19.07.14 14:10 Uhr
 9.083
 

Mysteriöses Loch in der Tundra: Wissenschaftler rätseln weiter (Update)

Vor kurzem wurde ein mysteriöses, tiefes und aus der Luft entdecktes Loch in der westsibirischen Tundra entdeckt (ShortNews berichtete).

Jetzt haben die ersten Wissenschaftler am Boden das Loch erreicht und stehen weiterhin vor einem Rätsel.

Der Grund dafür: Explosionsspuren ließen sich nirgends entdecken. Sie tippen darauf, dass das Loch durch Temperaturschwankungen entstanden ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Update, Wissenschaftler, Loch
Quelle: 20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2014 14:42 Uhr von Joeiiii
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Ein Loch aus der Luft zu entdecken und dann Wissenschaftler bis zum Rand des Loches gehen zu lassen, ist eben zu wenig. Zur Lösung des Rätsels wäre es wahrscheinlich hilfreich, wenn man mal jemanden abseilen würde. Wenn sich niemand findet, weil das alles so mysteriös ist, dann kann man zumindestens eine Kamera an einem Seil befestigen und runterlassen.
Kommentar ansehen
19.07.2014 14:54 Uhr von Prachtmops
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
ich kenne mich ja nicht so aus, aber löcher durch temperaturschwankungen ähneln doch eher großen rissen oder nicht?
dieses sieht irgendwie pervers glatt und relativ rund aus, schon fast unnatürlich.

aber vielleicht kann mich hier ja noch einer in dieser richtung aufklären...
Kommentar ansehen
19.07.2014 15:22 Uhr von DieTechFunktioniert
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Joei:
"Jetzt haben die ersten Wissenschaftler am Boden das Loch erreicht und stehen weiterhin vor einem Rätsel. "
Kommentar ansehen
19.07.2014 16:35 Uhr von Jolly.Roger
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollen mal aufpassen, ob da nicht ein silberner Typ auf nem Surfbrett rumschwebt.....

;-)

"Neu" sieht das Loch nun wirklich nicht gerade aus, die Errosionsspuren am oberen Rand sind ja recht deutlich und setzen sich auch nach unten fort.

Die Erde, die um den Rand rumliegt, sieht auch merkwürdig aus. Eigentlich typisch für einen Meteroiten-Krater, der dann unterirdisch eingebrochen ist.
Kommentar ansehen
19.07.2014 16:44 Uhr von kuno14
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
dat is am arsch der welt....
also was isses?.............
Kommentar ansehen
19.07.2014 17:49 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man das so genau wüsste, dass z.B. die eigene Wohnung auch über so einem riesigen Loch im Erdreich ist - es wäre einem nicht wohl dabei.
Kommentar ansehen
19.07.2014 18:40 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Da ist doch nur wem ´ne Genki Dama aus der Hand gerutscht. Kommt vor.

[ nachträglich editiert von ZiemlichBelanglos ]
Kommentar ansehen
19.07.2014 19:59 Uhr von onecryeu
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Die bilder sehen irgendwie gefakt aus.. so verschwommen, so künstlich.. das handy und alles.. wirkt keine ahnung.. ich setze ein loch in die landschaft..

*wegduck
Kommentar ansehen
19.07.2014 21:17 Uhr von bpd_oliver
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Einer der Eingänge zur Basis der Maulwurfmenschen?
Kommentar ansehen
20.07.2014 11:19 Uhr von Arne 67
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wem kommt denn das auch Spanisch vor?
Angäblich Hubschrauberpiloten und dann nur verschwommene Aufnahmen aus der Entfernung. Anscheinend haben die in keinster Weise zusätzlichen Sprit dabei um sich so einem Räzel zu nähern.
Kommentar ansehen
20.07.2014 12:51 Uhr von DJFischkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
tja sieht aus wie die kristalle die es in verschiedenen arten gibt, die man sich -zughause hinstellt und beleuchtet oder einen Querschnitt hat, allerdings bisher wohl kein so grosses Kristall. und hier wird wohl der obere Teil abgerutscht sein. genauso sieht das aus ..
Kommentar ansehen
20.07.2014 17:38 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...warum werden Drohnen eigentlich nur für Attentate oder zum Bespitzeln verwendet?...
...ca 2 Jahre Pause, für kaschiermaßnahmen oder was, noch vor 100 Jahren könnte man diese Verzögerung und offensichtliche "Unlust" noch erklären, aber heutzutage mit diesem öffentlichen Interesse?
Forschungen, die wirklich weiter bringen, werden schon immer mit allen Mitteln ausgebremst...statt dessen setzt man pseudo-Forschung in Gange... ;)

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
21.07.2014 13:56 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DieTechFunktioniert
>>@Joei:
"Jetzt haben die ersten Wissenschaftler am Boden das Loch erreicht und stehen weiterhin vor einem Rätsel. "<<

Was willst du mir damit sagen? Vielleicht, daß du gemeint hast, daß sie jetzt am Bodes des Loches stehen? Lies den Text noch mal genau. :D :D :D

Ok, ist schon schwer, wenn man die Sprache nicht beherrscht und man den Text nicht versteht.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?