18.07.14 18:05 Uhr
 458
 

Traurig: An Bord des wahrscheinlich abgeschossenen Fluges MH17 waren 80 Kinder

Nach dem wahrscheinlichen Abschuss kommen jetzt immer mehr Details ans Tageslicht. Demnach berichtet die UNO, dass sich an Bord 80 Kinder befanden.

Dazu sagt die australische Uno-Botschafterin Philippa King: "Der Verlust von 80 Kindern ist verheerend."

An Bord befand sich auch ein Mitarbeiter der Weltgesundheitsorganisation WHO.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rechargeable
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugzeug, Absturz, Flug, Bord
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2014 18:06 Uhr von Rechargeable
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Bei knapp 300 Passagieren waren 80 Kinder dabei, das ist schon nicht mehr schön :-(

Dieses Dreckspack, egal welche Seite.
Kommentar ansehen
18.07.2014 18:27 Uhr von Johnny Cache
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kommt es eigentlich daß ich als Mann weniger wert bin als Frauen oder Kinder? Hab ich da irgendein Meeting verpaßt in dem beschlossen wurde daß es OK ist wenn nur Männer sterben?
Kommentar ansehen
18.07.2014 18:33 Uhr von TinFoilHead
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
"Der Verlust von 80 Kindern ist verheerend", sagte die Diplomatin.

Natürlich ist es das!
Aber:

Der Rest an Toten ist also nur halb so Schlimm? Oder wie?
Kommentar ansehen
18.07.2014 18:50 Uhr von Patreo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hatte die Bordcrew keine Familie, die um sie trauert?
Kommentar ansehen
19.07.2014 02:14 Uhr von catdeelay
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@bastb
dann schauen wir mal was du dazu sagst wenn man dich beschuldigt. ich bin gespannt ob du dann eine Gerichtsverhandlung wünschst ... man man man ... leute gibts -.-
Kommentar ansehen
19.07.2014 04:36 Uhr von MR.Minus
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Man ihr checkt das nicht, die kinder hatten ihre Zukunft noch vor sich ist ja wohl klar das man um die kinder trauert. Die älteren haben schon fast alles erlebt.
Kommentar ansehen
20.07.2014 17:51 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Johnny Cache
Ja, warum? Vielleicht, weil man damit mehr Emotionen erzeugen kann? Auf diese Idee bin ich aber auch erst dadurch gekommen, dass mittlerweile nur noch von 4 Kindern die Rede ist.

Das wirft für mich inzwischen ein merkwürdiges Licht auf die Sache. Googelt mal "Operation Northwoods" und bildet Euch selbst ein Urteil.

Kam ich übrigens auch nicht selbst dahinter, sondern durch einen Kommentator auf einer Seite von The Guardian.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?