17.07.14 20:52 Uhr
 2.222
 

USA: Politiker verwechselt Kinder auf dem Weg zum YMCA-Camp mit Migrantenkindern

Ein Schulbus mit Kindern auf dem Weg zu einem Zeltplatz der Young Men’s Christian Association in Arizona wurde von einem Republikanischen Politiker für einen Bus voller Migrantenkinder gehalten, weswegen er über Twitter vor der Ankunft eines Busses voller illegaler Migrantenkinder warnte.

Einem Reporter gegenüber begründete er die Fehleinschätzung mit traurigen Gesichtern, die er bei den Kindern erkannt zu haben glaubte und dass es eben sein Fehler wäre, diese für Migranten gehalten zu haben. Die Reporter sahen fröhliche Kinder, die mit ihren Handys spielten oder Fotos machten.

Auch könnte ein in der Nähe des YMCA-Camp gelegenes Einwandererzentrum den Politiker auf den Gedanken gebracht haben, es hier mit einem Bus voller Migrantenkinder zu tun zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maxedl
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Politiker, Weg, Migrant, Camp, Verwechslung, YMCA
Quelle: huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2014 20:52 Uhr von maxedl
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Dieser republikanische Politiker kann sich seine Wahl zum Kongressabgeordneten für Arizona wohl abschminken.
Nach der Verwechslung wählen ihn wohl nicht mal mehr seine Parteikollegen.
Kommentar ansehen
17.07.2014 21:11 Uhr von schlafmohn
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Im Grunde sind doch alle US-Amerikaner Immigranten :)
Selbst die Indianer (plusminus 15.000 Jahre)

PS zur News:

Immigrant=ein Einwanderer
Emmigrant = ein Auswanderer
Migrant = jemand der bereits im Land lebt
Kommentar ansehen
17.07.2014 21:35 Uhr von el_vizz
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Tea Party. Was auch sonst?
Kommentar ansehen
17.07.2014 23:01 Uhr von Floppy77
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Sofern die Kinder keine natives americans als Eltern haben, sind sie Migrantenkinder. Amerika ist voll von illegalen Einwanderern.
Kommentar ansehen
18.07.2014 00:07 Uhr von mort76
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Floppy,
das selbe gilt für Deutschland- hier hat auch nicht unbedingt jeder "germanische Wurzeln", der seit Jahrhunderten hier lebt, und es gab diverse Völkerwanderungen in den letzten Jahrtausenden.
Bei den Germanen bezeichnete man als "Volk" alle, die einem bestimmten Führer folgten, und keine Rasse als solche- das dürfte die realistischere Sicht sein.
Kommentar ansehen
18.07.2014 09:09 Uhr von esKimuH
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
YMCA... haha.
Kommentar ansehen
18.07.2014 10:42 Uhr von lesersh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Republikanische Politiker sind nicht die intelligentesten und trotzdem werden sie gewählt.
Kommentar ansehen
18.07.2014 11:08 Uhr von brycer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@lesersh:
Intelligenz ist ja auch keine Voraussetzung dafür ´gewählt´ zu werden. Das sieht man doch schon bei uns nach jeder Wahl. :-)
Gut, unser Kabinett wird ja auch nicht gewählt, sondern durch die gewählte(n) Partei(en) bzw. deren Spitzen bestimmt.
Fachverstand vom Ressort ist hier nicht gefragt - eher eine Frage des Geschlechts, um die Quote zu halten.
Nachdem sich bei uns nun eine Frau um die Familienfreundlichkeit der Bundeswehr kümmert, warte ich nur noch darauf dass ein ehemaliger Bundeswehrgeneral im Gegenzug das Familienministerium übernimmt. ;-P

Bei den Amis ist es ´nur´ die Frage ob der Kandidat den Nerv der Mehrheit der Bevölkerung seines Wahlkreises trifft. Ob er dabei intelligent vorgeht oder nicht, das ist nebensächlich. ;-)

@rest:
Die USA aber auch nicht das einzige Beispiel dafür, dass die eigentlichen Ureinwohner nichts mehr zu sagen haben. Oft auch aus dem Grund weil die Ureinwohner fast völlig ausradiert worden sind.
Australien, Südafrika, Mittel- bzw. Südamerika...
Kommentar ansehen
18.07.2014 11:16 Uhr von Maverick Zero
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tea Party? Die haben auch nur so Flachpfeifen in ihren Reihen, oder...?
Kommentar ansehen
18.07.2014 12:09 Uhr von perMagna
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Immigrant=ein Einwanderer
Emmigrant = ein Auswanderer"

Die Wörter bestehen aus zwei Teilen: einer Präposition und dem Wort Migration.

Das ´n´ bei der In-Migration wurde assimiliert und man spricht von Immigration, bei der E(x)-Migration ändert sich nichts.

Also Immigranten und Emigranten.
Kommentar ansehen
18.07.2014 12:40 Uhr von Maverick Zero
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein, das ist das mit den Christen.
Öhm...
Kommentar ansehen
18.07.2014 12:52 Uhr von maxedl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ZRRK Da verweise ich mal auf Wikipedia.
http://de.wikipedia.org/...
Im Artikel geht es um einen Zeltplatz junger Christen.
Das was du meinst ist der Song der Band "Village People".
Kommentar ansehen
18.07.2014 13:39 Uhr von ms1889
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
da sieht man wieder...usa..rassistisch hoch 3...
Kommentar ansehen
18.07.2014 14:15 Uhr von Patreo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
MS1889 hast du hier ein komplettes Urteil über Hunderte von Millionen Menschen ausgesprochen, weil du jeden einzelnen kennst?
Beispiele von Rassismus implizieren ein Problem bzw. einen Missstand in der Gesellschaft sagen aber nicht aus, dass alle so sind.
Kommentar ansehen
20.07.2014 00:59 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Olli,
der Unterschied ist, daß die nicht so peinlich-weinerlich sind wie unsere AfD...
Kommentar ansehen
13.07.2015 19:04 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Im Grunde sind doch alle US-Amerikaner Immigranten :)
Selbst die Indianer (plusminus 15.000 Jahre)"

Na eigentlich nicht. Die Nachkommen der Immigranten haben nur ihre Wurzeln woanders, sind aber selbst nicht eingewandert.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?