17.07.14 20:59 Uhr
 562
 

Frankfurter Börse: Flugzeugabsturz in der Ukraine lässt DAX tief fallen

Wie ShortNews bereits gemeldet hat, ist in der Ukraine ein Passagierflugzeug aus Malaysia abgestürzt.

Dies sorgte an der Frankfurter Börse dafür, dass die Aktienkurse deutliche Einbußen hinnehmen mussten.

Der Deutsche Aktienindex (DAX) büßte bis zum Handelsschluss 1,1 Prozent auf 9.754 Zähler ein. Für den MDAX ging es um 0,2 Prozent auf 16.443 Punkte nach unten. Der TecDAX verlor 0,8 Prozent auf 1.259 Stellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ukraine, DAX, Frankfurter Börse, Flugzeugabsturz
Quelle: handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2014 21:12 Uhr von ewin12000
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
"Flugzeugabsturz in der Ukraine lässt DAX tief fallen"

Nöö der Dax war durchweg den ganzen Tag im Minus, das Flugzeug ist erst am Nachmittag abgestürzt und hatte somit überhaupt keinen Einflus auf den Minus des DAX. Ich denke eher normale Gewinnmitnahmen
Kommentar ansehen
17.07.2014 21:18 Uhr von Ich_denke_erst
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Ewin12000: Du solltest lieber nicht an der Börse spekulieren - die Nachricht vom Flugzeugunglück kam gegen 17.00 Uhr rein - da hatte der DAX gerade angefangen sich von seinen Verlusten zu erholen - danach fiel er innerhalb von einer Stunde um über 100 Punkte.
Kommentar ansehen
17.07.2014 21:22 Uhr von einerwirdswissen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das sieht so aus,als wenn Dax-Anleger schiss vor einem Krieg in Europa haben.
@ich denke erst: Du hast Recht,ab 17 Uhr gings bergab.
Kommentar ansehen
17.07.2014 22:00 Uhr von TheRoadrunner
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Im Juli gab es zuvor bereits 6 Tage, an denen der DAX sich um mehr als 1% veränderte, an der Hälfte davon nach oben. Das sind also derzeit übliche Schwankungen. Es ist also ziemlicher Unsinn, bei einem 1%-Verlust von "tief fallen" zu schreiben - außer natürlich, man will sich lächerlich machen, indem man jeden zweiten Tag von einem Absturz oder Kursexplosionen schreibt.
http://www.investing.com/...
Kommentar ansehen
17.07.2014 22:53 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
1% sind beim DAX gerade mal 100 Punkte, das ist eine mehr oder weniger normale Schwankung, die es öfter mal gibt.
Von "tief fallen" kann da keine Rede sein.

Alleine heute ist der DAX um 13 Uhr um 50 Punkte gefallen, und um 16 Uhr um 50 Punkte hochgeschossen. Als die Meldung gegen 17 Uhr kam, fiel er um knapp 100 Punkte, was bei solchen Meldungen aber nun wirklich nicht extrem viel ist. Da gabs im Juli schon mehrere solcher "Abstürze"...

Der DAX hat damit gerade mal die Hälfte des Wochengewinns wieder abgegeben.
Kommentar ansehen
17.07.2014 23:15 Uhr von meep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie tragisch..

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?