20.07.14 13:10 Uhr
 1.126
 

Fußball: FC Bayern München bietet angeblich 42 Millionen Euro für Juan Cuadrado

Der FC Bayern München ist scheinbar sehr an einer Verpflichtung von Juan Cuadrado vom AC Florenz interessiert.

Die Bayern seit laut einer spanischen Zeitung bereit 42 Millionen Euro für den 26-jährigen Außenverteidiger springen zu lassen.

Allerdings zeigt auch der FC Barcelona Interesse an dem Spieler. AC Florenz habe den Katalanen eine Woche Zeit gegeben um das Bayern-Angebot zu toppen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nutenough
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Bayern München, Juan Cuadrado
Quelle: transfermarkt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Frust bei FC Bayern München trotz CL-Sieg gegen Anderlecht
Uni-Studie: Unsympathischer Fußball-Klub Deutschlands ist FC Bayern München

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2014 13:17 Uhr von Atze2
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
never

da Bayern auf rechts gut aufgestellt ist, hinten Lahm, vorne Robben oder Müller.

Auf der Bank wären da noch andere die die Position spielen könnten, sollten sich beide verletzen.

Zudem kauft Bayern keine Süd-Amerikaner für 42 Millionen. Hätte der Juan Bundesliga-Erfahrung (siehe Dante, Lucio, usw usw) sieht die Geschichte schon wieder anders aus.

Aber direkte Verpflichtungen gingen schon immer daneben (Santa Cruz, Breno z.B.). Auch mit Kolumbinen hatte man mit "El Train" nicht gerade den besten Fang gemacht.

Daher halte ich das Gerücht für 0%-Wahrscheinlichkeit.





P.S.: jetzt mal raus die Fussballkenner. Wie heisst "El Train".... hehe.... 90er Jahre als Tip
Kommentar ansehen
20.07.2014 13:33 Uhr von Mecando
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Atze2

Der Typ wurde ´El Tren´ genannt, nicht ´El Train´.

[ nachträglich editiert von Mecando ]
Kommentar ansehen
20.07.2014 14:13 Uhr von Ottoman
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.07.2014 16:28 Uhr von Schillerlocke
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
"Und warum sind Kinder, Mütter und Babies wichtiger als andere Gruppen der menschlichen Rasse? Das finde ich sehr sexistisch und altersdiskriminierend. "

Wehrlose ermorden findest du also ok , gut zu wissen was für eine "Marke" du bist.
Kommentar ansehen
20.07.2014 18:55 Uhr von ghostinside
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rummenigge hat doch eh schon gesagt, dass man nicht mehr aktiv werden will, weil zu hoher Konkurrenzdruck auch nicht immer gut ist.
Kommentar ansehen
20.07.2014 19:00 Uhr von opheltes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
man , das is doch mal ein bayer lol

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Frust bei FC Bayern München trotz CL-Sieg gegen Anderlecht
Uni-Studie: Unsympathischer Fußball-Klub Deutschlands ist FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?