20.07.14 10:07 Uhr
 8.480
 

Der Stromfresser: Bakterienart lebt nur von reiner Energie

Zusätzlich zu den bisher bekannten Bakterien Shewanella und Geobacter, die elektrisch leitfähige Verbindungen eingehen können, gibt es auch eine Bakterienart, die in der Lage ist, sich direkt von Elektronen aus metallhaltigem Gestein zu ernähren und sie auch wieder auszuscheiden.

Die Bakterien leben unter anderem weit verbreitet im Bodensatz der Weltmeere. Experimente zeigten, dass die auf einer Batterieelektrode angesiedelten Lebewesen ohne irgendwelche zusätzlichen Nährstoffe wachsen und sich je nach Energiezuführung auch vermehren können.

Die Elektro-Bakterien könnten zukünftig in Biomaschinen eingesetzt werden, die sich ihre Energie selbstständig aus ihrer Umgebung holen könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Energie, Bakterie
Quelle: newscientist.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2014 10:40 Uhr von Rammar
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
kommen wir damit dem perpetuum mobile näher?
Kommentar ansehen
20.07.2014 11:01 Uhr von Arne 67
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Und sobald man diese aklimatisiert hat, wird man sicherlich versuchen diese Bakterien als Waffe einzusetzen. Anschließend heißt es "Willkommen im Mittelalter"
Kommentar ansehen
20.07.2014 11:15 Uhr von wurstbonbon
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@Rammar sicherlich nicht, diesen Bakterien wird ja kontinuierlich Energie zugeführt...

Allerdings frage ich mich wie diese Kerle wachsen wollen. Die bräuchten doch irgendeine Form von organischem Material, wie Ming-Ming schon angemerkt hat: an Elektronen ist nicht viel dran.


[ nachträglich editiert von wurstbonbon ]
Kommentar ansehen
20.07.2014 12:46 Uhr von DJFischkopp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
alles Bio, anscheinend ein weitläufiger dehnbarer Begriff
Kommentar ansehen
20.07.2014 15:32 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Was ist Energie?
Nichts geht verloren, alles wandelt sich um!
Deswegen nicht nur ein Leben nach dem Tod, sondern auch einen Tod vor dem Leben!!!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
20.07.2014 16:30 Uhr von Serhat1970
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wir alle und jedes Lebewesen lebt von "reiner" Energie. Die meisten müssen es nur von einem Zustand in den anderen umwandeln (Stoffwechsel). Diese Bakterien anscheinen aber nicht.
Kommentar ansehen
20.07.2014 16:40 Uhr von mcdar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...dann sollen die mal weitersuchen, nach Bakterien, welche radioaktive Strahlung oder eine Ölverpestung neutralisieren können...und aufpassen, dass sich die Bakterien nicht irgendwann mal zu einem Lebewesen zusammenschießen... ;)
Kommentar ansehen
20.07.2014 18:36 Uhr von Gimpor
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja, weder in der Quelle noch hier ist genau erklärt, was bei dem Vorgang überhaupt passiert.
Ich gehe mal davon aus, dass das einfach genauso läuft wie bei uns Menschen in den Zellen: Zellwände sind Isolatoren, durch Kanäle lassen sie allerdings Ionen wie zum Beispiel H+ (Protonen) durch. Dadurch, dass in der Zelle der pH-Wert höher ist, also die Protonen-Konzentration niedriger, entsteht ein Protonengradienten; Protonen fließen durch diese Kanäle in der Zellwand und dieser Fluss erzeugt Energie zur ATP-Synthese (ATP ist ein Molekül, dass quasi als Energiespeicher dient, da durch seine Spaltung in Pyrophosphat und ADP viel Energie frei wird).

Anscheinend macht dieses Bakterium nichts anderes, bloß mit Elektronen.

ALLERDINGS: Damit dieser Elektronengradient bestehen kann, muss das Bakterium erstmal irgendwie ein elektrophiles Mileu in seinem Zellinneren schaffen. Hierzu benötigt es ENERGIE! Dementsprechend kann das nicht die ganze Erklärung sein.

Zusammenfassung: Man hat einen neuen Prozess der biologischen Energieumwandlung entdeckt; die Quelle hat es nicht verstanden und meint, das Bakterium wäre ein Perpetuum Mobile zweiter Art. --> Shitnews, Minus!
Kommentar ansehen
20.07.2014 18:47 Uhr von DarkBluesky
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Das Perpetuum gibt es, ich habe es gesehen. Es funktioniert Sehr gut, nur warum wollt ihr alle Energieerzeuger beenden??? Biomasse, Solar ? Windenergie??? Das Problem ist eher, das die Wirtschaft dann auf den Boden Fällt, weil eine Menge LEute Arbeitslos werden.
Kommentar ansehen
20.07.2014 20:03 Uhr von MBGucky
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@DarkBluesky

Ja nee, iss klar. Und eine Hummel kann nur deshalb fliegen, weil sie nicht weiß, dass es physikalisch nicht möglich ist.
Kommentar ansehen
20.07.2014 20:42 Uhr von Gimpor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ DarkBluesky: Bring uns dein Perpetuum Mobile doch mal zur Uni. Wir untersuchen das und dann befreien wir die Welt von allen Energieproblemen!
Wenn du das nicht kannst, sondern einfach nur Youtube-Videos von irgendwelchen Spinnern verlegen kannst, dann zählt das natürlich nicht!
Kommentar ansehen
20.07.2014 20:54 Uhr von Reape®
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
was für ein blödsinn, elektronen essen und sie dann wieder ausscheiden...
Kommentar ansehen
20.07.2014 21:49 Uhr von mort76
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
weimargg,
in der Zeit der Aufklärung wurde behauptet, die Menschen hätten früher gedacht, die Erde wäre eine Scheibe, einfach, um sie als "dümmer" hinzustellen, als sie waren.

In Wirklichkeit hat das niemals jemand behauptet- man sieht spätestens auf dem Ozean oder auf einem hohen Berg, daß die Erde keine Scheibe sein kann (man befindet sich "immer in der Mitte", wenn man aus großer Höhe herunterschaut, genauso wie auf dem Ozean, und da wäre ja auch noch die Sache mit dem "verschwindenden Schuffsrumpf".

Daß dieses Märchen heute noch geglaubt wird, sagt auch so einiges aus...Manipulationen und
Lügen können offensichtlich die Jahrhunderte überdauern.
Kommentar ansehen
21.07.2014 07:50 Uhr von Reape®
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@weimargg: also quasi für dich? dein pseudowissen über die elektromagnetische strahlung nachts und die zeichensetzung sprechen ja für sich.
Kommentar ansehen
27.07.2014 10:36 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"ein perpetuum mobile wurde nur für dumme menschen vom system entwickelt genau so wie eine eierlegendewollmilchsau da ein bauernhof das gleiche ermöglicht und noch viel mehr kann man es daran erkennen und energie ist überall, was deinem gerät heutzutage am nächsten kommt ist die solarzelle die elektromagnetische strahlung in strom umwandelt und nur weil du nachts keine sonne siehst heißt das noch lange nicht das es da nicht auch elektromagnetische strahlung in einem anderen spektrum gibt die auch umgewandelt werden kann.

es ist schlimm wie die menschen heutzutage manipuliert sind oft denke ich es ist schlimmer als im mittelalter als ihnen erzählt wurde das die erde eine scheibe ist."

Natürlich gibt es in der Nacht auch elektromagnetische Strahlung, aber eben viel weniger. Deswegen erzeugt eine Solarzelle in der Nacht auch Energie, aber eben so wenig, dass man damit nichts anfangen kann. Ein Perpetuum Mobile wurde nie entwickelt, es ist nur der Name für eine Maschine, die per definitionem unmöglich zu bauen ist.

Und komm mir jetzt nicht mit freier Energie und anderem Verschwörungsmist. Kein einziger hat bisher gezeigt, dass so eine Maschine funktionieren kann, alle sind entweder als schwindler aufgeflogen oder haben entsprechende Tests verweigert.

[ nachträglich editiert von Rychveldir ]

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?