17.07.14 19:05 Uhr
 1.101
 

Fußball-WM 2014: DFB investierte 22 Millionen Euro

Bekanntlich ist Deutschland in Brasilien Fußball-Weltmeister geworden. Jetzt wurde bekannt, was das ganze Unternehmen gekostet hat.

DFB-Schatzmeister Reinhard Grindel erklärte in einem Gespräch mit den "Ruhr Nachrichten", dass der DFB 22 Millionen Euro für den WM-Titel investiert hat.

"Einen möglichen Gewinn teilen wir in jedem Fall mit der Liga. Die Weltmeister-Prämie, die wir von der FIFA erhalten, beläuft sich auf 25 Millionen Euro", so Grindel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: DFB, Weltmeisterschaft, Investition, Fußball-WM 2014
Quelle: sport1.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2014 19:26 Uhr von Launcher3
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mir wird nur noch schwindlig bei den Zahlen !
Kommentar ansehen
17.07.2014 19:34 Uhr von Schmollschwund
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Na, also. 3 Millionen Gewinn. Hat sich doch gelohnt. Und weiter?

Wer ernten will, der muss erstmal investieren. Ganz einfach.

PS: Die Bundesregierung nimmt jedes Jahr 600 Milliarden ein und es reicht trotzdem nicht.

[ nachträglich editiert von Schmollschwund ]
Kommentar ansehen
17.07.2014 19:50 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
3 Mio Gewinn bei 22 Mio Investition ist doch eine ganz ordentliche Rendite.

Und das sind nur die Gelder der FIFA.
Kommen ja noch weitere Einnahmen von Sponsoren etc. dazu.

Ich sehe da echt keinen Grund von "hohen Kosten" oder von "da bleibt wenig übrig" zu reden.
Kommentar ansehen
17.07.2014 23:25 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und die 22 Mio gingen für was drauf? Also nicht falsch verstehen, ist in Ordnung, die sollen mit ihrem Geld machen was sie wollen.

Ist nur rein aus Interesse, ohne jede Wertung... Wofür braucht man 22 Mio Euro? Alles Prämien? Hotelaufenthalte? Gehälter von Angestellten vor Ort? Macht das alles so viel aus?
Kommentar ansehen
17.07.2014 23:33 Uhr von Failking
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
juhuu, wenigstens ein kleines Plus!

TeKILLA100101

die Flüge nach und in Brasilien (und zurück), Hotelaufenthalte, Team hinter dem Team (ca. 50 Mann), Gehälter, Essen+Trinken, etc. da kommt einiges zusammen in 6 Wochen.

[ nachträglich editiert von Failking ]
Kommentar ansehen
17.07.2014 23:54 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ok, das sehe ich auch alles, kann mir nur nicht vorstellen, dass das ernsthaft 22 Mio kostet. Ich mein das sind immerhin 22 Mio :-D
Kommentar ansehen
18.07.2014 01:13 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube das summiert sich, gerade wenn man betrachtet dass hier wahrscheinlich auch die Vorbereitung für die WM mit einfließt, d.h. die eine oder andere Dienstreise, Arbeitsplätze etc. die bereits seit 2 Jahren finanziert werden. Ist ja nicht so, dass das Team hinter dem Team alles Leiharbeiter sind, die man kurz für die 8 Wochen einstellt. Ich denke dass auch die Beobachtung der anderen Teams, die taktische Analyse der Konkurrenz und der Spieler einiges an Geld verschlingt.

Die Spieler erhalten natürlich auch noch jeder von den 23 eine Prämie in Höhe von 300.000€, das macht alleine auch schon 7,2 Mio.

Die Reisen, die Übernachtungen in nicht gerade günstigen Hotels und und und...

[ nachträglich editiert von derNameIstProgramm ]
Kommentar ansehen
18.07.2014 15:08 Uhr von TeKILLA100101
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ok über 2 Jahre gerechnet, dann kann ich es auch nachvollziehen und glauben. Wäre es nur für letzten 5-8 Wochen gewesen fänd ich das aber trotzdem sehr heftig...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?