18.07.14 12:48 Uhr
 1.302
 

USA: iGem entwickelt veganen Käse aus menschlicher DNA und Hefe

Der amerikanische Konzern iGem behauptet, im Labor veganen Käse entwickelt zu haben, der auf menschlicher DNA und Hefe basiert. Man habe eine Methode entdeckt, die es ermöglicht, Proteine aus dem Erbgut von Säugetieren zu nutzen.

Um den milchfreien Käse herzustellen, müsse man die DNA-Blaupausen beziehungsweise DNA-Stränge in Hefe injizieren. Der Käse wäre vegan, da absolut keine tierischen Produkte bei der Herstellung verwendet werden.

Man habe bei der Herstellung bewusst auch menschliche DNA eingesetzt. Dadurch erhofft man sich, dass der Käse bei dem Endverbraucher weniger Allergien auslöst, da dieser Käse quasi ebenfalls menschlich wäre, beziehungsweise von der gleichen Spezies stamme.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, DNA, Käse, Herstellung, Hefe
Quelle: news.sky.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2014 12:50 Uhr von Schmollschwund
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Dann darf man in Zukunft also Menschen essen?

würgs... ich ess grad Käse von...ähhmm.. aus Mama...
Kommentar ansehen
18.07.2014 13:06 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Da bleib ich lieber Second-Hand-Veganer. Ich esse nur Dinge, bei deren Erzeugung der Rohstoff vegan ernährt wurde. ;-)
Kommentar ansehen
18.07.2014 13:13 Uhr von Kennyisalive
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@bad_beaver

Was sind Menschen denn dann? Wir stammen eindeutig von den Affen ab - somit sind Menschen auch nur Tiere.
Kommentar ansehen
18.07.2014 13:13 Uhr von PrinzAufLinse
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Zulange im Kühlschrank lassen sollte man diesen Käse auch nicht. Entweder grüßt der dich bei jedem Öffnen oder er hält die Tür zu.
Kommentar ansehen
18.07.2014 13:18 Uhr von Maverick Zero
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Und morgen im Kühlregal: Als vegan deklariertes "Soylent Greent"
Kommentar ansehen
18.07.2014 13:19 Uhr von maxyking
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Beim Gedanken daran Kotze ich mir schon ein bisschen in den Mund.
Kommentar ansehen
18.07.2014 13:31 Uhr von ms1889
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
aha..darum sind die us amerikaner meist fett..genfood...

mir ist kein nachweis bekannt der unabhängig beweist das genfood unschädlich ist.

somit is genfood für mich gleichzusetzen mit salzsäure oder strichnin.
Kommentar ansehen
18.07.2014 13:32 Uhr von Ah.Ess
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Haha "neue Erfindung" und nachher stellt sich raus, es war doch nur Kuppenkäse ;D
Kommentar ansehen
18.07.2014 13:40 Uhr von Sparrrow
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Das mit Abstand ekligste was ich seit langem gelesen habe.
Kommentar ansehen
18.07.2014 14:13 Uhr von psycoman
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Menschliche DNS = Säugetier-DNS
Hefe = Pilze = auch Lebewesen.

Liebe Veganer, ihr futtert immer Lebewesen, auch Planzen leben. Also nur Dinge ohne Gehirn essen? Pilze, Blätter, Früchte, Politiker?
Kommentar ansehen
18.07.2014 14:38 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Veganer werden es mit Genuss essen...
Kommentar ansehen
18.07.2014 16:43 Uhr von Fomas
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würde sogar so weit gehen zu behaupten, dass der Mensch nicht vom Affen abstammt, sondern ein Affe IST, der ein bisschen mehr geistige Kapazität hat als andere Tiere. Natürlich möchte es der Mensch nicht wahr haben, dass er sich nahtlos einreiht in die Riege der anderen Lebewesen auf dem Planeten. Es gibt aber außer einer von den Menschen selbst definierten Unterscheidung von Tieren und Menschen keinen rationalen Grund, der eine Sonderstellung rechtfertigen würde.

Abgesehen davon: Nein, ich möchte keinen genmanipulierten Käse essen, genau so wenig wie ich sonstigen genmanipulierten Mist essen möchte, dessen Unbedenklichkeit keineswegs bewiesen ist. Eher das Gegenteil ist der Fall. Nein, ich möchte nicht meine eigene Spezies verputzen und Kannibalismus betreiben. Nur durch die dümmliche Unterscheidung von Mensch und Tier ist es überhaupt möglich, den Quatsch als "vegan" zu bezeichnen. Falsch Leute. Ihr esst eine zu den Säugetieren zählende Primatenart, den Menschen.
Kommentar ansehen
18.07.2014 17:27 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Fomas

Exakt. Ich spinne den Gedanken mal weiter.
Da wir Affen sind, bzw. Teil der "Natur" könnte die natürliche Regulierung der Spezies auch darin bestehen, dass wir auf sehr gefährliche/gesundheitsschädliche Gedanken kommen und diese dann umsetzen. So eine Art unterbewusstes Schutzschild des Geistes. Zumal wir ja auch nur einen Bruchteil von dem, was unser Gehirn leistet auch bewusst wahrnehmen.
Kommentar ansehen
18.07.2014 17:41 Uhr von Boron2011
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich sage nur "Soylent Green" ... na dann, wohl bekommts.
Kommentar ansehen
18.07.2014 19:14 Uhr von Fomas
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Hibbelig

Ah ja. Du würdest also auch bestreiten, dass es Vogelarten gibt, die sich in ihrer geistigen Leistung und auch optisch deutlich unterscheiden? Genau so gibt es eben Affenarten, die sich geistig und auch äußerlich unterscheiden. Trotzdem sind es alles Affen. Natürlich ist der Mensch nicht der gleiche Affe wie ein Orang Utan oder Schimpanse, aber er ist und bleibt eine Affenart. Hat keinen Schwanz mehr, ihm sind einige Haare ausgefallen, aber ansonsten gibt es außer seiner geistigen Leistung keinen großartigen Unterschied zu den anderen Affenarten. Der Mensch hat sich schon immer als was Besseres und über der Natur stehend angesehen, was aber mit religiösen Vorstellungen erst propagiert und etabliert wurde. Ja, die Welt und die Tierwelt ist demnach nur für den Menschen da. Um das zu rechtfertigen, darf der Mensch natürlich nicht ein gemeines Tier wie jedes andere sein. Dann hat die Wissenschaft im Zeitalter der Aufklärung zwanghaft versucht, den Unterschied weiter aufrechtzuerhalten. Denn der Mensch will ja gerne eine Sonderstellung haben, die ihm erlaubt, alles zu machen was ihm beliebt.

Nur, weil sich ein Tier weiterentwickelt, ist es nicht gleich eine völlig neue Rasse, die gar nichts mehr zu tun hat mit der Art, aus der sie sich entwickelt hat. Nicht umsonst wird eben auch der Mensch zu den "Trockennasenaffen" gezählt. Dort sortiert die Biologie, auf die du ja so gern verweist, den Menschen höchstpersönlich ein.
Kommentar ansehen
19.07.2014 01:18 Uhr von Stray_Cat
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich find´s schon abartig von der Firma, überhaupt auf so eine Idee zu kommen. Was kriegen wir als nächstes, gebratene Placentas?

Und wenn TTIP kommt, braucht das alles nicht mal deklariert zu werden.

Pfui Deibel!
Kommentar ansehen
20.08.2014 23:28 Uhr von eric_mueller87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kepas_Beleglorn
is ja witzig höhö. Du isst also kein Fleisch von Säugetieren, keine Milchprodukte und keinen Fisch? höhöö hast wohl vergessen dass z.B. Kälber nichtvegane Milch trinken etc

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?