20.07.14 17:38 Uhr
 11.682
 

Alaska: Fischern ging vermutlich mutierte blaue Königskrabbe ins Netz

Fischer Frank McFarland angelte im Gewässer von Nome in Alaska, als er eine seltene blaue Königskrabbe fing, die normalerweise rot ist.

Scott Kent vom Alaska Department of Fish and Game in Nome erklärte, für diese Veränderung hat er selbst keine Erklärung, jedoch vermutet er eine Mutation.

Das Krustentier ist beim Norton Sound Seafood Center mittlerweile zur lokalen Berühmtheit geworden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Netz, Fischer, Alaska, Fang, Krabbe, Blau
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Wildtierstiftung: Haselmaus ist Tier des Jahres
Hamburg versucht die G 20-Abschlusskundgebung zu verhindern
Sizilien: Reisebüro entrüstet mit "Mafia-Tour"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2014 18:11 Uhr von hostmaster
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Relativ selten bei Königskrabben, häufiger bei Hummern.

http://www.sott.net/...

http://www.thefeaturedcreature.com/...
Kommentar ansehen
20.07.2014 18:32 Uhr von Kati_Lysator
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
der krabbe ist vermutlich nur schweine kalt. wenn mir kalt ist bekomme ich blaue lippen. naja, der krabbe wird somit noch kälter sein.
Kommentar ansehen
20.07.2014 21:57 Uhr von Sir-Hoschi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Jepp, Kaltwasserkrabbe. Wie am Wasserhahn. Blauer Punkt, kaltes Wasser, roter Punkt, warmes Wasser.
...bei den Indern hab ich bis jetzt auch nur Warmduscher gesehn ;-)
Kommentar ansehen
20.07.2014 22:26 Uhr von tvpit
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ist mit nem Tintenfisch kollidiert.
Kommentar ansehen
21.07.2014 01:07 Uhr von Leif-Erikson
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die hatte gerade mit einem Tintenfisch gekämpft!
Kommentar ansehen
21.07.2014 08:32 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Fukushima?
Kommentar ansehen
21.07.2014 08:36 Uhr von werner.sc
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Bei allen dämlichen Kommentaren:

Bei Mutationen denke ich unter anderem an Radioaktivität. Und das die Meeresströmungen mit dem verseuchtem Wasser aus Fukushima jetzt wohl Alaska schon lange erreicht haben. Also ist die blaue Krabbe nur ein Erzeugnis der japanischen Atomindustrie und für die Fischerei in Alaska eher negativ.
Ich persönlich werde wohl in den nächsten Jahren drauf achten wo der Fisch herkommt den ich esse.
Kommentar ansehen
21.07.2014 11:28 Uhr von Ruthle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ P.Griffin
Der holt sich da gerade eine Krabbe raus... ;-)
Kommentar ansehen
21.07.2014 12:23 Uhr von PrinzAufLinse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schöne Grüße von den Yrr!
Kommentar ansehen
21.07.2014 18:45 Uhr von bemo01
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
" Also ist die blaue Krabbe nur ein Erzeugnis der japanischen Atomindustrie "



Irgendwelche handfesten Indizien um diese Theorie zu stützen???
- und bitte Erklärungen, warum diese Mutationen schon seit Jahrzehnten bekannt sind...
Kommentar ansehen
22.07.2014 10:23 Uhr von damagic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die hat doch gesoffen....


aber hübsch .-)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?