19.07.14 19:02 Uhr
 718
 

Viersen: Radfahrer kommt nach Bremsung zu Fall

Schwere Verletzungen zog sich ein 66 Jahre alter Radfahrer am gestrigen Freitagabend bei einem Verkehrsunfall in Viersen zu.

Der Mann wollte mit seinem Rad über eine Kreuzung, hatte aber Angst, dass ein entgegenkommender Wagen ihm seine Vorfahrt nehmen könnte.

Deshalb bremste er so stark ab, dass er zu Fall kam und sich schwer verletzte. Der Wagen blieb dagegen vorschriftsmäßig stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fall, Radfahrer, Viersen, Bremsung
Quelle: presseportal.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2014 20:24 Uhr von eiischbinsnur
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Also nix für ungut, aber in den Zeiten, in denen ich mit dem Radl auf die Fresse geflogen bin, war das immer, weil ich NICHT zuvor stark abbremste......

Das kann doch nur eine zu scharf eingestellte Vorderradbremse gewesen sein..... und dann "I believe I can fly"......
Kommentar ansehen
19.07.2014 20:25 Uhr von d1pe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der muss ja vor Panik voll in die Vorderbremse gegangen und über dem Lenker abgestiegen sein. Deshalb kann man nur sagen, dass man auch bei Fahrrädern Gefahrenbremsungen üben sollte. Ansonsten kann es im Notfall böse Überraschungen geben.
Kommentar ansehen
19.07.2014 20:31 Uhr von eiischbinsnur
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"Der muss ja vor Panik voll in die Vorderbremse gegangen und über dem Lenker abgestiegen sein. Deshalb kann man nur sagen, dass man auch bei Fahrrädern Gefahrenbremsungen üben sollte. "

Zwei Genies, ein Gedanke. *g

Seh ich genauso, Panikbremsung vorn und dann der eingesprungene Rittberger.

Aber welche Vorderradbremse ist denn so scharf eingestellt? Kam mir persönlich noch bei keinem meiner Zweiradfortbewegungsmittel unter (Gott sei Dank).
Kommentar ansehen
19.07.2014 20:50 Uhr von Schnulli007
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Und das alles passierte, während in Bayern eine Weißwurst im Kessel geplatzt ist.
Kommentar ansehen
19.07.2014 22:09 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich komm nicht umhin:

eine typische Miietzii News im Stile eines 3 Klässler.
Kommentar ansehen
19.07.2014 22:36 Uhr von kuno14
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wirds wohl bald abs und tüv geben.....
wundere mich sowieso warum mopeds mit 50ccm nich zum tüv müssen......
Kommentar ansehen
19.07.2014 22:56 Uhr von quade34
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Er hat gebremst, logo es war ein Mann. Wenn Frauen anhalten wollen, so springen sie von den Pedalen, das Rad bewegt sich weiter und das Sattelhorn rammt sich in ihren Rücken. Der Schreck ist groß und seitwärts fallen sie um. Keine Toten bei dieser Methode.
Kommentar ansehen
20.07.2014 01:19 Uhr von Feinwerkzeug
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Freitag Abend?

wasn Zufall... genau zu dem Zeitpunkt hab ich mir auch in der Nase gebohrt.
Kommentar ansehen
20.07.2014 01:27 Uhr von 1199Panigale
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Tolle News !!!
Danke Schrottnews !! Bitte mehr von dem Dreck und euren hochqualifizierten Checkern !
Kommentar ansehen
21.07.2014 14:06 Uhr von Partysan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hildegard Y., die alles auf ihrem Nachmittagsspaziergang beobachtet hat, berichtet von Reiskörnern die das Rad zum rutschen brachten.
Kurz zuvor sei eine Packung Reis in dem Fahrradkorb von Anna Krawutke umgekippt. Beim Bäcker gab es Berliner zum halben Preis. Schmecken bei der Bäckerei Ohrschwein aber besser. Preislich tut sich das auch nichts, wenn man den Umweg mit einrechnet.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?