18.07.14 20:23 Uhr
 893
 

"Tebartz-Effekt": Anzahl der Kirchenaustritte hat 2013 enorm zugenommen

Unter anderem die negativen Schlagzeilen um den Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elts haben dazu geführt, dass die Anzahl der Kirchenaustritte im Jahr 2013 stark zugenommen haben. Es kehrten knapp 180.000 Katholiken der Kirche den Rücken.

Dies sind - unter Berücksichtigung aller Diözesen - 50 Prozent mehr als noch 2012, wie die katholische Deutsche Bischofskonferenz am Freitag bekannt gab. Das Bistum Limburg ist mit einem Anstieg der Kirchenaustritte um 80 Prozent stark betroffen.

"Wir kennen letztendlich die Gründe nicht, warum jemand aus der Kirche austritt", sagt Stephan Schnelle, Pressesprecher des Bistums Limburg. Obwohl keine Begründung für den Austritt notwendig sei, waren dennoch die Reaktionen auf Bischof Tebartz-van Elst, den Bau, die Badewanne und den BMW eindeutig


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Austritt, Katholische Kirche, Effekt, Franz-Peter Tebartz-van Elst
Quelle: dw.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2014 20:33 Uhr von magnificus
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Merkwürdiger Effekt. Was dachten die Austreter vorher, wie das so läuft mit der Kirchensekte? Die Glaubensbekenner schlechthin?

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
18.07.2014 20:45 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Pantheist braucht sowieso kein(e) Gebäude/Insitution, die sich Kirche nennt!
Kommentar ansehen
18.07.2014 20:57 Uhr von Rekommandeur
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin eigentlich nur aus einem Grund aus der Kirche ausgetreten...Weil sie sich ungefragt gr0ßzügig von meinem Gehalt bedienten.
Austreten ist wirklich sehr einfach.
Man geht zum Standesamt und gibt seinen Austritt kund.
Dort bezahlt man 24 Euros für die Bearbeitung und hat ab sofort mehr Geld im Monat für sich.
Der Standesbeamte hat mich ganz komisch angeguckt, als ich ihn fragte, ob man auch aus dem Staat austreten kann weil ich keine Steuern mehr bezahlen will :-D

[ nachträglich editiert von Rekommandeur ]
Kommentar ansehen
18.07.2014 21:27 Uhr von brycer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Rekommandeur:
Mir hätte es damals schon gereicht wenn ich aus der Lohnsteuer hätte austreten können. Aber dafür war leider kein Formular verfügbar. :-D
Kommentar ansehen
18.07.2014 22:31 Uhr von Sirigis
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Hmm, ich bin seit dem ich denken kann Agnostikerin. Jetzt wo ich nach Oberbayern (=Paradies auf Erden) gezogen bin, erwäge ich ernsthaft in die Kirche einzutreten. Mein Problem ist nur ich bin nicht religiös.Gottes Existent kann sein, muss nicht sein, ich habe keine Ahnung. Die Kirchensteuer schreckt mich nicht, ich zahle mehr als genug an herkömmlichen Steuern. Es mag sich verrückt anlesen, aber ich meine das ernst. Ich möchte mich hier einfach integrieren und ein Teil einer unheimlich liebenswerten und freundlichen Gesellschaft werden. Ja und jetzt erschießt mich. :)
Kommentar ansehen
18.07.2014 23:17 Uhr von JimmyVivino
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Leider sind immer noch viel zu viele Leute Mitglied in diesem Verein.
Naja, steter Tropfen höhlt den Stein. Mal schauen, wieviele dieses Jahr austreten werden. :)

[ nachträglich editiert von JimmyVivino ]
Kommentar ansehen
18.07.2014 23:26 Uhr von magnificus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sirigis

Und ein Glaubensbekenntnis ohne Glauben ist Integration?
Ich mein, die Leute sehen das ja nicht, es steht dir ja nicht auf der Stirn geschrieben.
Eher bedenklich ist, dass die Menschen annehmen, du bist einer von ihnen, nur wenn du der Kirche beitrittst. Da seid ihr alle auf dem Holzweg.

Echter Glaube funktioniert SO nicht. Dem kann man nicht einfach ein- und austreten wie man will.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
18.07.2014 23:53 Uhr von syndikatM
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
die treten nicht aus, das sind einfach nur die ältere generation die stirbt und gleichzeitig die wenigen nachkommen.

was ihr hier feiert ist lediglich der tod von euren opas und omas und die zunahme des islam
Kommentar ansehen
19.07.2014 01:47 Uhr von el_vizz
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@syndikat: Irgendwas hast Du an Kirchenaustritt anscheinend nicht verstanden...?

Und warum sollte der Islam erstarken? Vollkommener Blödsinn, mit dem auf rechtskatholischen Seiten seit Jahren um sich geworfen wird. Vielmehr steigt die Zahl derer, denen von Menschen frei erfundene Götter/Heilige/Arschlochwesen nebst zugehöriger Sekte den Buckel herunterrutschen können.
Kommentar ansehen
19.07.2014 03:24 Uhr von Peter323
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
iss egal, die Kirchen-Mitarbeiter wie die Bischöfe kriegen ihr Gehalt direkt vom Staat, unabhängig davon, wieviele gerade noch zusätzlich etwas vom Gehalt abdrücken.
Kommentar ansehen
19.07.2014 10:10 Uhr von Biblio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Damit war zu rechnen. Allein die Zahl der Austrittler stand offen.

[ nachträglich editiert von Biblio ]
Kommentar ansehen
19.07.2014 13:13 Uhr von CoolTime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt´s noch weitere Länder auf dieser Erde, die eine Kirchensteuer erheben (außer D, A ,CH)? Und warum hat Hitler das eingeführt? Was war der Gegenpreis?

Ich verstehe allerdings die Leute nicht, die wegen Tebartz austreten. Der Oberhaupt wohn ja auch nicht gerade in einer "normalen" Wohnung. Der Vatikan ist voll in Tebartz Stil. Was ist denn das für ein Doppelmoral bitte?
Kommentar ansehen
21.07.2014 12:47 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jesus sagte "Gebet den Armen".

Aber vielleicht ist es einfach so, das in einer Materiellen Gesellschaft eine arbeitenden Menschen die Summe von ca. min. 200 Euro im Jahr (bei 1900 Euro Brutto) dieser Verein einfach nicht wert.

Fakt ist. Der Glaube ist in meinen Augen eine sehr persönliche Angelegenheit. Den muss man nicht verwalten, und dafür zahlen.

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?