19.07.14 13:48 Uhr
 1.729
 

USA: Nacktvideos von sich verschickt - Teenager droht lange Haftstrafe

In den USA muss sich derzeit ein 17 Jahre alter Teenager vor Gericht verantworten, weil er seiner zwei Jahre jüngeren Freundin mehrfach Nacktvideos von sich geschickt hatte.

Ins Rollen gebracht wurde der Fall, als die Mutter des Mädchens die Videos auf dem Smartphone der Tochter gefunden hatte.

Auch sie hatte zuvor ebensolches Material an ihn verschickt. Nun drohen dem jungen Mann unter anderem vier Jahre Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Teenager, Haftstrafe, Nacktvideo
Quelle: 20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kronshagen: Vor Krankenhaus angezündete Frau erliegt ihren Verbrennungen
NSU-Prozess: Beate Zschäpes Aussage zu Fall Peggy K. - Sie weiß nichts darüber
Syrien: Machthaber Baschar al-Assad weist Feuerpausenforderung für Aleppo zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2014 14:22 Uhr von Komikerr
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Ganz einfach, weil die Amerikaner ein grosses Problem mit Sexualität haben... aber weniger mit Waffen.

Verdrehte Welt
Kommentar ansehen
19.07.2014 14:39 Uhr von Hanna_1985
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn er die kleine gevögelt hat, hatte die Mutti nix dagegen... aber die Bildchen, die Bildchen... Hätte sie ja was drauf sehen können, und im extra abgedunkelten Zimmerchen beim Koitus nicht...
Kommentar ansehen
19.07.2014 14:41 Uhr von Perisecor
 
+1 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.07.2014 14:43 Uhr von Perisecor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Hanna_1985

"Wenn er die kleine gevögelt hat, hatte die Mutti nix dagegen... "

Diese Mutter wird wohl kaum damit einverstanden gewesen sein, dass ihre Tochter Sex hatte.




Aus der Quelle:
"Der Junge sei zuvor mehrmals aufgefordert worden, keine Bilder von sich selbst mehr zu senden, teilte die Polizei mit. "
Kommentar ansehen
19.07.2014 14:55 Uhr von Vanger72
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"...in the Land of the free..." für´n Arsch!!!
Kommentar ansehen
19.07.2014 15:16 Uhr von fox.news
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
1. das ist doch genau derselbe Fall zu dem es hier bei Shortnews bereits mindestens eine (ausführlichere) Meldungen gab

siehe hier:
http://www.shortnews.de/...

und hier:
http://www.shortnews.de/...


2. wie auch in den damaligen threads erwähnt, wäre das hierzulande zwar straffrei, aber im Grund dennoch ebenfalls nicht erlaubt.

Kinder - in diesem Zusammenhang also: Menschen unter 14 - dürfen ja auch keine Kinderpornos herstellen. also bspw. Selbstbefriedigungsvideos oder -photos. sie werden natürlich dafür nicht bestraft, aber erlaubt ist es deshalb dennoch nicht.

wenn sich aber hierzulande ein Paar, bei dem einer noch minderjährig, der andere aber volljährig ist (z.b. sie ist 16, er 18) beim Sex filmt, und die Eltern ihm aus irgendeinem Grund eine reinwürgen wollen, könnten sie ihn ebenfalls anzeigen - und in diesem Fall würde er auch eine Strafe bekommen (wenngleich diese in diesem Kontext eher gering ausfallen dürfte).

worauf ich hinaus wollte: eine derartige Rechtsprechung ist also leider beileibe kein amerikanisches Problem sondern kommt im Prinzip hierzulande auch vor.

ist halt einfach so, daß viele Eltern total am Rad drehen, was das Thema "mein Kind hat Sex!" angeht.
Kommentar ansehen
19.07.2014 15:29 Uhr von Perisecor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ fox.news

Das Problem ist vielschichtiger.

Einmal erstellte Photos exisiteren - im Gegensatz zu den meisten jungen Beziehungen - für immer.

Es kam oft genug vor, dass solche Photos dann weiterverbreitet wurden, entweder direkt im Internet oder aber im Umfeld der jeweiligen Person. Mehrere Suizide waren die Folge, aber natürlich schädigt das auch Menschen, die sich nicht deshalb umbringen.
Als Elternteil hat man eben auch eine Fürsorgepflicht - so wie man das Kind nicht über ein Geländer auf einem Berg klettern lassen sollte, so sollte man sein Kind eben auch im Bereich moderner Medien schützen.
Kommentar ansehen
19.07.2014 16:22 Uhr von GroundHound
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Krank, kränker, Amis.
Ein Video von sich selbst wird als Kinderpornografie gewertet.
Dämlicher, bevormundender, prüder geht es einfach nicht mehr.
Kommentar ansehen
19.07.2014 16:26 Uhr von Perisecor
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@ GroundHound

Wird es in Deutschland auch - wenngleich u.U. Straffreiheit herrschen kann.

Ist es also:
´Krank, kränker, Deutsche.
Dämlicher, bevormundender, prüder geht es einfach nicht mehr.´?
Kommentar ansehen
19.07.2014 16:29 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"wenn sich aber hierzulande ein Paar, bei dem einer noch minderjährig, der andere aber volljährig ist (z.b. sie ist 16, er 18) beim Sex filmt, und die Eltern ihm aus irgendeinem Grund eine reinwürgen wollen, könnten sie ihn ebenfalls anzeigen - und in diesem Fall würde er auch eine Strafe bekommen (wenngleich diese in diesem Kontext eher gering ausfallen dürfte)."

Nein, er kann eine Strafe bekommen, er muss aber nicht. Hier gibt es Ermessensspielräume die gerade für solche Fälle geschaffen wurden.

b2t
Das Problem ist wenn Gesetze entgegen des normalen Lebens geschaffen werden.

Der ganze Jugendpornographiekack ist ein Beispiel dafür. Hier droht man Jugendlichen die Spaß haben.

Wo das hinführt sehen wir bei dieser News. Das ganze ist so dermaßen lächerlich. Man muss sich mal vor Augen führen, dass der Jugendliche angeklagt wird, weil er Kinderpornographie erstellt und versendet hat.

Ich weiß es ist ziemlich ungerecht, man sollte nie alle über einen Kamm scheren. Aber bei sowas ist meiner erster Gedanke immer "murica".
Kommentar ansehen