21.07.14 11:29 Uhr
 104
 

Neumünster: Gehbehinderter Mann wird von Nachbarn aus brennender Wohnung befreit

Am Sonntag brach in einer Wohnung in Neumünster ein Brand aus. Nachbarn wurden durch Qualm im Treppenhaus auf die brennende Wohnung aufmerksam.

Sie verschafften sich Zutritt zu der brennenden Wohnung und retteten einen 42-jährigen, gehbehinderten Mann. Das Opfer kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Das Haus ist durch den Brand unbewohnbar geworden. Die Bewohner wurden anderweitig untergebracht. Die Untersuchungen zur Brandursache wurden aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Brand, Wohnung, Neumünster
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen
Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein