18.07.14 10:03 Uhr
 273
 

Flug MH17: Mindestens 154 Niederländer an Bord der Unglücksmaschine

Am gestrigen Donnerstagabend fand auf dem Amsterdamer Flughafen Schiphol eine Pressekonferenz der Malaysian Airways statt. Sprecher Huib Gorter teilte dabei mit, dass sich mindestens 154 Niederländer an Bord der Unglücksmaschine befunden hätten.

Weiter habe man inzwischen herausgefunden, dass sich 27 Australier, 23 Malayer, sechs Filipinos und ein Kanadier an Bord befanden. Von 47 Personen habe man noch nicht feststellen können, woher sie kamen.

Der niederländische König Willem-Alexander teilte mit, zutiefst schockiert zu sein über den Absturz. Man würde tiefes Mitgefühl mit Freunden, Familie und Kollegen der Opfer haben und für diejenigen, die noch nicht wissen, ob ihre Angehörigen an Bord von Flug MH17 waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Flug, Bord, Information, Herkunft, Niederländer
Quelle: dutchnews.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Messerattacke auf Polizisten: Hohe Haftstrafe für Safia S. gefordert
NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2014 10:28 Uhr von Perisecor
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Hibbelig

OSZE und andere Organisationen sind doch bereits dabei das herauszufinden.

Da nun aber der Absturzort feststeht, ist es extrem unwahrscheinlich, dass der Abschuss - sofern er denn von einer BUK-M1 kam! - von ukrainischem (von der Regierung kontrolliertem) oder russischem Gebiet kam, da die Reichweite auf 33.000ft doch begrenzt ist.
Kommentar ansehen
18.07.2014 19:27 Uhr von Perisecor