21.07.14 11:50 Uhr
 792
 

Drei Verletzte bei einer Explosion in der Münchner Innenstadt

Am heutigen Montagmorgen kam es in einer Arztpraxis in München zu einer Explosion. Laut Polizei gibt es drei verletzte Personen, von denen eine schwer verletzt wurde.

Um 7:43 ging der Anruf bei der Polizei ein, die zur Arztpraxis in der Nähe vom Marienplatz eilte. Die Explosion sei durch eine Sauerstoffflasche versucht worden, sagte die Polizei.

Die zwei leicht verletzten Personen erlitten eine Rauchgasvergiftung. Der schwer verletzte Mann hat schwere Brandverletzungen und liegt in einer Spezialklinik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Naddel1408
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzte, Explosion, Innenstadt
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2014 12:02 Uhr von hostmaster
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
"schlagartig entwich sehr viel Sauerstoff, der sich entzündete und explodierte".

Sauerstoff läßt sich nicht entzünden und neigt auch nicht zur Explosion. Häufige Unfallursache ist Fett, welches an Sauerstofflaschen nichts zu suchen hat.

http://www.lange-medizintechnik.de/...
Kommentar ansehen
21.07.2014 13:38 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und wieso steht in Deiner verlinkten PDF:

"Rauchen und offenes Feuer sind in der Nähe der Sauerstoff-
führenden Armaturen strengstens verboten, da ansonsten Brand-
oder Explosionsgefahr besteht! Es gibt Patienten, die während der Inhalation rauchen. Durch dieses Verhalten kommt es immer wieder zu schweren Unfällen mit Verbrennungen im Gesicht. "
Kommentar ansehen
21.07.2014 13:45 Uhr von hostmaster
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

Sauerstoff fördert die Verbrennung (Oxidation) anderer Stoffe. Eine brennende Zigarette oder ein glimmender Holzspan verbrennen in einer sauerstoffreichen Umgebung wesentlich schneller, mitunter explosionsartig, aber der Sauerstoff selbst ist wirklich unbrennbar. Die vier Minusse verstehe ich insofern genauso wenig, wie die Darstellung der "Süddeutschen".
Kommentar ansehen
21.07.2014 20:08 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@hostmaster - aber genau da beisst sich doch die Katze in den Schwanz.

Ohne Feuer o.ä. in einer sauerstoffreichen Umgebung keine Verpuffung. Wenn man aber mit einer offenen Flamme testet ob sich Sauerstoff entzündet - wird man sehr schnell merken das es reagiert.

Also ist "nicht brennbar" etwas verharmlosend.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?