17.07.14 19:20 Uhr
 930
 

Leverkusener Autobahnbrücke: Die Polizei verschärft die Kontrollen

Die Polizei hat verstärkte Kontrollen für die Missachtung des Fahrverbots auf der Leverkusener Rheinbrücke angekündigt. Die Brücke ist derzeit für schwere Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen gesperrt.

Rund 1.500 LKW-Fahrer befahren die Brücke täglich ungeachtet des Fahrverbots. Mit Gewichtssensoren will die Polizei nun verstärkter gegen die Lasterfahrer vorgehen.

"Die Beschilderung ist so absolut eindeutig, dass bei Überfahrt nur Vorsatz in Frage kommt", erklärte Hermann Schiffer von der Polizei Köln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Polizei, Autobahn, Leverkusen, Kontrolle, Brücke
Quelle: express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SUV jetzt nur noch für "Bauern und Jäger"?
BUND geht gegen Dieselautos vor
Wegen neuem Messverfahren wird Kfz-Steuer wohl massiv ansteigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2014 19:41 Uhr von Schmollschwund
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Man könnte sie ja auch reparieren, aber dazu müsste man Steuergelder im eigene Land ausgeben. Da sich über marode Brücken ja eh keiner aufregt, zahlt man lieber noch eine Strafe obendrauf.

Alles marode werden lassen, was Bürger mit ihren Steuern jahrzehntelang aufgebaut haben und irgendwann kriegen es dann die Gierigen ganz einfach auf dem Tablett geliefert.
Kommentar ansehen
17.07.2014 22:12 Uhr von marsmobil
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Diese besagte Brücke wird durch eine komplett NEUE ersetzt!

Sie soll laut Straßennrw 2020 befahrbar sein.

Diese jetzt gefundenen Beeinträchtigungen sind bei der letzten Sperrung für 3 Monate nicht gesehen worden, da sie sich unterhalb von Farbe und Beimenige befinden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stadthagen: Hase wärmt sich auf Polizeiauto
Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?