20.07.14 14:53 Uhr
 1.239
 

Lästige Moskitos: Karibikurlauber oft mit Chikungunya-Fieber infiziert

Nach einer Reise in die Dominikanische Republik oder andere Orte in der Karibik könnten Urlauber über hohes Fieber, schreckliche Schmerzen, Kopfweh und Erschöpfung klagen. Dort lebende Moskitos übertragen einen Virus.

Gewissheit gibt nur eine Blutprobe, ob sie mit dem Chikungunya-Fieber infiziert sind.

Laut Pan American Health Organization wurden zu Anfang der Woche in der Dominikanischen Republik 28.000 neue Fälle registriert, was die Anzahl vom Monatsanfang auf 135.000 Fälle ansteigen lässt. In den USA registriert man jährlich 350.000 Erkrankungen bei Urlaubsheimkehrern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Urlaub, Virus, Fieber, Karibik, Mücke, Moskito
Quelle: eagletribune.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?