18.07.14 10:35 Uhr
 727
 

Eutin: Drei Männer verprügeln 43-jährigen Mann ohne Grund

Nach Angaben der Polizei wurde am Abend des Freitag ein 43 -ähriger Mann von drei anderen Männern grundlos attackiert, verprügelt und getreten.

Das Opfer verlor das Bewusstsein und erklärte, dass es erst im Krankenhaus wieder zu sich gekommen sei.

Die Polizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen und sucht die drei Schläger. Sie sollen zwischen 25 und 30 Jahre alt gewesen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Grund, Prügelei, ohne
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2014 10:35 Uhr von kleefisch
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Ich plädiere für eine Ausgangssperre, sobald die Dunkelheit anbricht. Das wird ja immer schlimmer in Deutschland.
Kommentar ansehen
18.07.2014 10:38 Uhr von Johnny Cache
 
+32 | -4
 
ANZEIGEN
Keine Personenbeschreibung... keine weitere Fragen.
Kommentar ansehen
18.07.2014 10:51 Uhr von Berundo
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
Eutin: Drei Männer bereichern 43-jährigen Mann liebevoll ohne Grund
Kommentar ansehen
18.07.2014 11:02 Uhr von blade31
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Vielleicht hat der Mann denen 3 in die Augen statt auf den Boden geschaut...
Kommentar ansehen
18.07.2014 11:02 Uhr von lesersh
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Ich vermute die Herkunft der Täter wird bewusst verschleiert, aber jeder kann sich denken.
Kommentar ansehen
18.07.2014 12:36 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
// doppelt

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
18.07.2014 12:41 Uhr von sooma
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Zeugen gesucht: http://www.presseportal.de/...

Kurz nach 23.00 Uhr traf der spätere Geschädigte drei ihm unbekannte Männer in der ´Stadtbucht´, in Höhe "Haus des Gastes". Die Personen, die ihm aus der Innenstadt entgegen kamen, waren alle auffällig mit einem blauen T-Shirt bekleidet, das mit einem weißen "Q" bedruckt war. Etwa 30 Meter bevor sie aufeinander trafen, entfernte sich der älteste Mann der Gruppe (knapp über 30 J.) und ging in den Heinrich-Lüth-Weg. Danach erhöhten die anderen beiden ihr Tempo, kamen auf den Geschädigten zu und griffen diesen sofort an. Zuerst wurde der Bad Schwartauer geschubst, dann geschlagen und getreten. Zunächst konnte sich der 43-Jährige noch wehren, aber dann plötzlich war das dritte Gruppenmitglied wieder da. Das letzte, an was sich das Opfer erinnerte, war eine gelbe Schuhsohle. Danach wurde er vermutlich bewusstlos und war nach eigenen Angaben erst wieder im Krankenhaus erwacht.

Die Ermittler der Polizei-Zentralstation Eutin suchen nun nach drei Männern, die zur Tatzeit mit dem besagten T-Shirt und einer Bermudas-Shorts bekleidet waren. Die Beiden, die zuerst angriffen, werden auf ca. 25-30 Jahre geschätzt, sie waren etwa 1,75 Uhr und hatten eine schlanke, sportliche Figur und kurze Haare. Der dritte Tatverdächtige war ca. 1,65 Meter groß und deutlich kräftiger gebaut als die beiden anderen. Zeugenhinweise melden Sie bitte unter der Rufnummer 04521-8010.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Anett Dittmer
Telefon: 0451-131 2015
E-Mail: [email protected]
Kommentar ansehen
18.07.2014 14:51 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
"...sie waren etwa 1,75 Uhr..."

Wie groß ist man denn um dreiviertel 2?

Ist eigentlich noch Ramadan?
Kommentar ansehen
18.07.2014 17:14 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@kleefisch
Ausgangssperre? das würde ja bedeuten, wir beugen uns diesem Terror!
Lieber kostenloses Selbstverteidigungstraning! Wobei...vor Gericht heißt es dann vllt. sogar man habe unschuldige Kulturbereicherer mutwillig verletzt :/

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohls Sohn verlangt Staatsakt am Brandenburger Tom: Speyer sei "unwürdig"
Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?