19.07.14 08:54 Uhr
 17.839
 

"Boerse.bz": Seitenbetreiber verdient wohl an Urheberrechtsverletzungen (Update)

Seit Kurzem verweigert das illegale Downloadportal "Boerse.bz" den Zugriff auf die Downloadlinks, wenn man mit einer deutschen oder britischen IP die Links abrufen möchte. Gleichzeitig wirbt man jedoch mit hide.me, womit die links wieder sichtbar werden sollen (ShortNews berichtete).

Die Zeitschrift "PC Magazin" bezeichnete "Boerse.bz" jetzt als "wichtigsten Tummelplatz der Raubkopierer". Doch das soll noch nicht alles sein.

Weiterhin begründet der Betreiber die Schließung mit Urheberrechtsverletzungen. Allerdings soll er gleichzeitig gerade wegen der Urheberrechtsverletzungen viel verdienen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutschland, Update, Großbritannien, Urheberrecht, Sperrung, Raubkopierer, boerse.bz
Quelle: futurezone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2014 09:25 Uhr von Jesse75
 
+57 | -9
 
ANZEIGEN
""Boerse.bz": Seitenbetreiber verdient sich offenbar "dumm und dämlich" (Update)"

In der Quelle kann ich leider nichts von "dumm und dämlich" finden, woher hast du das? Aber mit dieser Bezeichnung hast du dich ja perfekt beschrieben. ;-)
Kommentar ansehen
19.07.2014 09:28 Uhr von P.Griffin
 
+38 | -1
 
ANZEIGEN
Das jemand das größte Raubkopiererportal ehrenamtlich und völlig ohne Hintergedanken betreibt, glaubt doch wohl keiner.
Kommentar ansehen
19.07.2014 10:04 Uhr von Dr_Meyer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Uups, habe ich doch schon in einem Kommentar geschrieben. Wenn Kohle drin, dann zu!
Kommentar ansehen
19.07.2014 11:17 Uhr von maxyking
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Update : Telekom verdient sich dumm und dämlich mit kunden die ihr internet für illegale downloads nuzen.
Kommentar ansehen
19.07.2014 11:34 Uhr von ChrisXsb
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Titel ungleich News - News ungleich Quelle.

Shortews sollte auch ne Ländersperre bekommen will die Autoren Bullsh*t schreiben.

Titel wird im letzten Absatz relativiert und hat nix mit der Quelle zu tun.
Kommentar ansehen
19.07.2014 12:16 Uhr von Jaqulz
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Den letzte Satz und damit auch den Titel hast du dir komplett aus den fingern gezaubert. In der Quelle wird nicht ein Wort dazu verloren was der Seitenbetreiber jetzt grade an Gewinne macht.
Kommentar ansehen
19.07.2014 12:31 Uhr von Retrobyte
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
myboerse hat mittlerweile über 5000 Themen und 4000 Mitglieder, und das innerhalb einiger Tage.
Die Boerse Community wandert ab, bald
ist das Board Geschichte.

[ nachträglich editiert von Retrobyte ]
Kommentar ansehen
19.07.2014 12:55 Uhr von Daenerys
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich glaub die wollen nur geistige Tiefflieger fernhalten die zu dumm sind einen Proxy zu installieren. Jedenfalls schreiben das diverse IT-Newsseiten.
Kommentar ansehen
19.07.2014 13:10 Uhr von superbulle718
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@Wolfsburger für Raubkopierer ist es wohl der größte Tummelplatz. Torrents wird ja heute keiner mehr machen und mygully ist zweitrangig.
Kommentar ansehen
19.07.2014 13:14 Uhr von Knopperz
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
MyGulli kann sich vor zulauf auch kaum retten.

Die Börse schaufelt sich ihr eigenes Grab.
Aber wir als Otto normal Menschen wissen ja auch nicht was da hinter den Kulissen abläuft. Möglicherweise haben sie die Betreiber ja am Arsch. keine Ahnung.

kleine Netzwerke sind ohnehin am besten.
Von so riesigen Portalen sollte man die Finger lassen.

[ nachträglich editiert von Knopperz ]
Kommentar ansehen
19.07.2014 13:47 Uhr von ms1889
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
ich sehe das sehr kritisch, wenn zB die links nicht öffendlich sind...denn dann ist immer mamon im vordergrund... wenn die betreiber dann auch noch solche dienste wie diesen vpn dienst vorraussetzen, kann man von ausgehen das sie daran sehr gut verdienen.

börse bz wird bei diesem gebaren nicht mehr lange leben, da sie von den usern leben..sprich die releses ersteller wandern ab...

ich bin schon abgewandert als mods anfingen meine sachen als ihre zu verkaufen und adblock plus meldung erschien.

so ein gebaren ist in der scene nicht gern gesehen und wird dazu füren das börse bz geächtet wird.

warz werden for fun gemacht...nicht um damit kohle zu schäffeln!

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
19.07.2014 14:09 Uhr von Slingshot
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
WTF? Das ist doch keine News. Alles was da drin steht, stand schon in den vorherigen Nachrichten drin. Das einzig neue, ist der bekloppte "dumm und dämmlich"-Satz.

Minus für diesen Quatsch.
Kommentar ansehen
19.07.2014 15:16 Uhr von Joeiiii
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer
>>Wegen Adblockern wird es mittelfristig kein kostenloses Internet mehr geben.<<

Ich schätze mal, daß "die" angefangen haben. Ohne Werbeblocker ist das Internet leider nicht mehr zu ertragen. Früher gab es da und dort mal eine Werbung, aber heutzutage tauchen fast überall PopUp-Fenster, Flashwerbung und dergleichen auf. Hätte man es bei einem vernünftigen Maß belassen, wären Werbeblocker, Skriptblocker und ähnliches gar nicht nötig. Allein auf dieser Shortnews-Seite finden sich 46 Elemente, die nichts mit Shortnews zu tun haben, darunter viele Facebook-Skripte.
Kommentar ansehen
19.07.2014 15:22 Uhr von fox.news
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Joeiiii
möchte ich nur nochmal ganz dick unterstreichen!

ohne Adblock und NoScript macht mir Internet auch gar keinen Spaß mehr. und wie du schon richtig sagst ist es echt heftig, wieviele Skripte NoScript selbst auf "harmlosen" Seiten blockiert, weil da "ohne" soviel Müll im Hintergrund läuft (von facebook bis google analytics).
Kommentar ansehen
19.07.2014 23:43 Uhr von shadow#
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Dass die Schweine damit Millionen verdienen, sollte euch klar sein.
Kommentar ansehen
20.07.2014 09:28 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..."soll er sich gleichzeitig aber gerade wegen der Urheberrechtsverletzungen "dumm und dämlich" verdienen." - Also ich würde da genauer erfahren ob es wirklich auch so ist, dass man mit einem Portal mit Servern und Online-Speicher, was alles ja nicht umsonst zu betreiben ist, was verdienen kann und wie, denn, man kann so ein Portal nutzen, auch ohne Geld haben zu müssen. Die Werbewirksamen, die ihr Geld bis zum nächsten Gehalt ausgegeben haben müssen, bekommen auch anschaubare Qualität dafür. Solche steigen auch auf Werbung ein.
Ein Jemand der so ein Portal betreibt, der hat sein Kapital bestimmt aus anderen Quellen, denn man muss vorher auch gehörig investieren, um es sich überhaupt aufbauen zu können, oder?

Behauptungen wie diese werden immer von Gewinn-Neidern aufgestellt, die um ihre potenziellen, rein rechnerischen, eventuellen Verluste, also um die nächste Milliarde bangen...

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
20.07.2014 09:43 Uhr von Kalex
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Unsinnige News, kann gelöscht werden. "PC Magazin" ist kein glaubwürdiges Blatt und hat noch weniger Ahnung von dieser Szene. Allein die Aussage "wichtigsten Tummelplatz der Raubkopierer" demonstriert dies.
Kommentar ansehen
20.07.2014 17:48 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ kritikglobalisierer

Bist Du wirklich so hohl oder fütterst Du in Deiner Freizeit einfach nur Trolle (Dich)?
Ich kann nicht einen einzigen Post von Dir entdecken, indem Du nicht gegen die Allgemeinheit bist.
Kein Leben? Kauf Dir eines. Kriegst für ein paar Euros Sims nachgeworfen :D
Kommentar ansehen
21.07.2014 07:09 Uhr von P.Griffin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hey Leute nur mal so, benutzt einfach den Tor Browser. Der ist umsonst und verschleiert auch die Herkunft. Es heißt zwar die NSA hätte eine Methode gefunden um trotzdem den Nutzer zu ermitteln, doch da streiten sich die Meinungen.

Für Boerse.bz wirds aber reichen.
Kommentar ansehen
21.07.2014 10:06 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Boerse filtert die Besucher nach der IP, welche der Browser liefert und nicht nach dieser, die man wirklich nutzt am Anschluss.
Mit entsprechenden Tools kann also der Browser bei der Abfrage eine falsche IP liefern und man kommt problemlos auf die Seite.

Hide.me, einen Proxy, oder Tor braucht dafür kein Mensch.
Und sollten Sie meine IP mitloggen, bringt diese ihnen absolut nichts.

Wer jetzt noch myboerse.bz und boerse.bz gemeinsam nutzt, hat eine noch größere Auswahl.

Aus Sicht der Nutzer ist es also eine ganz angenehme Situation.
Kommentar ansehen
21.07.2014 10:06 Uhr von SN_Spitfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Boerse filtert die Besucher nach der IP, welche der Browser liefert und nicht nach dieser, die man wirklich nutzt am Anschluss.
Mit entsprechenden Tools kann also der Browser bei der Abfrage eine falsche IP liefern und man kommt problemlos auf die Seite.

Hide.me, einen Proxy, oder Tor braucht dafür kein Mensch.
Und sollten Sie meine IP mitloggen, bringt diese ihnen absolut nichts.

Wer jetzt noch myboerse.bz und boerse.bz gemeinsam nutzt, hat eine noch größere Auswahl.

Aus Sicht der Nutzer ist es also eine ganz angenehme Situation.
Kommentar ansehen
13.09.2015 02:56 Uhr von internetdestroyer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer nur ein wenig Ahnung davon hat, wird wissen klar tut er daran verdienen und nicht wenig! Wer würde sich sonst den Gefahren der Strafverfolgung aussetzen. In diesem Sinne nix Neues = News!

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?