20.07.14 18:52 Uhr
 551
 

Ex-Bundespräsident Wulff fordert Schadensersatz vom Land Niedersachsen

Der wegen des Vorwurfs der Vorteilsnahme freigesprochene frühere Bundespräsident Christian Wulff erwartet vom Land Niedersachsen eine Entschädigung von mehreren Hunderttausend Euro.

"Ich könnte Hunderttausende Euro Anwaltskosten als Schadensersatz vom Land Niedersachsen einklagen", sagte Wulff dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel".

Seine Ansicht würden auch "angesehene Juristen" bestätigen. Ob es tatsächlich zu einer Klage kommt oder das Land sich außergerichtlich mit Wulff einigt, bleibt noch offen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HighMo
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Ex, Land, Niedersachsen, Bundespräsident, Schadensersatz
Quelle: stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2014 18:53 Uhr von ZzaiH
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
hat er doch nennt sich "ehrensold"
Kommentar ansehen
20.07.2014 18:58 Uhr von blackycoelln
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Was bekommen wir den als Entschädigung dafür, das wir so lange diesen armseligen, jammerden Präsidenten hatten ?
Er bekommt ja noch seinen ´ EHRENSOLD ´.
Kommentar ansehen
20.07.2014 19:17 Uhr von Sarkast
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Anstandshalber sollte er eine Entschädigung - wenn sie denn zustande kommt - für wohltätige Zwecke zur Verfügung stellen.

Rechtlich mag die Sache einwandfrei gelaufen sein, moralisch gesehen wird immer ein fader Beigeschmack bleiben.
Kommentar ansehen
20.07.2014 19:19 Uhr von flumie
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Er ist nur so billig weggekommen ,weil seine Frau 20000 euro von ihrer Mutter bekommen hat(ohne nachweise)und statt das Geld aufs Überzogene Konto einzuzahlen hat sie damit sämtliche Rechnungen die Sponsoren für Hotel,reisen und essenskosten bezahlt haben ,später bar abgegolten(ohne Nachweise).
Jeder Selbständige der schon einmal vom Finanzamt geprüft wurde, weiss das dies bei Ihm selber nicht durchgegangen wäre.
Das ist der Vorteil wenn man Bundespräsident ist.
Kommentar ansehen
20.07.2014 19:25 Uhr von Shalanor
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Moralisch bleibt ein Nachgeschmack? Wenn juckt das? Geld mitnehmen und als Beamter im Ruhestand ein Leben geniesen das der normale deutsche niemals hat. Der machts richtig indem er dieses Dumme land nochn bissl weiter ausnimmt als eh schon und das Wahlvolk machts eh alles mit.
Kommentar ansehen
20.07.2014 19:34 Uhr von einerwirdswissen
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Typischer deutscher Politiker halt.
Kommentar ansehen
21.07.2014 10:28 Uhr von Enny
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sehe den schon im Knast sitzen.
Kommentar ansehen
20.12.2014 14:31 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Neid ist stark hier ^^

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?