21.07.14 13:16 Uhr
 8.273
 

Flug MH17: Bilder von Schrapnellen durchlöcherter Trümmerteile getwittert

Der "Times"-Reporter Tom Coghlan hat Bilder von der Absturzstelle in der Ukraine getwittert, die Einschusslöcher von Schrapnellen in den Trümmerteilen der Außenwand des vorderen Ladebereichs der Boeing zeigen sollen.

Dies untermauert die Theorie, dass der Flug MH17 von einer Buk M1-Rakete mit Splittersprengkopf getroffen worden sein soll. Diese Explodieren bei Annäherung durch einen Radar-Näherungszünder, der effektive Zerstörungsradius liegt bei 17 Metern.

Zudem berichteten Augenzeugen, zwei Explosionen innerhalb von drei Sekunden gehört zu haben, danach regnete es Trümmerteile. Für ein Zerreißen der Maschine in der Luft spricht auch das großflächige Trümmerfeld.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: th3_m0l3
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ukraine, Absturz, Flug
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2014 13:52 Uhr von Peter323
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
@th3_m0l3

Blauhelme stationiert die UN.
Ein ständiges Mitglied der UN mit Vetorechten ist Russland.

Heißt: Man kann ohne Russland keine Resolutionen verabschieden oder Blauhelme entsenden.

Da die Blauhelme ja die Ukraine vor den Russen schützen soll, werden die ihr Vetorecht gnadenlos ausnutzen.
Kommentar ansehen
21.07.2014 14:13 Uhr von kuno14
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
bei einem annäherungszünder kommt es darauf an in welchem abstand vom ziel er auslöst.kann auch am heck sein..............
Kommentar ansehen
21.07.2014 14:42 Uhr von certicek
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ th3_m0l3

"... dazu noch das Bild, das die BUK kurz nach dem Abfeuern der Rakete zeigt,"

Welches Bild meinst Du? Hast Du selbst eins aufgenommen?

Eine Quelle bitte.

[ nachträglich editiert von certicek ]
Kommentar ansehen
21.07.2014 14:49 Uhr von Justus5
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das sieht nach Schrapnell-Löchern aus. Bordkanonen eines Jägers würden ganz andere Löcher reißen.

Passiert ist es letztendlich in einem Gebiet, das massiv erhöhte Radaraufmerksamkeit der USA und der Russen (und der Ukraine) hat. D.h., nicht nur eine Partei, sondern vermutlich alle Parteien wissen ganz genau, was passiert ist.

Vermutlich wird uns das Ergebnis auf einmal mit einem Paukenschlag präsentiert.....
Kommentar ansehen
21.07.2014 14:57 Uhr von certicek
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Mir hat es nichts gebracht. Was bringt es Dir, wenn Du Deine Spekulationen streust?

Es gibt bisher ein nicht untersuchtes Flugzeugwrack und über 200 Leichen. Mehr nicht.

[ nachträglich editiert von certicek ]
Kommentar ansehen
21.07.2014 15:03 Uhr von ROBKAYE
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
Finde eigentlich nur ich das merkwürdig, dass die über der Ukraine abgeschossene Boeing (9M-MRD) alias MH17 der gleiche Flugzeugtyp und fast die gleiche Seriennummer hat, wie die bisher noch nicht aufgetauchte Maschine, die im Pazifik als verschollen gilt (9M-MRO) alias MH-370???

Angeblich wurde von der Absturzstelle in der Ukraine berichtet, dass die Leichen extrem nach Verwesung gestunken haben sollen. Ein Verwesungsgeruch, der unmöglich nach einem Tag sich so stark entwickelt haben kann.. Im Grund hätte man nur den letzten Buchstaben des Kennzeichen ändern müssen, und aus Flug MH-370 wird Flug MH17.

http://www.veteranstoday.com/...

Das alles stinkt zum Himmel, und damit meine ich nicht den Verwesungsgeruch...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
21.07.2014 15:14 Uhr von ROBKAYE
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Ein Whistleblower hat einem Reporter der Associated Press (AP) erzählt, dass US-Spionagesatelliten den Abschuss der Maschine mitverfolgt haben sollen. Sie wurde von den Ukrainischen Truppen abgeschossen:

http://consortiumnews.com/...
Kommentar ansehen
21.07.2014 15:22 Uhr von architeutes
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@ROBKAYE
Du bist ein Sensationsgeiler Mensch , ohne Spinnereien geht bei dir gar nichts mehr , geh mal zum Artzt.
Das sich andere Spinner auch zu Wort melden werden war ganz klar, und deine Quellen sind Dreck.
Bring Fakten oder spiel dich nicht so auf.
Kommentar ansehen
21.07.2014 15:25 Uhr von einerwirdswissen
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Tolle Spekulation.
In dem Flieger sind mehr Bauteile mit Seriennummer eingebaut,wie du auf Serialz finden kannst.
Der Verwesungsgrad einer Leiche hängt auch von verschiedenen Faktoren ab,wie Zustand(in einem Stück oder Körperoffen) und die Temperatur und Luftfeuchtigkeit.
Dazu noch ob und wie weit sie an/verbrant sind.
(Ich hasse sowas zu Schreiben)

Wobei ich dir Recht geben kann ist, dass es die selbe Airline war und der selbe Flugzeugtyp/Baureihe/Baujahr.
Und wer Böses denkt....der 1. Absturz war nur n Test um zu erfahren,wie sich die Maschiene bei einem Absturz verhält um die 2. Maschiene dort runter gehen zu lassen wo sie hin soll.Währe sie von der Route nicht minimal abgewichen,läge sie ganz woanders.
Kommentar ansehen
21.07.2014 16:19 Uhr von certicek
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ th3_m0l3

Das kannst Du gern haben. Obwohl es nicht logisch wäre, wenn Du jetzt etwas auf Deinem Handy erkennen würdest. Es bleibt nämlich der gleiche Link ;-)

Falls Du dieses Bild meintest:
http://bilder.bild.de/...

Dann kann ich Dir sagen, daß es ein Fake ist und rein gar nichts beweist. NICHTS:
http://fotoforensics.com/...

Keine Metadaten, keine Standortangabe, keine Wetterdaten ... Einfach ein Pic aus der Bild.
Kommentar ansehen
21.07.2014 16:47 Uhr von Samael70
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Was mich an dem Bild stört, ist die Darstellung des Trümmerteils mit Blumengesteck und Teddybär!?

Wenn man eine Verschwörungstheorie aufbaut, sollte man auf jeglichen Kitsch verzichten ihr dummen Pappnasen von der BILD!
Kommentar ansehen
21.07.2014 16:54 Uhr von verloren
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke, dass die Löcher ohne weitere Untersuchung nicht viel "beweisen". Wieviel Schrauben, Teile, Splitter usw...werden aus einer Turbine wohl herausschießen, wenn sie im laufenden Betrieb zerstört wird!? Sie dreht mit zig tausend Umdrehungen pro Minute. Da wird jedes noch so kleine Teilchen zum Geschoss.
Kommentar ansehen
21.07.2014 17:31 Uhr von einerwirdswissen
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos: Leider bleiben solche Denkweisen nicht aus.
Bei dieser Art von Hetze gegen Russland und den ganzen Schuldzuweisungen werden viele an eine große Verschwörung gegen Russland denken.
Je aggressiver die Medien gegen Russland vor gehen,um so mehr wird hinterfragt.

Deshalb wird es Zeit,dass BEWEISE vorgelegt werden.
Kommentar ansehen
21.07.2014 19:30 Uhr von sharkdiver
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn wirklich die Ukraine die Maschine abgeschossen hätte, so würden die Russen 100m Beweismaterial + Blackbox etc. auf den Tisch knallen und sagen das Sie es nicht waren.

So versuchen die Russen durch Vertuschung, Fehlinfo, Blockaden etc. (kennen wir ja aus dem kalten Krieg) irgendwie die Kurve zu kriegen.
Nur die Kurve ist verdammt lange und am Ende könnte es zum Schleudern kommen.
Der Nachrichtendienst ist heute besser als vor 25 Jahren.
Kommentar ansehen
21.07.2014 20:16 Uhr von x-laf
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Irgendwie ist die News widersprüchlich, oder der "Journalist" kopiert auch nur von den Mainstremmedien.

Als Beispiel:

"...danach regnete es Trümmerteile..."

In keinem Video was es irgendwo gibt sind Trümmerteile zu sehen, welche aus 10 km herabfallen. Des Weiteren, wo das Flugzeug abgestürzt ist, "großflächige Trümmerfeld"?!

hat wer die Explosion den Spaceshuttels gesehen? Das war ein Trümmerfeld, aber was jetzt zu sehen ist, sieht mehr danach aus, als wer es auf den Boden geschellt.

Weil Die Triebwerke liegen unmittelbar beieinander.
Kommentar ansehen
21.07.2014 20:58 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Kaum zu glauben.. aber einige Putin Freunde und Verschwörungstheoretiker hier im Forum haben scheinbar größere Löcher in ihrer Hirnmasse als jedes Flugzeug nach einem direkten Schrapnell Treffer -.- ..
Kommentar ansehen
21.07.2014 20:59 Uhr von all_in
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Zeus35

"Von der Beschlagnahme der Gesprächsdaten hört man in den Medien GAR NICHTS, da wird natürlich nur auf den Rebellen herum gehackt.
Dass es diesen Lotsen gibt wurde auch bisher nirgends bestätigt, oder doch? "

Es ist mittlerweile längst bekannt, dass es diesen Lotsen NICHT gibt, alleine schon, weil in der Ukraine keine ausländischen Staatsbürger als Fluglotsen arbeiten dürfen. Ich finde es immer faszinierend, dass Leute, die glauben voll den Durchblick zu haben und ganz doll böse Verschwörungen zu entlarven, auf die billigsten Lügen hereinfallen und sie nur zu gerne glauben.


@ JohnDoe

"Kaum zu glauben.. aber einige Putin Freunde und Verschwörungstheoretiker hier im Forum haben scheinbar größere Löcher in ihrer Hirnmasse als jedes Flugzeug nach einem direkten Schrapnell Treffer -.- .. "

Zustimmung :)

[ nachträglich editiert von all_in ]
Kommentar ansehen
21.07.2014 21:08 Uhr von patridot
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
was kapiert mh17 nich daran das es flugverbot gibt?
der verantwortliche muss seine strafe kriegen. er hat das flugverbot missachtet.
prangert nicht putin an da er nichts mit der sache zu schaffen hat. der pilot hat eine großen fehler gemacht...
spannende sache.. gibt genug tragbare boden-luft raketen die ne boing runter holen!

[ nachträglich editiert von patridot ]
Kommentar ansehen
21.07.2014 23:48 Uhr von punor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@sharkdiver

"Wenn wirklich die Ukraine die Maschine abgeschossen hätte, so würden die Russen 100m Beweismaterial + Blackbox etc. auf den Tisch knallen und sagen das Sie es nicht waren."

Viel Spass damit: http://web.de/...
Kommentar ansehen
22.07.2014 10:25 Uhr von Airstream
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Oh man so einige User hier sollten sich mal ganz hart an den Kopf packen bei dem Stuss den die abgeben...

Fakt ist bisher nur folgendes:

- Das Flugzeug gehört zur gleichen Airline wie die verschwundene MH370. Aus meiner Sicht ein tragischer Zufall!

- Die drei unmittelbar involvierten Parteien (Russland, Ukraine und pro-russische Seperatisten) beschuldigen sich gegenseitig.

MEHR FAKTEN GIBT ES NICHT.

Spekulationen bringen uns daher nichts und mit so dämliche Verschwörungstheorien wie die Amis wären beteiligt, oder es wäre gar die MH370 gewesen ist weder Sinnvoll, noch ist es Fair gegenüber den Opfern!

Man kann nur hoffen, das es eine lückenlose Aufklärung gibt, bezweifle es aber zum jetzigen Zeitpunkt und wenn Ergebnisse präsentiert werden gibt es genügend Menschen die diese nicht glauben wollen.

Worüber wir uns jetzt aber min. genauso Gedanken machen müssen ist die immer gefährlicher werdende Spannungen die durch den vermeintlichen Abschluss noch verstärkt wurden. Russland vs. NATO, wenn das ordentlich rumst bleiben auch wir nicht verschont...
Kommentar ansehen
22.07.2014 15:36 Uhr von aniko
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Vorweg, ich bin kein Experte .
Auch ich spekuliere wie alle anderen.
Ich habe mehrere Photos gesehen vom Wrack. die Loecher welche ich gesehen habe waren von innen nach aussen gerichtet, ALS haette es in der Maschine eine "Bombe" besser gesagt Spergstoff explosion gewesen. NUR denke ich! Die Loecher waren von innen nach aussen gewoelbt.
Aber es kann auch eine andere Ursache fuer diese Loecher sein.

Russen helfen separatisten und
400 US-Söldner sollen in der Ostukraine gegen die Separatisten kämpfen. Das berichtet "Bild am Sonntag" und beruft sich dabei auf Geheimdienstinformationen. Die Kämpfer kommen demnach vom Militärdienstleister Academi, früher bekannt als Blackwater

Koennen beide behauptungen Enten sein! Alle luegen sowohl die Russen als ach die Amis. unsere Presse ist einseitig genauso wie im Bezug Israel Gasa Krieg

[ nachträglich editiert von aniko ]
Kommentar ansehen
23.07.2014 07:51 Uhr von Radler1960
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Löcher gehen eindeutig von aussen nach innen, die Teile wurden von der Innenseite aus fotografiert!
Kommentar ansehen
23.07.2014 23:05 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ ROBKAYE

"Finde eigentlich nur ich das merkwürdig..."

Nein, jeder Verschwörungsspinner findet sicher irgendwas Normales ganz seltsam.



"...der gleiche Flugzeugtyp...."

Die 777-200ER ist einer der am meisten verkauften Langstreckentypen.

"...und fast die gleiche Seriennummer hat,..."

Das ist keine Seriennummer, das ist die Flugregistrationsnummer bei der Luftfahrbehörde Malaysias. Die 772 von MH haben (teilweise) aufeinanderfolgende Nummern. Lufthansa teilweise auch...



"Angeblich wurde von der Absturzstelle in der Ukraine berichtet, dass die Leichen extrem nach Verwesung gestunken haben sollen. Ein Verwesungsgeruch, der unmöglich nach einem Tag sich so stark entwickelt haben kann.."

Und das hat wer an Hand welcher Vergleichswerte wie festgestellt?



"Im Grund hätte man nur den letzten Buchstaben des Kennzeichen ändern müssen, und aus Flug MH-370 wird Flug MH17."

Dumm nur, dass beide Flugzeuge in der Vergangenheit zu ähnlichen Zeitpunkt an verschiedensten Orten der Welt fotografiert wurden und MH nun mal 15x 772ER hatte.



@ gugge01

"...und das FLZ von den üblichen Flugwegen abgewichen ist und direkt in das Kampfgebiet geflogen .."

MH 17 flog den gleichen Pfad wie sonst und wie viele andere Flüge von anderen Airlines auch.

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylant in KiTa einquartiert: Wen das nicht passt, der kann sein Kind ja abmelden
Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?