20.07.14 15:14 Uhr
 1.945
 

Simbabwe möchte Fußball-Weltmeisterschaft 2034 ausrichten

Der Tourismusminister von Simbabwe, Walter Mzembi, möchte sich bemühen, dass die Fußball-Weltmeisterschaft 2034 in seinem Land ausgetragen wird. Das Land werde sich zur Wahl um die Ausrichtung stellen.

Der Tourismusminister musste sich von einem Journalisten die Frage gefallen lassen, was er denn geraucht habe, um auf diese Idee zu kommen. Mzembi machte gegenüber der Presse deutlich, dass ihm dieses Anliegen "sehr, sehr ernst" sei.

Laut Mzembi könnte man die WM zusammen mit den Nachbarländern Mosambik und Sambia organisieren. Bei diesen drei Staaten handelt es sich um Länder, die zu den ärmsten Nationen der Welt gehören.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: call_me_a_yardie
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Weltmeisterschaft, Simbabwe, Austragungsort
Quelle: fr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forbes-Liste: Basketballer Michael Jordan ist reichster Sportler der Geschichte
Tennis: Boris Becker würde auch als Frauen-Trainer arbeiten wollen
Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2014 15:16 Uhr von Borgir
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Warum auch nicht. Für nichts Geld, Entwicklungsstand frühes Mittelalter, aber Fußball-WM....
Kommentar ansehen
20.07.2014 15:21 Uhr von Knutscher
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Hamm.......
Ob es da nicht besseres gibt ??

Essen für die Menschen
Krankenhäuser und Medikamente
Schulen

Aber is alles nur Luxus. Fußball is lebensnotwendig !!
Kommentar ansehen
20.07.2014 15:50 Uhr von usambara
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
die sind noch korrupter als die FIFA und Langzeit-Diktator Robert Mugabe übertrifft Josef Blatters Amtszeit um das Doppelte.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
20.07.2014 18:13 Uhr von ghostinside
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Simbabwe hat ein BIP von 10,5 Mrd US-Dollar. So viel hat heute schon die WM in Brasilien gekostet hahahaha

@cp55: Lieber Türkei als Katar

[ nachträglich editiert von ghostinside ]
Kommentar ansehen
20.07.2014 18:59 Uhr von mia_wurscht
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
zur weiteren wahl stehen auch ruanda, äthiopien oder nordkorea
</ironie>

ich glaub ich spinne, die menschen da haben nichts, aber rein gar nichts aber wm...das geht!
Kommentar ansehen
20.07.2014 19:00 Uhr von Misuke
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
was willste in der Türkei mit ner Weltmeisterschaft ...dem Westentaschendiktator mehr einfluss verschaffen ... wobei bis dahin ist der entweder Geschichte oder hat sein islamgeprägtes osmanisches Reich ...

Dann doch lieber Südkorea oder Australien oder sowas
könnte mir auch Schweden Holland vorstellen
Kommentar ansehen
20.07.2014 19:05 Uhr von FraxinusExcelsior
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Fußball-WM in Simbabwe?
So ein Quatsch, das wäre ja genau so, als würde die FIFA die WM an einen Zwergstaat in der Arabischen Wüste vergeben, undenkbar...
Kommentar ansehen
20.07.2014 19:20 Uhr von Kamimaze
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@cp55

> "ja klar.Und die nächste WM findet in der Türkei statt... "

Warum nicht, dann wären die auch wenigstens EINMAL dabei.
Aber das Geheule dann nach dem zwangsläufigen Vorrunden-Aus, nee, vielleicht besser doch nicht...
Kommentar ansehen
20.07.2014 21:36 Uhr von no_trespassing
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Zwiespältig...grundsätzlich bin ich dafür, dass auch exotische Länder das Recht haben sollten, ein solches Event austragen zu dürfen.

Es heißt eben Weltmeisterschaft - und nicht Italien-, Brasilien, Deutschland, England-, Spanien-Meisterschaft.
Kommentar ansehen
21.07.2014 01:37 Uhr von polyphem
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nordkorea wird 2024 Weltmeister.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?