieber mit Busgeldern noch etwas dazu verdient -.-
Kommentar ansehen
21.07.2014 18:39 Uhr von Shifter
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
bei uns gibt es nicht ein einziges öffentliches WC, da stellt sich schon die frage ob diese bestrafungen sein müssen. wenn man jemanden stört würde ich es verstehen aber bei mir ist pinkeln ein leiser und eher intimer akt.
das ist reine geldmacherei
Kommentar ansehen
21.07.2014 18:55 Uhr von TinFoilHead
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Kein öffentliches Klo, was willste auch machen dann?
Ausserdem,haben Hunde mehr Rechte als Menschen?
Kommentar ansehen
21.07.2014 19:55 Uhr von olli58
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Lösung!
Die Toilette für unterwegs
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
21.07.2014 20:37 Uhr von projection
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde es auch nicht gut wenn man wildpinkelt aber das mit einer Strafe zu belegen in Fällen bei denen anders wirklich nicht geht finde ich eine Frechheit. Die Strafe sollte die Kommune zahlen nicht der Burger.

[ nachträglich editiert von projection ]
Kommentar ansehen
21.07.2014 20:47 Uhr von Schmollschwund
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@uferdamm_

"Und/Oder die öffentlichen Toiletten sind abgeschlossen, da die Betriebskosten für die Stadt zu hoch sind ... lieber mit Busgeldern noch etwas dazu verdient -.- "

Wie auch mit dem Mülleimern, oder auch; ganz banal Ampelschaltungen (enorm verkürzt, wer´s nicht über die Straße schafft zahlt in Zukunft wohl Bußgeld).... es wird immer Schlimmer. Geld einnehmen und das Geld dann für andere Zwecke missbrauchen, am Ende werdens die Strafen wieder richten.

Frage mich langsam: Wie viel Geld (Steuern die man einnimmt), dass für einen ursprünglichen Zweck gedacht war, wird heute für ganz andere Dinge ausgegeben...?
Kommentar ansehen
21.07.2014 20:47 Uhr von Schmollschwund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@uferdamm_

"Und/Oder die öffentlichen Toiletten sind abgeschlossen, da die Betriebskosten für die Stadt zu hoch sind ... lieber mit Busgeldern noch etwas dazu verdient -.- "

Wie auch mit dem Mülleimern, oder auch; ganz banal Ampelschaltungen (enorm verkürzt, wer´s nicht über die Straße schafft zahlt in Zukunft wohl Bußgeld).... es wird immer Schlimmer. Geld einnehmen und das Geld dann für andere Zwecke missbrauchen, am Ende werdens die Strafen wieder richten.

Frage mich langsam: Wie viel Geld (Steuern die man einnimmt), dass für einen ursprünglichen Zweck gedacht war, wird heute für ganz andere Dinge ausgegeben...?
Kommentar ansehen
21.07.2014 23:44 Uhr von Fabrizio
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Reaktor
Bei den Pferdeherden, die sich in den Innenstädten tummeln, wird das immer mehr zum Problem.

Unrechtsbewusstsein und Verantwortung für sein Handeln zu übernehmen ist sowieso total out, man redet sich einfach ein, das man nichts dafür kann und irgend jemand kommt schon und wird es richten.
Kommentar ansehen
22.07.2014 09:52 Uhr von jpanse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe einen Hund - Die scheisse muss ich wegmachen, sonst gibts was auf die Nuss. In der CH besteht da für den Halter eine Aufnahmpflicht.

Wildpinkeln auf einem Autobahnparkplatz in Deutschland hat mich 35€ Gekostet. Scheinbar doch ein Schnappli wenn man sich mal die Preise jetzt anschaut.

Pferdemist ist auch ein Problem, die scheissen Haufen so gross das mein Hund ein ganzes Jahr brauchen würde diese Menge zu Produzieren. Das Ganze findet dann meist noch auf öffentlichen Rad oder Fusswegen statt. Ist sehr angenehm wenn so ein Haufen über die ganze Breite verteilt liegt und du da durch MUSST weil es nicht anders geht...die Sollten auch verknackt werden den Mist zu entfernen. GLEICHES RECHT FÜR ALLE!
JAWOLL
Kommentar ansehen
22.07.2014 19:58 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist der Atlas nicht diskriminierend? S´gibt genügend Frauen die das auch tun, wenn die Blase voll ist und kein Klo in Sicht ist.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?