19.07.14 13:56 Uhr
 582
 

USA: Mann stirbt nach Würgegriff eines Polizisten

Bürgermeister Bill de Blasio (New York) hat eine offizielle Untersuchung nach dem Tod eines Mannes eingeleitet. Der sechsfache Vater starb bei einer Verhaftung auf Staten Island.

Auf einem Video ist zu sehen, wie der 43-Jährige mit Polizisten diskutiert. Sie hatten ihn angesprochen, weil er illegal Zigaretten verkaufte. Dann sieht man, wie er umzingelt wird und sich augenscheinlich gegen die Verhaftung wehrt. Dabei setzte einer der Polizisten einen Würgegriff ein.

Passanten hörten, wie der Mann laut rief, dass er keine Luft mehr bekommen würde. Er erlitt einen Herzstillstand, während er am Boden lag und starb kurz darauf im Richmond University Medical Center.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Polizei, Tod, Ermittlung, Würgen
Quelle: news.sky.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2014 14:10 Uhr von Rammar
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
kleiner, feiner aber wichtiger hinweis:
er war asthmatiker
Kommentar ansehen
19.07.2014 14:40 Uhr von certicek
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.07.2014 20:37 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rammar_

"kleiner, feiner aber wichtiger hinweis:
er war asthmatiker "

Na, dass macht den Toten aber mit Sicherheit wieder lebendig.....

Kleiner Hinweis von mir: Er hatte oft genug erwähnt, das er nicht atmen kann. Asthma hin oder her...

Es muss wohl in der 7 oder 8 Klasse gewesen sein. Da wollte mich der Chef-Mobber aus der Klasse in der Pause "sehen". Hatte wohl irgendwie seinen Stolz gekränkt. Noch bevor dieser in der Pause mich anfassen konnte, hatte ich ihn im Schwitzkasten. Das Röcheln, und die Worte: "Ich krieg keine Luft...ich krieg keine Luft mehr" die hab ich heute noch im Ohr.

Kann mir doch keiner erzählen, dass das halbe dutzend Cops die drum herum standen nicht irgendwelche anderen Möglichkeiten hatten mit dem Mann umzugehen. Hätte er eine Waffe gehabt, dann wäre die Sache wieder anders....aber einer in Shorts?

[ nachträglich editiert von Schmollschwund ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?