18.07.14 13:19 Uhr
 1.010
 

Ukraine: Angeblicher Mitschnitt des Rebellenfunks zum MH17-Absturz

Auf dem Videoportal YouTube wurde ein Video veröffentlicht, das einen angeblichen Funkverkehr der Rebellen zeigt.

Eine Separatistengruppe habe "gerade eben ein Flugzeug abgeschossen, es ist hinter der Ortschaft Enakjewo heruntergekommen", meldet jemand - vermutlich Igor Beslerda, der Separatistenkommandeur.

Das Video wurde von Kiews Geheimdienst SBU noch in der Nacht auf den heutigen Freitag veröffentlicht, um der Welt die Täter zu präsentieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzessinleighcheri
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Video, YouTube, Veröffentlichung, Flugzeugabsturz
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2014 13:27 Uhr von usambara
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
In der Vergangenheit hatte der SBU mit Funkmitschnitten der Separatisten bereits Treffer gelandet. Im April veröffentlichte der Dienst schon einmal abgefangene Gespräche, unter anderem den Dialog eines Feldkommandeurs in der Ostukraine mit einem Kontaktmann in Moskau, genannt "Alexander". Russland bezeichnete die Mitschnitte auch damals als Fälschung. Wochen später traf aus Moskau kommend ein russischer Staatsbürger in der Ostukraine ein, der bald zum "Premierminister der Volksrepublik Donezk" aufstieg: Alexander Boradai, der "Alexander" aus den abgefangenen Funksprüchen.
Kommentar ansehen
18.07.2014 13:27 Uhr von lesersh
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Es gibt anscheinend viele Hinweise, dass es die Pro-Russischen-Seperatisten waren
Kommentar ansehen
18.07.2014 13:38 Uhr von Perisecor
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ schraegervogel

Offizielle Hinweise gibt es genug. Was es nicht gibt sind offizielle Beweise.
Kommentar ansehen
18.07.2014 13:53 Uhr von Mankind3
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
na zieh lieber schnell wieder deinen Aluminiumhut an schraegervogel...

Eine 777 Stürzt nicht einfach so aus 10km als brenndender Feuerball ab dessen Trümmer sich auf 15km verteilen...was sonst außer einem Abschuss sollte es denn sein?

Bei einem technischen Problem hätten die Piloten sicher noch ein Mayday gefunkt.

[ nachträglich editiert von Mankind3 ]
Kommentar ansehen
18.07.2014 14:00 Uhr von Big-E305
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@mankind
wenn die Maschine in so einer höhe auseinanderbricht, sind alle damit beschäftigt in panik und ohnmacht zu fallen, piloten sind auch nur aus fleisch und blut.

ich weiss nicht ob die maschine abgeschossen wurde, aber das eine video dass den aufschlag zeigt, zeigt leider nicht die rauchspur die bis zum boden hätte führen sollen. es müsste doch oben in flammen aufgehen wenn es von ner rakete getroffen wurde und brennende und rauchen de trümmer, die fallen, müssen zu sehen sein, auch von dieser entfernung.

[ nachträglich editiert von Big-E305 ]
Kommentar ansehen
18.07.2014 14:08 Uhr von Perisecor
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ Big-E305

Das Flugzeug müsste nicht zwingend brennen und rauchen.

Allerdings ist auf einem der Videos eine deutliche dunkle Rauchsäule zu erkennen, welche das abstürzende Flugzeug hinter sich herzieht.
Kommentar ansehen
18.07.2014 14:33 Uhr von honalolaoa
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Schon komisch, dass dieser Mitschnitt auf YouTube veröffentlicht wurde bevor das Flugzeug abgeschossen wurde.
Kommentar ansehen
18.07.2014 14:39 Uhr von svizzy
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
das "beweisvideo" wurde ja schon einen tag vor dem absturz erstellt. also muss kiew schon einen tag vorher gewusst haben, das am nächsten tag ein flugzeug dort abgeschossen wird. in meinen augen belastet das video kiew und den westen schwer. beweise schon vor der tat zu fälschen kann ja eigentlich nur der täter der es geplant hat. das datum auf dem rechner wo das video encodiert wurde könnte natürlich falsch gewesen sein, nur passiert sowas schon auffällig oft. bei sandy hook, aurora und den boston marathon anschlag waren auch schon tage vorher spenden seiten für einige opfer erstellt worden.
Kommentar ansehen
18.07.2014 15:03 Uhr von svizzy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@wil
das video wurde vor 16std veröffentlicht richtig aber erstellt wurde es am 16.7.
Kommentar ansehen
18.07.2014 15:10 Uhr von thugballer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ladet alle SELBER das Video im MP4 herunter. ZB. mit ssyoutube.

Öffnet es mit Mediainfo und guckt wann es erstellt wurde.
Bei mir steht
Kodierungs-Datum : UTC 2014-07-16 20:35:17
Tagging-Datum : UTC 2014-07-16 20:35:17

Einen Tag vorher
Kommentar ansehen
18.07.2014 15:52 Uhr von Justus5
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Auf jeden Fall mein Beleid allen Angehörigen. Und meine Trauer mit den Toten.
Ich bin vor paar Wochen selbst nach Asien geflogen, vermutlich in dem selben Flugkorridor.
Mir wird jetzt noch nachträglich übelst...... :(
Kommentar ansehen
19.07.2014 02:08 Uhr von thugballer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der ukrainische Geheimdienst hat nicht die richtige Zeit eingestellt? Ist das dein ernst?

Heute wurden wieder 44 Menschen von der Drecks-Armee totgebombt. Es gab über 200 Verletzte.

Erzähl mir nix von einer "ergreifenden Kolumne"
Kommentar ansehen
19.07.2014 03:22 Uhr von Perisecor
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ thugballer

"Der ukrainische Geheimdienst hat nicht die richtige Zeit eingestellt? Ist das dein ernst?"

Das Video wurde ja nun nicht global erstellt, sondern lokal an irgendeinem bestimmten PC. Vielleicht sogar außerhalb des Nachrichtendienstapparates - ich habe keine Ahnung, wo der SBU seine Sachen bearbeiten lässt, weiß aber, dass US-Nachrichtendienste teilweise alles Mögliche auslagern.



Da die russischen Separatisten mittlerweile allerdings die Existenz zumindest eines Teiles des Gesprächs bestätigt haben - wenngleich sie behaupten, es ginge um ein anderes abgeschossenes Flugzeug - ist das auch eine sinnlose Diskussion, denn eines kann der SBU ganz sicher nicht: Gespräche abhören, bevor sie stattgefunden haben.



"...von der Drecks-Armee.."

Bestätigt halt nur mal wieder, aus welcher Ecke deine Kommentare kommen.
Kommentar ansehen
21.07.2014 21:30 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Video, in welchem ein US-amerikanischer Sender die Inizien für false flag zusammengetragen hat:

http://tinyurl.com/...

Offensichtlich gehören die Amis jetzt auch schon zur Untermenschen-Gattung der Russentrolle, nicht wahr, Wil & Co.?

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?