19.07.14 18:21 Uhr
 6.531
 

Timmendorf: Drohnen über FFK-Strand sorgen für Aufregung

Am Timmendorfer Strand (Kreis Ostholstein) sorgten kreisende Drohnen über dem FKK-Strand für Aufregung. Besorgte Nudisten alarmierten am gestrigen Freitag die Polizei.

Eine Kamera-Drohne filmt scheinbar rund sieben Minuten lang die Nacktbadenden. Doch die Drohne gehörte einer Spezialfirma, die für Sanierungsmaßnahmen an einem Haus die Aufnahmen machte.

Fotos von FKK-Gästen seien dabei nicht gemacht worden, so die Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Strand, Drohne, Aufregung
Quelle: mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baltic Ufo Ocean X Team fühlt sich von schwedischer Regierung reingelegt
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2014 18:41 Uhr von Darkness2013
 
+16 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.07.2014 19:41 Uhr von Schnulli007
 
+10 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.07.2014 19:42 Uhr von blaupunkt123
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Genau, wenn man ein Haus abfliegt, muss man auch 7 Minuten über dem Nacktbadestrand fliegen...

Habe ich schon lange gesagt, dass diese Techniken von Spannern dann großflächig mißbraucht wird.

Aus der Luft mit Drohnen und direkt am Strand und in Discos Spanner mit Google Glass
Kommentar ansehen
19.07.2014 20:52 Uhr von Schnulli007
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.07.2014 21:51 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schnulli, lioes mal die Quelle. Da erfährst du, warum das Ding über den Strand flog und dass die ausführende Firma eine Fluggenehmigung hatte.
Kommentar ansehen
19.07.2014 22:19 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die News ist für die Tonne.... bei der Überschrift denkt man irgendwie an was anderes wie an Spanner und das war ja genehmigt und es waren wohl keine am Strand.
Kommentar ansehen
20.07.2014 11:16 Uhr von Johnny Cache
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Nackt in der Öffentlichkeit rumrennen aber nicht nackt gesehen werden wollen... klingt absolut logisch. Oben ohne bezieht sich bei denen offensichtlich auf den Kopf.

[ nachträglich editiert von Johnny Cache ]
Kommentar ansehen
20.07.2014 11:22 Uhr von fox.news
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Johnny Cache
"andere können einen sehen" und "andere machen [möglicherweise] Photos oder Videos" besteht aber dennoch ein riesiger Unterschied.

zur Verdeutlichung mal der "Extremfall": wenn im Freibad jemand anfängt gezielt Bilder von kleinen Kindern zu machen, ist das eben auch was anderes als wenn jemand einfach nur hinschaut.
Kommentar ansehen
20.07.2014 11:29 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
19.07.2014 22:19 Uhr von keineahnung13

Nomen est omen?
Kommentar ansehen
20.07.2014 12:21 Uhr von WalterJoergLangbein
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gewiss waren alle Nackten von si außergewöhnlicher Schönheit, dass sie unbedingt heimlich gefilmt werden mussten. Manche scheinen sich das eingebildet zu haben. Wenn ich nicht will, dass man mich nackt sieht, ziehe ich mich nicht aus...
Kommentar ansehen
20.07.2014 13:10 Uhr von Johnny Cache
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ fox.news
Stimmt, wäre schlecht wenn jemand heimlich nackte Kinder am FKK Strand filmt und sich nicht selber einfach dazwischen legt.
Sollen sie doch lieber wie früher die Kinder am Spielplatz einsacken, dann haben sie das Kind was sie unbedingt wollten, die Eltern haben keinen Stress mehr und alle haben gewonnen... außer vielleicht die Kinder.
Kommentar ansehen
20.07.2014 14:49 Uhr von amaxx
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Titel: Was ist denn bitte ein FFK Strand?
Kommentar ansehen
20.07.2014 15:02 Uhr von amaxx
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
In Zeiten von NSA, Google Street-View (vielleicht auch bald sogar Google Beach-View?), Drohnen, YouTube & YouPorn, usw. ist die Sorge der FKK-Strand-Besucher durchaus berechtigt!

Wenn ich die Kommentare hier lese muss ich mir echt an den Kopf fassen: Nackt an einem ausgewiesenen FKK-Strand zu sein, kann man doch nicht als Nackt in der Öffentlichkeit bezeichnen, alle machen das Gleiche, alle tragen das Gleiche, wenn dann einer Fotos macht (was an den meisten FKK-Stränden verboten ist) ist doch klar, dass die Leute sich aufregen, denn wer will schon, dass die Bilder dann im Internet landen.
Wenn jemand dagegen im Rahmen von Kunst alleine Nackt durch die Fußgängerzone läuft, was wohl wirklich Öffentlich ist, der läßt sich auch gerne von Fremden fotografieren und ins Internet stellen.
Kommentar ansehen
20.07.2014 16:26 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Tja, mit einer Schrotflinte darf man auch nicht einfach überall rumballern, weil irgendwo kommen die Kugeln wieder runter!
Aber mit einer guten Zwille und einem geschulten Auge......!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]
Kommentar ansehen
21.07.2014 12:34 Uhr von P.Griffin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ bustere
Ich habe dir mal ein Plus gegeben, da der erste Teil deines Textes sogar Sinn macht. Ist nicht böse gemeint aber du schreibst ein bisschen wie Joda.
"dennoch es sich um privatbesitz handelt." (bustere Z. 16)
Dadurch ist es unglaublich schwer deine Texte zu verstehen. Oft dachte ich du schreibst einfach gerne non Sense, aber mittlerweile denke ich, da könnte mehr hinter stecken.
Kommentar ansehen
21.07.2014 15:13 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich grad, was du dir eingeworfen hast. Aber es ist garantiert nicht gut für dich...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?